Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Mehr als 200.000 ukrainische Kinder und Jugendliche an deutschen Schulen angemeldet
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Adam sucht Eva 2021: Gisele Oppermann im Porträt - "Königin der Tränen", 20.12.21

Porträt
20.12.2021

"Adam sucht Eva" 2021: Gisele Oppermann bezeichnet sich selbst als "Königin der Tränen"

Gisele Oppermann ist als Kandidatin bei "Adam sucht Eva" dabei. Wir stellen ihnen die 34-Jährige im Porträt vor.
Foto: Christoph Kassette / RTL 2

Bei der Dating-Show "Adam sucht Eva" ist 2021 auch Reality-TV-Sternchen Gisele Oppermann dabei. Im Porträt stellen wir Ihnen die 34-Jährige näher vor.

Bei "Adam sucht Eva" lernen sich die Kandidatinnen und Kandidaten gleich zu Beginn der Show näher kennen, als es bei anderen Dating-Formaten üblich ist. Die Teilnehmer der Show sind nämlich die ganze Zeit nackt und können somit nichts voreinander verstecken. Mit dabei ist in der neuen Staffel der Show auch Gisele Oppermann, die bereits in mehreren TV-Formaten wie beispielsweise "Germanys next Topmodel" und "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" dabei war.

Woher kommt Gisele Oppermann? Durch welche Sendung wurde sie bekannt? Warum wurde das Model 2009 zu einer Bewährungsstrafe verurteilt? Antworten auf diese Fragen und alle Infos zur "Adam sucht Eva"-Kandidatin haben wir hier in unserem Porträt für Sie.

"Adam sucht Eva" 2021: Gisele Oppermann im Porträt

Geboren wurde Gisele Oppermann am 13. Oktober 1987 in Fortaleza in Brasilien. Ihr deutscher Vater und ihre brasilianische Mutter trennten sich, als Oppermann zwölf Jahre alt war und sie wuchs bis zu ihrem 18 Lebensjahr bei ihrem Vater auf, der eine Pferdezucht in Liebenburg betrieb. Dort entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Reiten und für die Pferde und nahm in ihrer Jugend an Reitturnieren teil. Darüber hinaus half sie ihrem Vater bei der Pferdezucht. Ihre Leidenschaft für die Tiere besteht bis heute, wobei sie nun nur noch nebenbei als Ausgleich reitet - an Turnieren nimmt die 34-Jährige nicht mehr teil.

Video: SAT.1

In der Öffentlichkeit bekannt wurde Gisele Oppermann im Jahr 2008 durch ihre Teilnahme an der Casting-Show "Germanys next Topmodel" und wurde von Boulevard-Magazinen aufgrund ihrer ausgeprägten Emotionalität als "Heulsuse der Nation" betitelt. Dass sie oft weint, stört sie jedoch nicht: Im Interview zu "Adam sucht Eva" bezeichnete sie sich selbst als "Königin der Tränen". Weiterhin sagte sie, dass Tränen für sie keine Schwäche bedeuten und fügte hinzu: "Ich weine immer noch ganz gerne, wie man vielleicht im Dschungel gesehen hat."

Gisele Oppermann wurde 2009 wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt

Nach ihrem Auftritt bei "Germanys next Topmodel" im Jahr 2008 folgte 2009 ein Tiefpunkt für das angehende Model. Nach einem Streit in der Braunschweiger Innenstadt soll sie mit Fäusten und ihrer Handtasche auf mehrere Menschen eingeprügelt haben. Dafür und wegen einer Autobahn-Geisterfahrt unter Alkoholeinfluss verurteilte sie das Amtsgericht Braunschweig zu einer dreijährigen Freiheitsstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Nach der Geburt ihrer Tochter 2014 schaffte es Oppermann jedoch, ihr Leben in geregelte Bahnen zu lenken. "Ob du willst oder nicht, wenn da auf einmal ein Kind ist, musst du erwachsen werden und Verantwortung tragen!", sagte sie in einem Interview. Im Fernsehen war sie bisher in mehreren Formaten zu sehen. Unter anderem arbeitete Sie für kurze Zeit für die ProSieben-Sendung "taff" und berichtete zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 aus Rio de Janeiro. Außerdem stellte sie bei ihrer Teilnahme an "Ich bin ein Start - Holt mich hier raus!" einen neuen Rekord auf: Sie musste zu neun Dschungelprüfungen hintereinander antreten und löste damit Larissa Marlot ab, die zu acht Prüfungen in Folge geschickt worden war. 2021 konnte Oppermann auch eine kleine Rolle im Kinofilm "Sky Sharks" ergattern, in dem sie als Cheerleaderin zu sehen ist. (AZ)

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung