Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Stuttgart: Nach elf Jahren Prozess um toten Tobias

Stuttgart
08.03.2012

Nach elf Jahren Prozess um toten Tobias

Die Anklage wirft Rolf H. Mord und  versuchten schweren sexuellen Missbrauch vor.
Foto: dpa/Feature

Nach mehr als elf Jahren hat am  Donnerstag vor dem Landgericht Stuttgart der Prozess um den Tod des  elfjährigen Tobias begonnen.

Der Schüler war am 30. Oktober 2000  mit zahlreichen Messerstichen getötet worden. Seine Leiche wurde in  einem Teich in der Nähe seines Heimatorts im Kreis Böblingen  gefunden. 300 Beamte suchten in den Folgetagen nach dem Täter. Taucher, Spürhunde und Polizeihubschrauber waren im Einsatz.

Im Jahr 2002 wird die bis dahin erfolglos arbeitende Sonderkommission "Weiher" aufgelöst. Beim bis dahin weltweit größten Speicheltest wurden dan mehr als 10 000 Menschen überprüft. 1300 Hinweise gingen ein - jedoch auch ohne Fahndungserfolg.

Erst im vergangenen August war die Polizei auf die Spur des  heute 48-jährigen Angeklagten Rolf H. gekommen. Als die Beamten in  einem anderem Zusammenhang seine Wohnung durchsuchten, fanden sie  Zeitungsartikel und Fotos, die sie misstrauisch machten.

Im Verhör gestand der Mann die Tat. Die Anklage wirft Rolf H. Mord und  versuchten schweren sexuellen Missbrauch vor. AZ, dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.