1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tagesschau: Moderatorin Charlotte Maihoff verlässt ARD

ARD Tagesschau

10.07.2017

Tagesschau: Moderatorin Charlotte Maihoff verlässt ARD

Charlotte Maihoff verlässt die Tagesschau.
Bild: NDR/ARD-Design, dpa

Die Nachrichtensprecherin und Journalistin Charlotte Maihoff verlässt nach mehr als drei Jahren das Moderatorenteam der Tagesschau – und wechselt zur Konkurrenz.

Die 34-jährige Charlotte Maihoff hört beim Öffentlich-Rechtlichen auf und wird das neue Gesicht von "RTL Aktuell". Ab September wird sie neben Chefmoderator Peter Kloeppel sowie Annett Möller und Maik Meuser im Einsatz sein, teilte der Privatsender RTL am Montag mit. Im Wechsel mit Meuser soll sie Kloeppel vertreten, auch wenn Möller nach ihrer Elternzeit zurückkommt.

Begeisterung bei RTL: „kompetente und sympathische News-Frau”

Der Neuzugang stößt bei RTL auf Begeisterung. Michael Wulf, RTL-Chefredakteur und Geschäftsführer von infoNetwork, sagt: „Wir freuen uns, mit Charlotte Maihoff eine kompetente und sympathische News-Frau für unsere Hauptnachrichtensendung gewonnen zu haben. Mit ihrer Erfahrung verstärkt sie unser Moderatoren-Team bei 'RTL Aktuell' perfekt. Damit verfolgen wir weiterhin konsequent unsere Strategie, starke Gesichter für unsere starken Marken aufzubauen."

Auch Maihoff scheint sich über ihren zukünftigen Job zu freuen: „Das Team von ‚RTL Aktuell‘ gilt als eines der besten im deutschen Nachrichtengeschäft. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit diesen Kollegen, auf die neue Aufgabe und darauf, ein Gesicht dieser Sendung zu werden."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Charlotte Maihoff - Eine Journalistin mit Erfahrung

Maihoff, geboren 1982 in Neunkirchen im Saarland, arbeitete bereits während ihrer Schulzeit als Reporterin und Moderatorin beim Jugendradio des Saarländischen Rundfunks. Nach dem Abitur studierte sie Informationswissenschaft, Französische Linguistik sowie Wirtschaftsinformatik an der Universität des Saarlandes und arbeitete währenddessen beim WDR in Köln. Anschließend absolvierte sie die Redakteursausbildung der Henri-Nannen-Schule in Hamburg, wobei sie bei Spiegel-TV und beim Magazin Stern Station machte. Zwischen 2010 und 2015 schrieb und präsentierte sie Nachrichten beim Deutschlandfunk, ab April 2014 moderierte Maihoff bei tagesschau24. Für eine Reportagenreihe aus dem französischen Toulouse erhielt sie den Kurt-Magnus-Preis, der als einer der bedeutendsten Hörfunkpreise in Deutschland gilt. AZ/dpa

Lesen Sie auch:

Linda Zervakis: "Mein Spitzname war Zaziki. Ich bin oft verprügelt worden"  

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
dpa_1496A400DB1B244E(1).jpg
TV

"Aktenzeichen XY" heute: Die Fälle am 14. November 2018

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen