Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Sat.1: "Promi Big Brother" am 17.8.20: Alessia-Millane Herren im Porträt

Sat.1
17.08.2020

"Promi Big Brother" am 17.8.20: Alessia-Millane Herren im Porträt

Alessia-Millane Herren nimmt bei "Promi Big Brother" 2020 teil. Wir stellen sie Ihnen im Porträt vor.
Foto: SAT.1/Willi Weber

Alessia-Millane Herren zog als Ersatz für die freiwillig ausgestiegene Jenny Frankhauser in das "Promi Big Brother"-2020-Haus. Hier stellen wir Ihnen die Kandidatin im Porträt vor.

Am 7. August startete die diesjährige Staffel  von "Promi Big Brother" bei Sat.1. Zu den anfänglich 16 mehr oder minder bekannten Kandidaten gesellte sich nun eine weitere Teilnehmerin: Alessia-Millane Herren zog in den Container und sorgte prompt für Ärger unter den Bewohnern. Doch wer ist die 18-Jährige? Hier stellen wir Ihnen die Kandidatin von Promi Big Brother" 2020 im Porträt vor.

Alessia-Millane Herren im Porträt

Bekannt ist Alessia-Millane Herren als die Tochter von "Lindenstraßen"-Schauspieler, Ballermann-Sänger und Reality-TV-Star Willi Herren. Mit ihrem Einzug in den berühmtesten Container der Welt tritt sie damit in die Fußstapfen ihres Vaters, der bereits 2017 an dem TV-Format teilnahm. Sie ist mit ihren 18 Jahren die jüngste Teilnehmerin in der Geschichte von "Promi Big Brother".

Alessia-Millane Herren ist kein Reality-Neuling

Auch vor ihrem Auftritt bei "Promi Big Brother" 2020 war Alessia-Millane Herren im TV zu sehen. Im März 2019 nahm die 18-Jährige an der Kabel 1-Sendung "Ab ins Kloster" teil. Hier sorgte 18-Jährige allerdings für einige Negativ-Schlagzeilen: Am dritten Tag des Experiments eskalierte die Situation nach einem Streit mit einer Nonne des Klosters. Die Promi-Tochter wurde gegenüber einem Kameramann sogar handgreiflich. Danach packte sie ihre Koffer und verließ das TV-Format gemeinsam mit ihrer jetzigen "Promi Big Brother"-Mitbewohnerin Emmy Russ. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.