Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
USA: Hätten kein Problem mit Lieferung deutscher Kampfpanzer an die Ukraine
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Allerseelen 2023: Ist Allerseelen Feiertag? Bedeutung, Datum, Bräuche am 2. November in NRW, Niedersachsen, Bayern

Allerseelen
08.11.2022

Bedeutung und Datum: Ist Allerseelen ein Feiertag?

In diesem Artikel erklären wir die Bedeutung von Allerseelen. Ist es ein Feiertag?
Foto: Patrick Seeger, dpa (Archiv)

In diesem Artikel erklären wir die Bedeutung von Allerseelen 2023. Ist der Tag irgendwo in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag?

Allerseelen wird einen Tag nach Allerheiligen und zwei Tage nach dem Reformationstag gefeiert. Welche Bedeutung steckt hinter dem 2. November? Und ist Allerseelen ein Feiertag? Hier gibt es die Antworten.

Datum und Wochentag: Wann ist Allerseelen 2023?

Allerseelen wird in jedem Jahr am 2. November begangen. 2023 handelt es sich um einen Donnerstag.

Was ist die Bedeutung von Allerseelen?

Allerseelen - Lateinisch "Dies in commemoratione omnium fidelium defunctorum" - wurde erstmals im Jahr 998 von Abt Odilo von Cluny ausgerufen. Zunächst galt es nur für die Toten der ihm unterstellten Klöster, erst im Jahr 1915 wurde es dann von Papst Benedikt XV. auf die ganze Kirche ausgeweitet.

Video: SAT.1

Und welche Bedeutung hat der Tag? Während am vorhergehenden Allerheiligen der Heiligen gedacht wird, erinnern die katholischen Christen an Allerseelen der Toten und ihrer Seelen, die noch nicht die volle Gemeinschaft mit Gott erreicht haben. Auch an die Hoffnung auf Auferstehung soll im Rahmen von Allerseelen gedacht werden.

"Die Nähe zum Winter und die damit verbundene Symbolik haben dazu geführt, dass Allerheiligen und Allerseelen quasi zu einem Doppelfest verschmolzen sind", heißt es freilich bei katholisch.de, dem Internetportal der katholischen Kirche in Deutschland. Zum Brauchtum an Allerseelen gehört, die Gräber verstorbener Freunde und Verwandter zu besuchen und die Gräber mit Lichtern zu schmücken. Auch spezielles Gebäck wird manchmal gebacken, etwa die Seelenbrezeln.

Eine besondere Bedeutung in der katholischen Liturgie hat der so genannte Allerseelenablass. In der Zeit vom 1. bis 8. November kann demnach einmal am Tag ein vollkommener Ablass für die Verstorbenen gewonnen werden. Eine Voraussetzung ist, dass der Gläubige am Allerseelentag eine Kirche oder Kapelle besucht und gebetet hat.

Lesen Sie dazu auch

Wo ist Allerseelen Feiertag in Deutschland? Ist es überhaupt einer?

Im Gegensatz zu Allerheiligen ist Allerseelen am 2. November in keinem einzigen Bundesland in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Das bedeutet, dass die Menschen nicht frei haben und auch die Läden bleiben geöffnet.