Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Das sind die Hunderassen von Susi und Strolch

Tiere
10.06.2024

Das sind die Hunderassen von Susi und Strolch

Sowohl im Zeichentrick- als auch im Live-Actionfilm ist Susi ein American Cocker Spaniel. Wie sieht es mit Strolch aus?
Foto: Disney

Welche Rasse ist Susi von Susi und Strolch? Und wie sieht es mit Strolch aus? Wissenswertes zu den beiden Hunderassen finden Sie in diesem Artikel.

Der Film Susi und Strolch ist den meisten bekannt - besonders die berühmte "Spaghetti-Szene". Die Hundedame Susi und der Straßenhund Strolch sitzen gemeinsam im Hinterhof eines italienischen Restaurants und teilen sich eine Portion Spaghetti. Als beide das Ende derselben Spaghetti schlürfen, bewegen sie sich (unabsichtlich) aufeinander zu und es kommt zum Kuss. Oftmals nachgespielt oder imitiert - kennt dieses romantische Pasta-Date fast jede und jeder.

Aber welche Hunderassen sind Susi und Strolch eigentlich? Und wofür sind die Rassen der beiden bekannten Disney-Charaktere bekannt? Diese Fragen werden im folgenden Artikel beantwortet.

Welche Rasse ist Susi von Susi und Strolch?

Die charmante Hündin Susi ist ein American Cocker Spaniel, heißt es auf der Seite des Magazins Der Hund. Die Hunderasse soll in den 1940er- und 1950er-Jahren eine der beliebtesten in den USA gewesen sein. 1955 erschien der Zeichentrickfilm "Susi und Strolch" mit dem Originaltitel "Lady and the Tramp".

Laut der Kleintierpraxis Wandsbeck stammt der American Cocker Spaniel vom englischen Cocker Spaniel ab - er wurde aus der "englischen Variante" gezüchtet.

Dabei werden Hündinnen - wie Susi - in der Regel etwa 36 Zentimeter groß, männliche American Cocker Spaniels mit 38 Zentimetern für gewöhnlich etwas größer. Dabei weist die Rasse ein weiches und üppiges Fell auf, das einfarbig schwarz, creme und dunkelrot, aber auch mehrfarbig sein kann.

Letztlich werden American Cocker Spaniels, die eine Lebenserwartung von 15 Jahren haben, als Familienhunde beschrieben. Das liegt an ihrem lustigen und zärtlichen Wesen und der Tatsache, dass sie leicht erziehbar sein sollen. Zudem kann er als Wachhund eingesetzt werden, wobei er kein Kläffer sein soll. Insgesamt sucht er den Kontakt mit Menschen und braucht sie bei sich.

Susi und Strolch: Welche Hunderasse hat Strolch?

Strolch ist - wie Der Hund schreibt - nicht reinrassig. Stattdessen handelt es sich bei ihm um einen Mischling - um genauer zu sein, um einen terriergeschnauzerter Schäferhund. "Mischlinge regieren die Welt", heißt es bei der Online-Ausgabe des Hundemagazins, denn fast überall vermehren sich die Hunde unterschiedlicher Rassen.

Laut Hepper.com sind beispielsweise Deutsche Schäferhund-Terrier-Mischlinge meist etwas kleiner als Schäferhunde selbst. Das liegt an dem Terrier-Einschlag - denn eine Vielzahl an Terriern ist verhältnismäßig sehr viel kleiner. Typisch für diese Mischlingsform ist, dass sie voller Energie sprühen und ihr Beschützerinstinkt stark ausgeprägt ist, was zu sehr territorialen Wesenszügen führen kann. Ein klassischer Kuschelhund ist ein Deutscher Schäferhund-Terrier-Mischling daher nicht. Die Lebenserwartung liegt bei etwa neun bis 14 Jahren.

Insgesamt gibt es diese Mischlingsform nicht sonderlich häufig: Die Mischlingsrasse wird nicht oft gezüchtet, weil ein Deutscher Schäferhund nur mit einigen wenigen Terrier-Rassen gekreuzt werden kann.

Susi und Strolch: Die Hunde hinter den Disney-Charakteren

In der 2019 erschienen Version von "Susi und Strolch", in der "echte" Tiere zu sehen sind, wird Susi von der American Cocker Spaniel-Dame Rose gespielt - und Strolch von dem Rüden Monte.

  • Hunderasse von Susi: American Cocker Spaniel
  • Hunderasse von Strolch: Terriergeschnauzerter Schäferhund

Wie CNN berichtet, wurde Monte - ein 2 Jahre alter Terrier-Mix - aus einem Tierheim in New Mexico nach Arizona in die HALO Animal Rescue gebracht. Positiv ist er dort wegen seines Benehmens aufgefallen und wurde schließlich von einem Tiertrainer aus Hollywood aufgenommen. Auf diese Art und Weise ist Monte in den Fokus der Auswahl für einen passenden Hund im Film gerückt - bis er letztlich wirklich "engagiert" wurde.

Wie man beim Menschen eine solche Geschichte wohl mit dem Titel "Vom Tellerwäscher zum Millionär" beschreiben könnte, heißt es in Montes Fall wohl eher "Von der Straße auf die große Leinwand".

Zu sehen sind beide Filme auf Disney+.

Sie sind interessiert an mehr Artikeln zu Hunden? Lesen Sie hier, welche Tipps es zu beachten gibt, wenn der geliebte Vierbeiner allein zuhause bleibt, wie man sich den Hund vom Bett fernhalten kann und warum der "beste Freund des Menschen" mitunter auch Erde frisst.