1. Startseite
  2. Panorama
  3. The Kominsky Method, Staffel 2: Start, Handlung, Folgen, Trailer, Kritik

Netflix

22.10.2019

The Kominsky Method, Staffel 2: Start, Handlung, Folgen, Trailer, Kritik

Staffel 2 von "The Kominsky Method" startet Ende Oktober auf Netflix. Hier alle Infos zu Start, Folgen, Handlung, Schauspielern im Cast, Trailer, Live-Stream und Kritik.
Bild: Michael Yarish, Netflix

In wenigen Tagen startet Staffel 2 von "The Kominsky Method" auf Netflix. Hier gibt es alle Infos rund um Start, Folgen, Handlung, Cast, Trailer, Stream und Kritik.

"The Kominsky Method": Nach dem großen Erfolg von Staffel 1 steht nun auch Staffel 2 in den Startlöchern. Bei der Netflix-Serie handelt es sich um das neue Projekt von Chuck Lorre, der unter anderem "The Big Bang Theory" und "Two and a Half Men" mitentwickelt hat.

Lorre war für seine Werke breits acht Mal für den Emmy nominiert, konnte bisher aber noch keine der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen.

"The Kominsky Method" auf Netflix: Start und Folgen von Staffel 2

Staffel 2 von "The Kominsky Method" wird ab dem 25. Oktober 2019 bei Netflix im Stream verfügbar sein. Auch Staffel 2 wird insgesamt wieder acht neue Episoden umfassen, die jeweils etwa 30 Minuten dauern.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Für das Projekt hat sich Chuck Lorre eine Größe des Schauspielgeschäfts ins Boot geholt: Michael Douglas. Der Streaming-Dienst kann 30 Tage lang kostenlos genutzt werden, danach kostet ein Abo zwischen 7,99 und 15,99 Euro.

"The Kominsky Method", Handlung: Worum geht es in der Netflix-Serie?

Hauptcharakter und Namensgeber der Serie ist Sany Kominsky (Michael Douglas), der zwar ein anerkannter Schauspieler ist, den Durchbruch in Hollywood jedoch nie geschafft hat. Seine Rente bessert er sich als Schauspiel-Coach auf und kann kaum noch darauf hoffen, für Schauspielrollen gebucht zu werden.

Sein Agent und Freund Norman ist beim Finden neuer Rollen keine große Hilfe, da seine an Krebs erkrankte Frau viel Aufmerksamkeit und Unterstützung braucht.

Die Serie setzt sich auseinander mit den Beschwerden des Alters und damit, wie man mit den schwersten Zeiten des Lebens umgeht. Die beiden Freunde lassen sich auch angesichts schwerer Entscheidungen und trauriger Schicksale nie den Humor nehmen.

"The Kominsky Method": Schauspieler und Synchronsprecher in Staffel 2

Für sein neuestes Werk hat sich Chuck Lorre eine hochkarätige Besetzung ins Boot geholt. Sowohl Hauptdarsteller Michael Douglas als auch Alan Arkin, der in der Serie seinen Freund Norman spielt, sind bereits mit einem Oscar ausgezeichnet worden.

Unter anderem hat auch Danny Devito einen Gastauftritt in der Netflix-Serie. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Darsteller und Synchronsprecher von "The Kaminsky Method".

Hauptdarsteller:

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Sandy Kominsky Michael Douglas Volker Brandt
Norman Newlander Alan Arkin Jan Spitzer
Mindy Sarah Baker Nicole Hannak
Lisa Nancy Travis Arianne Borbach

Nebendarsteller:

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Jude Graham Rogers Tobias Schmidt
Margaret Melissa Tang Jessica Rust
Theresa Emily Osment Marieke Oeffinger
Dr. Wexler Danny DeVito Jürgen Kluckert
Phoebe Lisa Edelstein Sabine Arnhold
Breana Ashleigh LaThrop Lina Rabea Mohr
Darshani Jenna Lyng Adams Leonie Dubuc
Lane Casey Brown Amadeus Strobl
Eileen Susan Sullivan Katarina Tomaschewsky
Mathew Cedric Begley Maximilian Spitzer

Kritik und Trailer von "The Kominsky Method" Staffel 2

Die erste Staffel kam bei den Kritikern unterschiedlich an. Insgesamt muss sich die Serie mit einem durchwachsenen Ergebnis von 68/100 Punkten auf der Website metacritic zufrieden geben. Hier auf dieser Seite können Sie sich selbst ein Bild von den Meinungen der verschiedenen Zeitungen und Online-Magazine machen.

Vor kurzem hat Netflix einen ersten Trailer für Staffel 2 von "The Kominsky Method" veröffentlicht. Hier können Sie ihn ansehen:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren