Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Wölfe: In Sachsen wurden zwei neue Wolfsrudel nachgewiesen

Wölfe
28.07.2018

In Sachsen wurden zwei neue Wolfsrudel nachgewiesen

In Sachsen sind zwei neue Wolfsrudel aufgetaucht. Damit gibt es in dem Bundesland deutschlandweit die meisten Wölfe.
Foto: Bernd Wüstneck, dpa (Symbolbild)

In den sächsischen Landkreisen Bautzen und Görlitz wurden zwei neue Wolfsrudel nachgewiesen. In Sachsen leben damit aktuell 17 Wolfsrudel und 4 Paare.

Sachsen bleibt Wolfsland Nummer eins in Deutschland. In den Landkreisen Bautzen und Görlitz wurden je ein neues Rudel nachgewiesen. Sie leben im Waldgebiet der Massenei sowie im Raum Großhennersdorf, wie das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" mitteilte.

In Bayern leben ein Wolfsrudel und zwei Paare

Wolfsexpertin Gesa Kluth verwies am Samstag auf eine aktualisierte Karte der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes (DBBW). Demnach sind in Deutschland derzeit 38 Rudel, 13 Paare und 3 Einzeltiere nachgewiesen.

Sachsen steht mit 17 Rudeln und 4 Paaren zu Buche. Dahinter rangieren Niedersachsen (10 Rudel, 5 Paare, 1 Einzeltier), Brandenburg (7 Rudel), Mecklenburg-Vorpommern (3 Rudel, 2 Paare, 1 Einzeltier), Bayern (1 Rudel, 2 Paare) und Thüringen, wo nur ein einzelner Wolf lebt. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.