Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Dagmar Wöhrl: Ausbildung, Alter, Porträt - Die Höhle der Löwen mit Staffel 14

Dagmar Wöhrl
16.10.2023

"Die Höhle der Löwen" 2023: Jury-Mitglied Dagmar Wöhrl im Porträt

Staffel 14: Es gibt es wieder neue Folgen von "Die Höhle der Löwen". Hier stellen wir Ihnen Dagmar Wöhrl im Porträt vor - was wissen wir über ihr Alter und ihren Mann?
Foto: TVNow/Bernd-Michael Maurer

Dagmar Wöhrl sitzt auch wieder in Staffel 14 von "Die Höhle der Löwen" als Investorin in der Jury. Hier finden Sie ein Porträt der Unternehmerin.

"Die Höhle der Löwen" geht 2023 das zweite Mal in eine neue Staffel. Wie sonst auch ist die Übertragung der 14. Staffel von "Die Höhle der Löwen" bei Vox zu sehen. Wie in den Jahren zuvor ist Dagmar Wöhrl wieder als Teil der Jury von "Die Höhle der Löwen" 2023 mit dabei. Dort nimmt sie wie gewohnt neben ihren Kollegen Ralf Dümmel, Carsten Maschmeyer und Nils Glagau platz. Seit der vergangenen Staffel ebenfalls mit dabei sind Janna Ensthaler und Tillman Schulz, in der aktuellen Staffel ist nun auch noch Tijen Onaran mit dazu gekommen.

Wer ist die Nürnberger Unternehmerin, die seit 2017 in der Jury sitzt? Lesen Sie hier ein Porträt über die 69-jährige frühere Bundestagsabgeordnete, parlamentarische Staatssekretärin und "Miss Germany" von 1977. Eine gewiss nicht alltägliche Kombination.

"Die Höhle der Löwen" 2023: Jurorin Dagmar Wöhrl - ihre Ausbildung

Dagmar Wöhrl wurde am 5. Mai 1954 unter dem Namen Dagmar Gabriele Winkler in Nürnberg geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 1983 schloss sie ihr Studium mit dem ersten, 1987 mit dem zweiten Staatsexamen ab. Anschließend war sie als Anwältin und Unternehmerin tätig.

Video: AFP

Sie war Gesellschafterin der DACA Parkhausverwaltungs GmbH und ist geschäftsführende Gesellschafterin der MiDa Parkverwaltungs- und Werbegesellschaft mbH in Nürnberg. 2012 wurde Dagmar Wöhrl als Vertreterin der Aktionäre in den Aufsichtsrat der Nürnberger Beteiligungs-Aktiengesellschaft und der Nürnberger Lebensversicherungs AG bestellt. 2017 gründete sie die DGWoehrl Consulting GmbH mit Sitz in Berlin.

Die junge Dagmar Wöhrl- Die Investorin war einst Miss Germany

Dagmar Wöhrl ist nicht nur Unternehmerin, im Jahr 1977 war sie als junge Frau tatsächlich Miss Germany, qualifiziert war sie damals als amtierende Miss Bayern. Beworben hatte sie sich eigentlich nur, weil in der Zeitung stand, dass man bei dem Wettbewerb ein Auto gewinnen kann. Da Dagmar Wöhrl ein Auto brauchte, um zur Uni nach Erlangen zu fahren, hat die junge Frau sich schließlich beworben und auch gewonnen.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Dagmar Wöhrl - die Höhlen-Löwin war früher Politikerin

In den 1990er Jahren gehörte Wöhrl dem Stadtrat von Nürnberg an. 1994 gewann sie als CSU-Kandidatin das Direktmandat im Nürnberger Norden und war bis 2017 Abgeordnete im Deutschen Bundestag. Von 2002 bis 2005 war Wöhrl wirtschaftspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Danach war sie vier Jahre lang parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Die Nürnbergerin ist außerdem Trägerin des Bayerischen Verdienstordens und des Bundesverdienstkreuzes.

Lesen Sie dazu auch

Von 2009 bis zu ihrem freiwilligen Ausscheiden aus dem Deutschen Bundestag 2017 war Dagmar Wöhrl Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Darüber hinaus ist sie seit vielen Jahren Präsidiumsmitglied des Wirtschaftsbeirates Bayern. Seit 2017 ist die Unternehmerin jetzt Investorin bei "Die Höhle der Löwen" und in diesen sieben Jahren fester Bestandteil des Teams geworden.

"Die Höhle der Löwen" 2023, Jury: Der Mann von Dagmar Wöhrl ist ebenfalls ein erfolgreicher Unternehmer

Eine große Leidenschaft hegt die 1954 in Stein geborene Anwältin für Kultur- und Sozialthemen. So ist sie in vielen Gremien humanitärer Organisationen aktiv. Dazu zählen: UNICEF Deutschland, die "Aktion Deutschland hilft", die TUI Care Foundation und die Bayerische AIDS-Stiftung. Darüber hinaus gründete die zweifache Mutter zum Andenken an ihren 2001 im Alter von zwölf Jahren bei einem Unfall tödlich verunglückten Sohn die "Emanuel-Wöhrl-Stiftung". Diese setzt sich im In- und Ausland für Kinder ein, um ihnen eine faire Chance im Leben zu geben.

Dagmar Wöhrl ist mit dem Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl verheiratet. Einige Quellen sehen in ihm ein Multitalent - er ist Unternehmer, Kolumnist, Pilot und Modemacher. Der 1947 in Nürnberg geborene gelernte Einzelhandelskaufmann übernahm nach einer abiturlosen internationalen Schulausbildung (London und Genf) das elterliche Modehaus in Nürnberg und vergrößerte das Unternehmen von ursprünglich fünf auf satte 40 Filialen. 2011 verließ Wöhrl nach einem Streit mit seinen Bruder Gerhard die Rudolf Wöhrl AG. Sein zweites Standbein ist die Luftfahrt - er gründete 1974 die später mit Eurowings verschmolzene Regionalfluggesellschaft NFD und saß auch immer wieder als Kaptän im Cockpit. 2013 stand er auf Platz 282 der "Liste der 500 reichsten Deutschen" im Manager Magazin.