Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin schwört Russen im Ukraine-Krieg auf "langen Prozess" ein
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Stuttgart-Bahnhof: Waggons durchbrechen Poller: Verzögerungen & Ausfälle im Bahn-Verkehr

Stuttgart-Bahnhof
30.11.2012

Waggons durchbrechen Poller: Verzögerungen & Ausfälle im Bahn-Verkehr

Entgleiste Güterzugwaggons stehen am 30.11.2012 in Stuttgart (Baden-Württemberg) auf einem Bahnsteig des Bahnhof Feuerbach. Die Waggons hatten sich ohne Fahrer in Kornwestheim in Bewegung gesetzt, fuhren bis nach Feuerbach wo sie gegen den Bahnsteig prallten.
6 Bilder
Entgleiste Güterzugwaggons stehen am 30.11.2012 in Stuttgart (Baden-Württemberg) auf einem Bahnsteig des Bahnhof Feuerbach. Die Waggons hatten sich ohne Fahrer in Kornwestheim in Bewegung gesetzt, fuhren bis nach Feuerbach wo sie gegen den Bahnsteig prallten.
Foto: Franziska Kraufmann, dpa

Bahnhof Stuttgart: Ein Unfall mit abgekoppelten Waggons sorgt für Chaos im Zugverkehr. Eine Strecke wurde komplett gesperrt.

Ein Unfall mit abgekoppelten Waggons hat in Stuttgart ein Chaos im Zugverkehr ausgelöst. Drei leere Waggons hatten sich am heutigen Freitagmorgen am Güterbahnhof in Kornwestheim aus bisher ungeklärter Ursache selbstständig gemacht und seien wenig später in den Feuerbacher Bahnhof gekracht, teilte das Lagezentrum des Innenministeriums mit. Verletzt wurde niemand.

Stuttgarter Hauptbahnhof: Chaos nach Waggon-Unfall

Die Waggons eines Autoreisezugs waren auf der abschüssigen Strecke etwa sieben Kilometer mit hoher Geschwindigkeit Richtung Stuttgart-Mitte gerollt. Ein aufmerksamer Bahn-Mitarbeiter stellte die Weichen um und leitete das Gespann auf ein Abstellgleis. Am Bahnhof Feuerbach durchschlugen die tonnenschweren Waggons einen Prellbock und entgleisten.

Deutsche Bahn: ICE-Züge von und nach Stuttgart-Hauptbahnhof nicht betroffen

Das Gespann riss mehrere Träger des Bahnhofdaches ein, das daraufhin teilweise einstürzte. Auch die Oberleitungen wurden beschädigt. Das gesamte Dach drohe weiterhin einzustürzen, weshalb der Bahnhof weiträumig abgesperrt wurde, sagte der Sprecher.

Bahnhof Stuttgart - Strecke zwischen Kornwestheim und Feuerbach vollständig gesperrt

Auch die Bewohner im Obergeschoss des Bahnhofsgebäudes wurden in Sicherheit gebracht. Bahnreisende werden im Nah- und Regionalverkehr den ganzen Tag mit Verzögerungen rechnen müssen. Die Strecke zwischen Kornwestheim und Feuerbach wurde vollständig gesperrt, erklärte die Bahn. ICE-Züge von und nach Stuttgart-Hauptbahnhof seien nicht betroffen.

Nach Güterzugunglück tausende Pendler mit Verspätung

Nach dem Güterzugunfall im S-Bahnhof Stuttgart-Feuerbach mussten am Freitagmorgen tausende Pendler bei Schnee und Regen Verspätungen und Zugausfälle in Kauf nehmen. Regionalbahnen aus Karlsruhe, Heidelberg, Würzburg und Neckarelz in Richtung Landeshauptstadt konnten nicht bis Stuttgart durchfahren, auch eine der sechs Stuttgarter S-Bahn-Linien hielt an einer früheren Endstation als üblich dpa/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.