Newsticker
RKI: Drei Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Taschendiebe sind vor allem auf Smartphones scharf

Kriminalität

03.09.2014

Taschendiebe sind vor allem auf Smartphones scharf

Das Oktoberfest gilt bei der Polizei aber als Taschendieb-Magnet. Immer beliebter sind Smartphones als Beute. Ein Trick-Taschendieb erklärt, wie man sich am besten schützt.
Bild: Daniel Naupold/Illustration (dpa)

Das Oktoberfest gilt bei der Polizei als Taschendieb-Magnet. Immer beliebter sind Smartphones als Beute. Ein Trick-Taschendieb erklärt, wie man sich am besten schützt.

Taschendiebe schlagen nach Einschätzung von Polizei-Experten inzwischen zu jeder Jahreszeit zu. "Die klassische Hauptsaison im Sommer oder in der Vorweihnachtszeit gibt es nicht mehr", sagte der Leiter der zuständigen Fahndungsabteilung im Berliner Landeskriminalamt, Patrick Schwarz. "Eine große Verschnaufpause haben wir daher nicht mehr." Immer beliebter bei den Dieben seien teure Smartphones.

Oktoberfest zieht Taschendiebe an

Regionale Höhepunkte für die Taschendiebe gebe es noch immer. Das am 20. September beginnende Oktoberfest ziehe Taschendiebe von überall an. Ein Viertel aller Taschendiebstähle in München würden während des Festes begangen, sagte Schwarz, dessen Leute jedes Jahr in die bayerische Landeshauptstadt fahren, um die Kollegen zu unterstützen.

136.000 Taschendiebstähle wurden 2013 in Deutschland registriert. Das sind 18.000 Taten mehr als im Vorjahr (plus 15,6 Prozent), wie eine Auswertung der Polizei-Statistiken durch das Internetportal ab-in-den-urlaub.de ergab. Polizisten gehen von einer Dunkelziffer aus, die noch einmal so hoch ist. Betroffen sind vor allem Großstädte.

In der Enge der U-Bahn oder auf den Rolltreppen tun sich Taschendiebe leicht.
6 Bilder
Taschendiebe auf der Wiesn: Wie kann man sich schützen?

Trick-Taschendieb: Anschreien hilft

Wie man sich vor den tückischen Dieben schützen kann, erklärt Charly Borra. Der "König der Taschendiebe" tritt seit knapp vier Jahrzehnten in Theatern und Varietés als Trick-Taschendieb auf.

Wie gehen professionelle Taschendiebe vor?

Es ist ja so, dass die Taschendiebe immer die schwächsten der Gesellschaft beklauen. Sie beobachten sehr gut und wenn dann der richtige Moment da ist, dann wird das Opfer abgelenkt mit Stoßen, Rempeln und so weiter. Taschendiebe arbeiten selten alleine, meistens in Gruppen.

Wie wehrt man sich? 

Man sollte möglichst schauen, dass man sich eine Intimsphäre schafft, um andere auf Abstand zu halten im Gedränge. Und immer beobachten, was passiert. Dazu schärft man seine Instinkte, wieder Hören und Schauen zu lernen, ist wichtig. Außerdem sollte man so wenig wie möglich bei sich tragen. Bargeld und Portemonnaie gibt man besser in die Vordertasche, da ist man empfindlicher. Eine Frau sollte nur das Nötigste in die Handtasche nehmen und sie quer über die Schulter hängen. Die Hand unter der Schulter sollte die Tasche fixieren. Wenn jemand zudringlich wird, sollte man ihn laut anschreien, voll laut schreien. 

Erkennen Sie aktive Taschendiebe, wenn Sie in Großstädten unterwegs sind?

Es gibt typische Diebe. Die suchen sich ihre Opfer gezielt aus, genauso wie ich auf der Bühne. Ich bemerke sie oft schon, wenn sie umherblicken und ihre Beute suchen. dpa/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren