Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Frankreich: Gefängnistransporter überfallen - zwei Tote

Frankreich
14.05.2024

Gefängnistransporter in Frankreich überfallen – zwei Tote, Häftling flieht

In Frankreich wurden bei einem Überfall auf einen Gefängnistransporter zwei Menschen getötet.
Foto: David Young, dpa (Symbolbild)

Unbekannte haben am Dienstagmorgen einen Gefängnistransporter im Norden Frankreichs überfallen. Bei einem Schusswechsel wurden zwei Beamte getötet.

Am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr haben Unbekannte einen Gefängnistransporter an einer Mautstelle in der Region Eure im Norden Frankreichs überfallen. Es kam zu einem Schusswechsel, bei dem mindestens zwei Gefängnisbeamte getötet und drei Menschen verletzt wurden. Der Häftling konnte zusammen mit den Angreifern fliehen, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten.

Häftling bei Überfall auf Gefängnistransporter in Frankreich geflohen

Seine Identität wurde zunächst nicht offiziell bekannt gegeben. Wie die Zeitung Le Parisien berichtet, handle es sich um einen 30-Jährigen, der wegen eines Einbruchsdiebstahls verurteilt worden war. Er sei auch wegen eines versuchten Tötungsdeliks vor Gericht gewesen. Zudem habe ihn eine Quelle bei der Polizei als Anführer eines Drogennetzwerks beschrieben.

Wie viele Angreifer beteiligt waren, ist auch noch unklar. Sie sollen mit zwei Fahrzeugen geflohen sein, eines davon sei inzwischen ausgebrannt gefunden worden. Derzeit sucht ein Polizeihubschrauber das Gebiet ab. Rund 200 Beamte sind im Einsatz.

Gefängnistransporter in Frankreich überfallen: "Schock für uns alle"

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Twitter International Company Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

"Alle meine Gedanken sind bei den Opfern, ihren Familien und ihren Kollegen", schrieb Justizminister Éric Dupond-Moretti auf X. Frankreichs Präsident schrieb: "Der Angriff heute Morgen, der Gefängnisbeamten das Leben gekostet hat, ist ein Schock für uns alle." Es werde alles getan, um die Täter zu finden. (mit dpa)