Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
USA: Hätten kein Problem mit Lieferung deutscher Kampfpanzer an die Ukraine
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tatort Kritik: "Auf einen Schlag": So wird der Dresden-Tatort heute

Tatort Kritik
07.07.2019

"Auf einen Schlag": So wird der Dresden-Tatort heute

Das Dresdner Team am Tatort im Zwinger: Maria Mohr (Jella Haase), Karin Gorniak (Karin Hanczewski), Henni Sieland (Alwara Höfels) und Peter Michael Schnabel (Martin Brambach).
Foto: Andreas Wünschirs, MDR (Archiv)

Mord in der Schlagerwelt: Gorniak und Sieland ermitteln im Tatort heute zwischen alternden Stars und schönem Schein. Lohnt sich "Auf einen Schlag"? Die Kritik.

Der Tatort ist in der Sommerpause. In den kommenden Wochen zeigt das Erste am Sonntagabend Wiederholungen alter Fälle. Die Erstausstrahlung des Dresden-Tatorts "Auf einen Schlag" fand am 06. März 2016 statt.

Handlung: Der Dresden-Tatort heute am Sonntag im Schnellcheck

Inmitten der Proben zur Unterhaltungsshow "Hier spielt die Musik" ist einer der Lokalmatadoren, Toni Derlinger vom Gesangsduo "Toni & Tina", erschlagen in den Kulissen aufgefunden worden. Auf den ersten Blick war der Schlagerstar allseits beliebt und hatte keine Feinde. Seine Frau und Gesangspartnerin Tina (Alexandra Finder) ist verzweifelt, der langjährige Manager Rollo Marquardt (Hilmar Eichhorn) wirkt, als hätte er einen Sohn verloren. Es fällt schwer, sich in diesem Umfeld, das viele Fans als letzte Bastion einer heilen Welt schätzen, einen grausamen Mord vorzustellen. War es ein enttäuschter Fan, der sich zurückgewiesen fühlte? Oder ging es um Geld?

Anscheinend lief es für Tina und Toni in letzter Zeit aber nicht mehr rund. Maik Pschorrek (Andreas Guenther), ein aalglatter Jungmanager und Konzertveranstalter, erobert mit dubiosen Methoden den Markt und hat mit Künstlern wie der poppigen Laura und den Volks-Rock'n' Rollern "Herzensbrecher" aufstrebende Stars unter Vertrag. Wollte Toni kurz vor seinem Tod zu Maik Pschorrek wechseln, um seine Karriere zu beleben?

Kommissarin Karin Gorniak in der Garderobe der Schlagersängerin Tina Derlinger (Alexandra Finder), im Beisein von Tinas Manager Rollo Marquard (Hilmar Eichhorn).
Foto: Andreas Wünschirs, MDR

Während Die die Ermittlerinnen Karin Gorniak (Karin Hanczewski ) und Henni Sieland (Alwara Höfels) immer tiefer in die Welt der Volksmusik aus undurchsichtigen Geschäften, alternden Stars und schönem Schein eintauchen, entdeckt ihre junge Kollegin Maria Mohr (Jella Haase) den entscheidenden Hinweis - und bringt sich dabei in große Gefahr.

Kritik: Lohnt es sich, bei "Auf einen Schlag" heute einzuschalten?

Der neue Sachsen-Tatort will jung sein, pendelt zwischen Ironie und Brutalität und setzt dafür auf emanzipierte Frauen, schwule Volksmusiker und den Konflikt der Generationen. Autor Ralf Husmann sind knackige Dialoge eingefallen, was sich vom Hintergrund der Hauptfiguren nicht sagen lässt. Sieland will ein Kind von ihrem Softi-Freund, den sie durchfüttert. Die alleinerziehende Gorniak hat einen schwer pubertierenden Knaben. Nichts neues also. Aber diese Geschichten aus Dresden sind ausbaufähig.

Lesen Sie dazu auch

Das waren die Pressestimmen zur Erstausstrahlung von "Auf einen Schlag": Die Presse ist begeistert, Volksmusiker fühlen sich verhöhnt

Schauspieler: Das sind die Darsteller im Dresden-Tatort heute

  • Karin Gorniak: Karin Hanczewski
  • Henni Sieland: Alwara Höfels
  • Peter Michael Schnabel: Martin Brambach
  • Maria Magdalena Mohr: Jella Haase
  • Tina Derlinger: Alexandra Finder
  • Rollo Marquardt: Hilmar Eichhorn
  • Maik Pschorrek: Andreas Guenther
  • Albert Kästner: Nicholas Reinke
  • Marco: Till Wonka
  • Mirco: Nikolaus Benda
  • Sängerin Laura: Sina Ebell
  • Walther Ungerland: Michael Specht
  • Frau Schwarz: Rosa Enskat
  • Ingo Mommsen: Leon Ullrich
  • Falko Lammert: Peter Trabner
  • Ole Herzog: Franz Hartwig
  • Aaron Gorniak: Alessandro Emanuel Schuster
  • Thomas Jungbluth: Tom Lass

Tatort heute: Vorschau, Stream und ganze Folgen in der ARD-Mediathek

Das Erste zeigt alle Tatort-Folgen parallel zur TV-Ausstrahlung am Sonntag auch als Live-Stream in der ARD -Mediathek (zur Mediathek). Die Folgen sind dort im Anschluss über mehrere Wochen abrufbar - aus Jugendschutzgründen allerdings nur zwischen 20 und 6 Uhr. Ein Vorschau zu jedem neuen Fall postet das Erste immer auf seiner Website und auf der Tatort-Facebook-Seite.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Facebook anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Kommissare: Gorniak und Winkler sind das Tatort-Team in Dresden

Für den alten Dresden-Tatort ermittelten bis 1999 etwas betulich Peter Sodann und Bernd Michael Lade an der Elbe, bevor sie nach Leipzig wechselten. Seit 2008 gingen dann Simone Thomalla und Martin Wuttke in Leipzig auf Verbrecherjagd, mussten jedoch ihren Dienst quittieren.

2016 folgte dann eine Neuauflage. Bei einer Online-Ausschreibung gingen dutzende Bewerbungen beim Mitteldeutschen Rundfunk ein - letztlich fiel die Entscheidung auf Dresden. Mit den Kommissarinnen Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Henni Sieland (Alwara Höfels) ermittelte erstmals in der Tatort-Geschichte ein reines Frauenteam. Allerdings hielt die Konstellation nicht lange. Bereits 2018 erklärte Höfels ihren Ausstieg, im April 2019 übernahm Oberkommissarin Leonie Winkler (Cornelia Gröschel).

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
23 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Foto: Martin Valentin Menke, WDR/Colonia Media GmbH

Gorniak ist effizient wie eine Steuererklärung, hat aber durchaus Sinn für Humor. Den braucht sie auch, denn sie ist alleinerziehende Mutter eines Sohnes, der in einer schwierigen Phase steckt. Kriminalkommissarin Leonie Winkler hat ihre Polizeiausbildung als Jahrgangsbeste abgeschlossen. Sie ist die Tochter des pensionierten Dresdener Polizeibeamten Otto Winkler, der mit ihrem Chef Peter Michael Schnabel befreundet ist.

Der Leiter des Kommissariats kann durchaus als altmodisch bezeichnet werden. Er hört gern Schlager, steht auf Kriegsfuß mit Handy und "diesem" Internet und reißt gern mal Witze, die nicht politisch korrekt sind. Ein Mann, der nach Einschätzung seiner Kolleginnen endlich mal in "unserem Zeitalter ankommen" sollte.

Sendetermine: Das sind die kommenden Tatort-Folgen am Sonntag

  • 07. Juli: "Tatort: Auf einen Schlag" (Wdh., Dresden)
  • 14. Juli: "Tatort: Familien" (Wdh., Köln)
  • 21. Juli: "Tatort: Stau" (Wdh., Stuttgart)
  • 28. Juli: "Tatort: Söhne und Väter" (Wdh., Saarbrücken)
  • 04. August: "Tatort: Gott ist auch nur ein Mensch" (Wdh., Münster)
  • 11. August: "Polizeiruf 110: Mörderische Dorfgemeinschaft" (Magdeburg)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.