Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Aktien: TUI-Aktie im Aufschwung: Mallorca als Treiber für 2024?

Aktien
19.12.2023

TUI-Aktie im Aufschwung: Mallorca als Treiber für 2024?

Die TUI-Aktie profitiert derzeit.
Foto: Moritz Frankenberg, dpa (Symbolbild)

Die Aktie des Touristikriesen TUI performt an der Börse derzeit stark. Was die Urlaubsinsel Mallorca mit dem Aufschwung zu tun hat.

Die TUI-Gruppe erlebt an der Börse derzeit eine bemerkenswerte Entwicklung im Hinblick auf die Aktienperformance. Was Mallorca mit dem positiven Aufschwung der Aktie zu tun hat, erfahren Sie in diesem Artikel.

Übrigens: Auch die Apple-Aktie könnte laut Experten im kommenden Jahr erneut gut performen. Durch eine mögliche Legalisierung von Cannabis sehen auch viele Unternehmen in diesem Bereich Potenzial. Laut einer Analyse von Allied Market Research soll der weltweite Cannabis-Sektor bis zum Jahr 2031 einen Marktwert von 148,9 Milliarden US-Dollar erreichen. Neben Aufstiegen kann es an der Börse aber auch zu Abstürzen kommen, wie vor Kurzem der Fall der Bayer-Aktie zeigte. Der Chef des DAX-Konzerns räumte daraufhin Fehler bei den Investitionen der vergangenen Jahre ein.

TUI-Aktie im Aufschwung: Mallorca als Treiber für 2024?

Die TUI-Aktie hat in jüngster Zeit eine beeindruckende Performance hingelegt. Nach der Veröffentlichung starker Geschäftszahlen am 6. Dezember hat sich die Aktie deutlich erholt und zeigt eine anhaltende Aufwärtsbewegung. Das Portal boersennews.de berichtet, dass die Aktie nach dem Durchbruch über den Widerstandsbereich um 5,7 bis 6,0 Euro eine starke Aufwärtsdynamik entwickelt hat.

Und Mallorca, eine der spanischen Baleareninseln, führt die Liste der beliebtesten Mittelstreckenziele von TUI an. "Mallorca liegt bei den Buchungen aktuell meilenweit vorn, und wir erwarten auch in diesem Sommer eine höhere Nachfrage denn je" wird TUI-Deutschlandchef Stefan Baumert in einem Bericht auf finanzen.net zitiert. Auch die Türkei nehme weiter Fahrt auf. "Hier wollen wir erstmals die Marke von einer Million Gäste aus Deutschland überspringen", kündigte Baumert bei der Vorstellung des Sommerprogramms 2024 an.

Die Anzahl der Frühbuchungen bei TUI nehme außerdem wieder zu und überträfe die des Vorjahressommers um 25 Prozent. Für die aktuelle Wintersaison werde bei dem Unternehmen ein deutliches zweistelliges Wachstum bei den Buchungen verzeichnet. Baumert erwartet gegen Ende Dezember 2023 und Anfang Januar 2024 einen weiteren Anstieg der Buchungszahlen. Griechenland, insbesondere die Inseln Kreta, Rhodos und Kos, erfreuten sich bei den Kunden großer Beliebtheit und könnten Rekordzahlen erreichen. Baumert prognostiziert für den kommenden Sommer eine noch stärkere Nachfrage und plant, das Angebot entsprechend zu erweitern.

TUI-Aktie schneidet besser ab als Deutsche Lufthansa

Besonders die starke Nachfrage nach Mallorca-Reisen könnte einen direkten Einfluss auf die Geschäftsaussichten von TUI und damit auch auf die TUI-Aktie haben. Aus der Perspektive der Investoren bietet die TUI-Aktie aufgrund der starken Nachfrage nach beliebten Urlaubszielen und der positiven Geschäftsentwicklung interessante Möglichkeiten. Die Analysten der Deutsche Bank Research sehen weiteres Aufwärtspotenzial für die TUI-Aktie und haben ihr Kursziel von 10,0 Euro auf 10,5 Euro angehoben, was das Vertrauen in die zukünftige Performance des Unternehmens widerspiegelt. Im XETRA-Handel war die Aktie zeitweise um 3,04 Prozent auf 7,19 Euro gestiegen.

Im Vergleich zu Wettbewerbern wie der Deutschen Lufthansa zeigt die TUI-Aktie derzeit eine stärkere Performance. Während TUI von positiven Geschäftszahlen und einer starken Nachfrage nach Urlaubszielen wie Mallorca profitiert, erlebte die Deutsche Lufthansa laut boersennews.de einen Rückschlag, da Gewinnmitnahmen zu einem Rückgang der Aktie führten.

Übrigens: Wer beginnt, sich mit Aktien zu beschäftigen, sollte beim Kauf einiges beachten, erklärt ein Banker aus dem Ostallgäu. Nichts für Anfänger sind hingegen Leerverkäufe von Aktien - das sogenannte "shorten". Sie versprechen eine große Gewinnspanne, können aber auch hohe Verluste einfahren.