Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tatort: Katja Riemann kehrt zurück zum "Tatort"

Tatort
15.06.2013

Katja Riemann kehrt zurück zum "Tatort"

Katja Riemann kehrt zurück zum "Tatort". Die 49-jährige Schauspielerin übernimmt eine Gastrolle als BKA-Ermittlerin.
Foto: dpa

Die Schauspielerin Katja Riemann ermittelt am Sonntag an der Seite der Leipziger Tatort-Kommissare. Die Arbeit der neuen Ermittlerin soll aber eine einmalige Sache bleiben.

Vor 24 Jahren war Katja Riemann schon einmal im "Tatort" zu sehen. Jetzt kehrt sie zurück in das Erfolgsformat im Ersten. Am Sonntagabend wird Riemann die Ermittlerin Linda Groner spielen - eine Gastrolle.

Bei ihrem ersten Auftritt 1989 trat Riemann an der Seite von Götz George alias Schimanski im Tatort auf. Sie spielte damals Katja Schaaf, die Schwester eines Verdächtigen. Ihre damalige Rolle gab der Tatort-Folge sogar den Namen - "Katjas Schweigen".

Katja Riemann spielt die BKA-Ermittlerin Linda Groner

Am Sonntag ermittelt das Leipziger Duo Eva Saalfeld und Martin Wuttke Andreas Keppler in der Folge "Die Wahrheit stirbt zuerst", in der es um den Tod eines 7-jährigen türkischen Mädchens geht. Bei ihren Ermittlungen bekommen die beiden Polizisten dann Unterstützung von der BKA-Ermittlerin Linda Groner.

BILD-Zeitung: Riemanns Auftritt bleibt einmalig

Doch der Auftritt von Riemann scheint einmalig zu bleiben. Wie die BILD-Zeitung berichtet, wollte sich Riemann nicht zu der Frage äußern, ob sie von nun an öfter im "Tatort" ermitteln werde.

Ein Sprecher des MDR, so die BILD, soll jedoch alle Hoffnungen auf ein Widersehen ausgelöscht haben: "Frau Riemann ist einmalig. Der Aufritt hier ist einmalig geplant."

Simone Thomalla hatte Spaß mit Katja Riemann

Kollegin Simone Thomalle äußerte sich gegenüber der BILD-Zeitung jedoch positiv über die Rolle der Linda Groner. "Katja Riemann spielt die Ex von Keppler, was natürlich eine besondere Spannung zwischen ihr und Eva Saalfeld erzeugt.

Ein erneuter Auftritt ist, soweit ich weiß, nicht geplant. Wir haben immer ganz großartige Kollegen in den einzelnen Episoden, und so hat auch die Arbeit mit Katja viel Spaß gemacht."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.