Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Fett verlieren: Welcher Sport hilft am besten beim Abnehmen?

Gesundheit
17.05.2024

Welcher Sport hilft am besten beim Abnehmen?

Joggen gilt als wahrer Fettkiller beim Abnehmen.
Foto: Zacharie Scheurer, dpa (Symbolbild)

Joggen, Radfahren oder doch lieber Seilspringen? Wir verraten Ihnen, welcher Sport der größte Fettkiller beim Abnehmen ist.

Sport gegen die Pfunde: Wer abnehmen will, muss dafür schwitzen. Doch welche Sportarten sind die größten Fettkiller? Sollte man lieber Ausdauer- oder Krafttraining machen? Und welchen Anteil hat eine gesunde Ernährung bei der Gewichtsabnahme? Antworten auf diese Frage lesen Sie hier.

Fett verlieren: Ist Sport der effektivste Weg zum Abnehmen?

Unser Körper bunkert überschüssige Energie als Fettreserven. Wer abnehmen möchte, muss also weniger Energie aufnehmen, als er verbraucht. Das mag in der Theorie einfach klingen. Doch in der Praxis ist Abnehmen für viele Menschen mit Frust verbunden.

Das hat einen simplen Grund: Der Prozess des Kalorienverbrennens verläuft nicht linear. Laut der AOK gibt es beim Abnehmen immer Schwankungen und Gewichtsplateaus. Außerdem überschätzen viele Menschen, wie viele Kalorien sie mit Sport tatsächlich verbrennen können.

Video: dpa

Ein Beispiel: Um ein Energiedefizit von 500 kcal pro Tag durch Sport zu erreichen, müsste man der AOK zufolge ungefähr 9 bis 12 Stunden pro Woche walken. Das schaffen vermutlich nur die wenigsten Menschen. Trotzdem ist Bewegung (in Kombination mit einer gesunden Ernährung) fürs Abnehmen unverzichtbar.

Sport sorgt nicht nur dafür, dass man sich gesunder fühlt und das eigene Wohlbefinden steigt. Wer Muskeln aufbaut, verbrennt automatisch mehr Kalorien - sogar beim Nichtstun. „Das hat unter anderem damit zu tun, dass Muskelzellen, im Gegensatz zu den Fettzellen, stoffwechselaktiver sind“, schreibt die Techniker Krankenkasse. „Die Folge ist, dass nach sportlicher Aktivität der Grundumsatz für längere Zeit erhöht wird. Der Verbrauch an Kalorien ist also in Ruhe erhöht.“

Joggen, Radfahren, Seilspringen und Co.: Diese Sportarten sind Fettkiller

Nicht jede Sportart eignet sich gleich gut zum Abnehmen. Laut der AOK mag Yoga etwa gut für die Psyche, den Körper und die Muskulatur sein. Fürs Abnehmen ist es hingegen ungeeignet. Denn der Kalorienverbrauch ist beim Yoga einfach zu niedrig.

Lesen Sie dazu auch

Wer Gewicht verlieren will, sollte sich also eine Sportart aussuchen, die einen hohen Kalorienverbrauch hat. Echte Fettkiller sind laut der AOK:

  • Joggen
  • Radfahren
  • Seilspringen
  • und Rudern.

Bei diesen Sportarten verbraucht man der AOK zufolge ungefähr zwischen 500 und 790 Kalorien pro Stunde. Die AOK empfiehlt Abnehmwilligen allerdings, nicht einfach auf eigene Faust mit einem Sportprogramm zu starten, sondern vorher eine sportmedizinische Untersuchung zu machen und einen individuellen Trainingsplan zu erarbeiten.

Ernährung oder Sport: Was ist wichtiger beim Abnehmen?

Um erfolgreich abzunehmen, ist Sport unverzichtbar. Doch eine gesunde Ernährung ist mindestens genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger. Laut der Barmer Krankenkasse besagt eine Faustregel von Ernährungs- und Fitness-Experten, dass eine gesunde Ernährung 70 Prozent beim erfolgreichen Abnehmen ausmacht. Sport hingegen nur 30 Prozent.

Wer abnehmen möchte, sollte also auch daran denken, seine tägliche Kalorienzufuhr zu reduzieren. Die Barmer warnt allerdings vor Crash-Diäten. Wenn der Körper weniger als 1200 Kalorien pro Tag aufnimmt, wechselt er in einen Sparmodus, um nicht zu viel Energie zu verbrauchen. Nach der Diät droht dann ein Jo-Jo-Effekt.

Fürs gesunde Abnehmen empfiehlt die Barmer die Ernährung so umzustellen, dass man ungefähr 500 Kalorien unter seinem täglichen Kalorienbedarf bleibt. Der durchschnittliche Energiebedarf von Frauen im Alter zwischen 25 und 50 Jahren liegt laut der Barmer bei 1800 Kilokalorien pro Tag. Männer benötigen 2300 Kilokalorien pro Tag.

Aber Vorsicht: Das sind Durchschnittswerte. Wie viel Kalorien der eigene Körper benötigt, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und hängt laut der Barmer von diversen Faktoren ab, wie:

  • Alter
  • Körpergröße
  • Geschlecht
  • Muskelmasse
  • und körperliche Tätigkeit.

Ausdauer oder Krafttraining: Was ist besser zum Abnehmen?

Diese Frage ist schnell beantwortet. Laut der AOK eignet sich Ausdauertraining, wie Joggen, Radfahrer und Rudern, am besten zum Abnehmen. Krafttraining ist dagegen nicht so effektiv, wenn man Gewicht verlieren will.

Trotzdem kann es sich der AOK zufolge lohnen, wenn man zweimal pro Woche ein Krafttraining für alle Muskelgruppe macht - und zwar ergänzend zum Ausdauertraining. „Denn eine starke Muskulatur hat noch mehr gesundheitliche Vorteile als einen hohen Kalorienverbrauch.“ Unter anderem kann man so Überlastungen durch zu einseitige Bewegungen vermeiden.

Übrigens: Es gibt immer wieder neue Abnehm-Trends. Einige Menschen schwören aufs Abnehmen mit Hilfe eines Hula-Hoop-Reifens. Andere wollen mit dem sogenannten Bananen-Trick abnehmen. Und wieder andere halten Kokosöl für ein Wundermittel beim Abnehmen.