Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tess Holliday: Supermodel mit 117 Kilogramm

Model

22.05.2015

Tess Holliday: Supermodel mit 117 Kilogramm

Tess Holiday wiegt fast 120 Kilogramm - und ist dennoch Profi-Model.
Bild: Tess Holliday/Facebook/Screenshot AZ

Kleidergröße 52 und ein Model-Vertrag - passt das zusammen? Ja, zumindest im Fall von Tess Holliday. Die fühlt sich in ihrem üppigen Körper wohl und hat damit großen Erfolg.

"Ich bin ein Model und liebe jeden Zentimeter meiner herrlichen Kurven": So stellt sich Tess Holliday auf ihrem Facebook-Profil vor. Die 29-Jährige hat geschafft, wovon Millionen junger Mädchen träumen - sie hat einen professionellen Modelvertrag unterschrieben, bei der Agentur Milk Management. Dazu musste sie sich allerdings nicht auf Kleidergröße 34 runterhungern, ganz im Gegenteil.

Tess Holliday trägt Kleidergröße 52 und wiegt bei einer Größe von 1,65 Meter ganze 117 Kilogramm. Das ist selbst unter Plus-Size-Models ein ordentliches Pfund. Genauer gesagt, ist die als Ryann Meagan geborene US-Amerikanerin das dickste Profimodel der Welt. Trotzdem, oder gerade deshalb, startet die 29-Jährige zur Zeit richtig durch. Tess Holliday war auf dem Cover der italienischen Ausgabe derVogue zu sehen, in der neuesten Ausgabe des People Magazine ziert sie ebenfalls das Titelblatt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tess Holliday zeigt sich gerne freizügig

"Die Realität ist: Ich bin fett. Das ist ein Word, ein Adjektiv. Und es ist mir egal", sagt Holliday über ihr extremes Übergewicht. Mit ihrer Einstellung zu Schönheitsidealen hat die Mutter von zwei Kindern viele Fans auf Facebook, Twitter und Instagram gefunden. Sie teilt auf den Plattformen täglich Fotos aus ihrem Privatleben und ihrer Karriere, zeigt sich dabei auch gerne in sexy Dessous oder Latexkleidern.

In den Kommentarspalten wird das Plus-Size-Model dafür häufig als "Idol" und "Inspirationsquelle" gefeiert, es gibt jedoch auch Kritiker. Die werfen Tess Holliday vor, mit ihrem ungesunden Körpergewicht ein schlechtes Vorbild für übergewichtige Teenager zu sein, die es insbesondere in den USA immer häufiger gibt. Tess Holliday kennt das Problem, sie wurde in der Schule selbst gemobbt und verließ diese mit 17 Jahren. Ihre Popularität nutzt die selbsternannte Feministin dazu, mit ihrer Kampagne #EffYourBeautyStandards anderen übergewichtigen Frauen dabei zu helfen, ihr Aussehen zu akzeptieren und sich selbst zu lieben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren