Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Zehntausende Russen sind nach Teilmobilmachung bereits aus dem Land geflohen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Sarah Brandner: Sarah Brandner: Model und Freundin von Bastian Schweinsteiger

Sarah Brandner
27.06.2014

Sarah Brandner: Model und Freundin von Bastian Schweinsteiger

Sarah Brandner und Bastian Schweinsteiger sind seit 2007 ein Paar. In Sachen Karriere muss sie sich nicht hinter dem Fußballer verstecken.
Foto: Alexander Hassenstein, dpa

Model, Moderatorin und Schauspielerin: Sarah Brandner ist nicht nur die Freundin von Bastian Schweinsteiger. Die "Spielerfrau" ist eine Macherin.

Sarah Brandner ist viel mehr als nur die "Spielerfrau" von Bastian Schweinsteiger. Sie ist ein erfolgreiches Model und hält nicht viel von der Bezeichnung. "Ich mag das Wort nicht. Spielerfrau, das klingt nach jemandem, der nichts tut, als sich die Nägel zu lackieren", sagte Brandner dem "Zeit-Magazin". "Meinen Freund Bastian Schweinsteiger nennt ja auch keiner Modelmann."

Bereits als 14-Jährige stand Sarah Brandner vor der Kamera

Die heute 25-Jährige modelt seit sie 14 Jahre alt ist. Im Jahr 2010 bestand sie ihr Abitur auf dem Obermenzinger Gymnasium in München. Kurz nach dem Schulabschluss wurde das amerikanische Magazin "Sports Illustrated" auf Sarah aufmerksam. Nur mit Farbe auf ihrem nackten Körper wurde die Schönheit für das Magazin abgelichtet.

Bastian Schweinsteiger holt sich nach dem USA-Spiel bei der WM 2014 bei Sarah Brandner einen Kuss ab.
Foto: Nelson Almeida afp

Brandner modelte für Labels wie "Missoni", "Diesel" und "Gianfranco Ferré"

Gleichzeitig fing Sarah Brandner an, Soziologie und Kunstgeschichte an der LMU-München zu studieren. Das Studium brach sie ab. Sie wurde hauptberuflich Model und machte Karriere. Auch bei großen Modemarken, wie "Missoni", "Diesel" und "Gianfranco Ferré" war sie gefragt und bekam Aufträge.

Bereits mit 19 Jahren lernte Sarah Brandner laut Medienberichten den Bundesliga-Profi Bastian Schweinsteiger kennen. Die beiden haben sich in der Münchner Szene-Boutique "Apartment 20" kennengelernt. Seitdem sind sie eines von Münchens Traumpaaren.

Die Freundin von Bastian Schweinsteiger war auch schon in Deutschlands Kinos zu sehen

2012 und 2013 saß Sarah Brandner in der Jury der NDR-Fernsehshow "Dalli Dalli". Außerdem besetzte sie kleinere Rollen in Kino- und Fernsehfilmen. Unter anderem spielte sie in Til Schweigers Komödie "Kokowääh 2" mit. Im Jahr 2014 war sie in dem Film "Irre sind männlich" zu sehen. maxa

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.