Newsticker
Russische Flugabwehr schießt angeblich Drohnen über der Krim ab
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Nach 5 Tagen noch positiv: Was tun bei Corona?

Corona-Quarantäne
11.08.2022

Nach fünf Tagen Corona-Isolierung immer noch positiv: Was tun?

Manche Corona-Infektion zieht sich länger: Was tun, wenn der Test nach zehn Tagen immer noch positiv ist?
Foto: Zacharie Scheurer, dpa (Symbolbild)

Wer an Corona erkrankt ist, muss in Bayern fünf Tage lang in Quarantäne. Aber was ist, wenn der Test danach immer noch positiv ist?

Wer eine Infektion mit dem Coronavirus durch einen PCR-Test bestätigt bekommt, muss in die vom Gesundheitsamt verordnete Isolierung: Das bedeutet, man darf das Zuhause nicht verlassen und keinen Besuch empfangen. Nach den aktuell geltenden Regelungen dauert diese häusliche Isolierung fünf Tage - vorausgesetzt man ist mindestens seit 48 Stunden symptomfrei.

Nach Corona-Quarantäne: Keine Testpflicht nach Isolierung

Bundesweit gilt: Selbst nach fünftägiger Isolierung gibt es keine Pflicht, sich zu testen. Es muss kein Antigen-Schnelltest oder PCR-Test durchgeführt werden. Das teilt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit, rät jedoch auch: "Nach der Isolierung sollten Sie noch bis Tag 14 Treffen mit anderen einschränken und bei Kontakt zu anderen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen." Der Test ist also freiwillig und auch in den Tagen nach der Quarantäne wird auf die Eigenverantwortlichkeit gesetzt.

Freitesten nach fünf Tagen: Was tun, wenn der Test positiv ist?

Das Robert Koch-Institut rät Infizierten jedoch "dringend" dazu, sich nach den fünf Tagen mit einem Antigen-Schnelltest zu testen, bevor sie die Isolierung beenden. Denn die Erkrankung selbst hält sich natürlich nicht an Regeln; Viele Infektionen dauern länger als die vorgeschriebene Quarantäne. Was also tun, wenn selbst nach zehn Tagen der Corona-Test immer noch positiv ist?

Video: dpa Exklusiv

Wer sich nach fünf Tagen freitesten will und erneut ein positives Testergebnis hat, der muss so lange in Quarantäne bleiben, bis ein negatives Ergebnis vorliegt. Das gilt auch, wenn an Tag sechs ein Test gemacht wird und dieser wieder positiv ausfällt.

Quarantäne: Ab wann gelten die fünf Tage Isolierung?

Die Tage der Isolierung werden gezählt ab dem Tag, an dem Symptome aufgetreten sind. Bei positiv Getesteten, die allerdings keine Krankheitszeichen entwickeln wird ab dem Tag gerechnet, an dem der positiv ausgefallene Test durchgeführt wurde.

Nach 5 Tagen immer noch Corona-Symptome: Isolation verlängern

Wer seit 48 Stunden symptomfrei ist, kann die häusliche Absonderung also nach fünf Tagen beenden. Ist man zu diesem Zeitpunkt noch keine 48 Stunden symptomfrei, muss man weiter in Isolation bleiben - solange bis man 48 Stunden lang symptomfrei war, höchstens aber bis zum Ablauf von 10 Tagen. Die Berechnung der Isolationsdauer beginnt am Tag nachdem die Corona-Infektion nachgewiesen wurde. Wer nach Beendigung der Isolation an Tag 10 weiterhin Symptome hat, dem wird empfohlen, sich bis zum Vorliegen eines negativen Selbsttests, längstens jedoch für weitere fünf Tage, in freiwillige Selbstisolation zu begeben.

Lesen Sie dazu auch

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege empfiehlt nach einer Isolation für weitere fünf Tage besondere Vorsichtsmaßnahmen. Dazu zählt das Tragen einer FFP2-Maske außerhalb der eigenen Wohnung, insbesondere in geschlossenen Räumen. Zudem sollte man unnötigen Kontakt zu anderen Personen vermeiden und wenn möglich im Home-Office arbeiten.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.