Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. So können Sie Brückentage 2021 für mehr Urlaub nutzen

Fenstertage

05.08.2020

So können Sie Brückentage 2021 für mehr Urlaub nutzen

Auch 2021 können Arbeitnehmer Brückentage nutzen, um möglichst viele freie Tage aneinander zu reihen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Brückentage für mehr Urlaub nutzen können.
Bild: Andreas Gebert, dpa (Symbolbild)

2021 ist kein optimales Jahr für Brückentage - viele Feste fallen auf Wochenenden. Trotzdem gibt es Möglichkeiten, die Brückentage gut zu nutzen.

Tag der Arbeit, Tag der deutschen Einheit, Weihnachten: 2021 fallen viele Feiertage auf Wochenenden - für Arbeitnehmer bieten sich damit weniger Chancen, durch geschicktes Legen von Urlaubstagen möglichst viele Brücken zu bauen. Trotzdem: Einige Gelegenheiten bieten sich auch 2021.

Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie 2021 das meiste aus den Brückentagen machen.

Brückentage 2021 im Januar: Bis zu elf freie Tage in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt

Wer entspannt ins Jahr 2021 starten will, kann zum Jahreswechsel mit nur fünf Urlaubstagen auf elf freie Tage kommen - zumindest in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt, wo der Dreikönigstag gefeiert wird.

  • Wer am 31. Dezember 2020 (Silvester) und am 4. und 5. sowie am 7. und 8. Januar 2021 Urlaub nimmt, kommt mit Neujahr und Heilige Drei Könige auf elf freie Tage.
  • In den anderen Bundesländern bietet es sich eher an, bereits am 24. Dezember 2020 (Heilig Abend) in den Urlaub zu starten. Bis einschließlich 3. Januar 2021 kommen Arbeitnehmer so ebenfalls mit fünf Urlaubstagen auf elf freie Tage.

Brückentage 2021 in Berlin: Chance auf neun freie Tage im März

Berlin hat seit 2019 mit dem Frauentag am 8. März einen zusätzlichen Feiertag. In diesem Jahr können Bürger der Hauptstadt durch den Einsatz von vier Urlaubstagen zwischen dem 9. und 12. März auf ganze neun freie Tage kommen.

Brückentage im April bieten bundesweit die Chance auf zehn freie Tage

2021 fällt Ostern auf das erste April-Wochenende. Rund um die Feiertage bieten sich zwei Gelegenheiten, jeweils neun Tage frei zu machen.

  • Wer vom 29. März bis zum 1. April vier Tage Urlaub nimmt, kommt bis einschließlich 5. April (Ostermontag) auf zehn freie Tage.
  • Auch, wer erst am 2. April (Karfreitag) startet, kommt auf zehn freie Tage. Dafür müssen Arbeitnehmer zwischen dem 6. und 9. April vier Tage Urlaub nehmen.

Mai 2021 - Brückentage: Bundesweit bis zu zwölf freie Tage möglich

Rund um Christi Himmelfahrt am 13. Mai und das Pfingstwochenende gibt es verschiedene Konstellationen. Für Arbeitnehmer sind bis zu zwölf freie Tage möglich.

  • Wer eine kleine Reise machen will, kann am 14. und zwischen dem 17. und 21. Mai sechs Tage Urlaub nehmen - und sich so insgesamt zwölf freie Tage gönnen.
  • Wer nur Himmelfahrt nutzen möchte, bekommt mit vier Urlaubstagen vom 10. bis 12. sowie am 14. Mai neun freie Tage zusammen.
  • Auch an Pfingsten sind neun Tage möglich - dafür müssen Arbeitnehmer vom 25. bis zum 28. Mai vier Urlaubstage nehmen.
  • Der 1. Mai fällt 2021 dagegen leider auf einen Sonntag.

Juni 2021: Bayern, Hessen, NRW und Co. mit einem Brückentag

Ein verlängertes Wochenende können sich Arbeitnehmer Anfang Juni verschaffen: Um am Wochenende nach Fronleichnam (3. Juni) vier Tage frei zu haben, ist lediglich ein Urlaubstag am 4. Juni vonnöten. Allerdings wird Fronleichnam nur in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gefeiert.

Brückentage im August 2021: Bayern und Saarland gehen leer aus

Nur Bayern und das Saarland begehen am 15. August Mariä Himmelfahrt. Für einen Brückentag bietet sich 2021 aber keine Gelegenheit. Das Fest fällt auf einen Sonntag. Auch das Hohe Friedensfest, das am 8. August nur in Augsburg gefeiert wird, fällt 2021 auf einen Sonntag.

Brückentage 2021: Thüringen winken im September neun freie Tage

Seit 2019 begeht der Freitstaat Türingen am 20. September den Weltkindertag als gesetzlichen Feiertag. 2021 sind rund um den Feiertag neun freie Tage möglich - mit dem Einsatz von vier Urlaubstagen zwischen dem 21. und 24. September.

Im Oktober 2021 bietet sich keine Chance auf Brückentage

Der Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) fällt 2021 auf einen Sonntag - Brückentage ergeben sich also keine. Auch der Reformationstag, der am 31. Oktober in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen gefeiert wird, liegt 2021 auf einem Sonntag.

Brückentage im November 2021: Freie Tage für Bayern, NRW und Sachsen

Im November bieten sich zwei Gelegenheiten für Brückentage: Allerheiligen am 1. November und der Buß- und Bettag am 17. November - letzterer allerdings nur in Sachsen.

  • Neun freie Tage können Arbeitnehmer in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland rund um Allerheiligen bekommen. Dazu sind vier Urlaubstage vom 2. bis 5. November nötig.
  • Ebenfalls neun Tage können Sachsen in der Monatsmitte freimachen: Vier Tage Urlaub müssen dafür beantragt werden - am 15. und 16. sowie am 18. und 19. November.

Dezember 2021: Rund ums Fest gibt es keine Brückentage

Rund um Weihnachten und Neujahr bieten sich 2021 keine Gelegenheiten für Brückentage - im Gegenteil: Die Weihnachtsfeiertage am 25. und 26. Dezember fallen auf ein Wochenende, liegen also ungünstig für Arbeitnehmer. (dfl)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren