Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Taylor Swift: Neues Album "Lover" - Taylor Swift kehrt mit Pastell-Ästhetik zurück

Taylor Swift
23.08.2019

Neues Album "Lover" - Taylor Swift kehrt mit Pastell-Ästhetik zurück

Bei den Teen Choice Awards 2019 hatte Taylor Swift ihren Song "Lovers" angekündigt.
Foto: Danny Moloshok, dpa (Archiv)

Taylor Swift hat ihr siebtes Album mit dem Titel "Lover" rausgebracht. Das Video zur gleichnamigen Single hat nach zehn Stunden bereits über vier Millionen Views.

Seit Freitag, 23. August, ist das neue Album "Lover" von Taylor Swift erhältlich. Zuvor hatte sie die Singles "Me!" mit "Panic! at the Disco"-Leadsänger Brendon Urie, "You Need to Calm Down" und den Titelsong des Albums "Lover" veröffentlicht.

Taylor Swift: Videos erreichen Rekordzahlen. "Lover" auch?

In der Rangliste der Online-Videos mit den meisten Views innerhalb der ersten 24 Stunden ist Taylor Swift zweimal vertreten. Ihr Video "Me!" schafft es mit 65,2 Millionen Views auf Platz drei und mit "Look What You Made Me Do" besetzt sie Platz 8. Ihr neues Video zu "Lover" hat nach zehn Stunden bereits über vier Millionen Views, Tendenz steigend. Und mit der Premiere des Videos von "Lover" läutet sie auch den Release des Albums ein.

Mit "Lover" kehrt Taylor Swift zu ihren Country-Wurzeln zurück

Mit Country Musik und Singles im Stil wie "Love Story" wurde Taylor Swift bekannt. In ihrem vierten Album wandte sich die Sängerin aber dann mehr dem Pop-Genre zu. So wie ihre Musik veränderte sich auch die Ästhetik der Videos. Nach Videos wie "Bad Blood" oder "Look What You Made Me Do", in denen die Künstlerin in dunklen Outfits knallhart auftritt, ist ihr neues Album und die bis jetzt drei Videos in einem pastellfarbenen Stil gehalten. Und mit ihrer neusten Single "Lover" wendet sie sich der Country Musik wieder zu.

Taylor Swift kündigt an, ihre Alben neu aufzunehmen

Das neue Album bedeutet nicht nur einen kompletten Stilwechsel für Taylor Swift, sondern stellt auch das erste Album dar, das Sängerin rechtlich selbst besitzt. Sie kündigte an, unter ihrem Label "Taylor Swift Productions" ihre Musik von ihren ersten fünf Alben neu aufzunehmen. Die Künstlerin hat laut ihrem Vertrag ab November 2020 die Möglichkeit dazu, um damit alle Rechte an der Musik zu bekommen. In einem Interview äußerte sie sich darüber, dass sie der Meinung ist, jeder Künstler solle seine eigene Musik besitzen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren