Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Gardasee-Geheimtipps: So wird der Urlaub besonders schön

Reise
09.06.2024

Gardasee-Geheimtipps: So wird der Urlaub am See besonders schön

Blick auf den Gardasee: Hier lässt sich noch so mancher Geheimtipp entdecken.
Foto: Cindy Riechau, dpa (Symbolbild)

Der Gardasee hat viele Geheimtipps zu bieten. Hier werden unter anderem ein Strand, ein mittelalterliches Dorf und Yoga auf dem Stand-Up-Paddle vorgestellt.

Der Gardasee hat viel zu bieten, was das Herz höher schlagen lässt. Neben dem Wasser und den Stränden gibt es auch drumherum viel Natur samt einzigartiger Ausflugsziele auch in größeren Höhen.

In der Umgebung finden sich Schwimmbäder und Freizeitpark, sogar eine Wildtier-Safari mit Flusspferden, Nashörnern oder Löwen wird angeboten. Für Radtouren ist die Landschaft ebenfalls geeignet. So können auch einige Sehenswürdigkeiten besichtigt werden.

Der See selbst kann nicht nur schwimmend, sondern auch tauchend, mit einem gemieteten Boot oder via Schiffstour erkundet werden. Rund um den Gardasee laden Cafés zum Entspannen, Outlets zum Stöbern und Kaufen sowie Restaurants zum Stärken ein.

Nicht nur im Sommer ist der Gardasee eine Reise wert – ob mit Auto, per Bahn oder im Flugzeug. Dieser Artikel stell Ihnen einige Geheimtipps rund um den größten See Italiens vor.

Gardasee: Der Strand Jamaica Beach liefert Karibikfeeling

Das Portal gardasee-entdecken.de hebt im Reigen der zahlreichen Strände am Ufer des Gardasee den Jamaica Beach am Nordzipfel der Halbinsel von Sirmione am Südufer hervor. Dieser sei ruhig und malerisch, liege in der Nähe der Grotten des Catull und überzeuge durch sein kristallklares Wasser. Letzteres ermöglichen große, helle Steinplatten anstelle von Sand im Wasser. Der Strand selbst besteht teilweise aus diesen Felsen, aber auch aus Steinen, Kies und Sand. Außerdem liegt Jamaica Beach in einer geschützten Bucht und wird von Felsen und Bäumen umgeben.

Erreichbar ist der Strand entweder per Boot oder zu Fuß. Es gibt einen Fußweg vom Ende der Altstadt von Sirmione aus, ebenso geht es entlang der Ostseite der Halbinsel und vorbei am Spiaggia Lido delle Bionde zum Jamaica Beach. Er wird als perfekte Kulisse für Fotos angepriesen, die auf Instagram oder anderen sozialen Medien verbreitet werden sollen.

Gardasee: Desenzano del Garda verführt nicht nur Kunstliebhaber

Einen Besuch wert ist laut gardasee-entdecken.de auch Desenzano del Garda. Die größte Stadt am Gardasee liegt im Südwesten des Gewässers. Hier werden viele Möglichkeiten für Aktivitäten und Sightseeing versprochen. Ein Muss ist demnach die Piazza Matteotti, der zentrale Platz der Stadt, an dem Cafés und Restaurants zum Einkehren einladen.

Zu bieten hat Desenzano del Garda auch das Museum Giovanni Rambotti. In einem Palazzo können hier zeitgenössische Kunstwerke von Künstlern aus der Region bewundert werden. Außerdem verfügt die Stadt auch über einen öffentlichen Strand, von dem aus man die Halbinsel von Sirmione im Blick hat.

Gardasee: Trattoria La Val ist an einem Berghang zu Hause

Eine Mahlzeit mit besonderer Aussicht verspricht das Portal ferienhaus-gardasee.de in der Trattoria La Val. Das Restaurant befindet sich in Costermano im Hinterland des Gardasee unweit von Garda und liegt an einem Hang. Hier hätten Gäste "eine überwältigende Aussicht auf die Wasserfläche". Der idyllische Garten bietet Plätze zwischen Olivenbäumen und Säulenzypressen. Die Trattoria La Val ist nur mit dem Auto oder über eine Wanderung zu erreichen.

Gardasee: Canale di Tenno entführt Besucher ins Mittelalter

Zu den bekannten Sehenswürdigkeiten rund um den Gardasee zählt der in den Bergen gelegene Tennosee. Hier empfiehlt ferienhaus-gardasee.de einen Besuch des nahen Dorfes Canale di Tenno. Denn dieses kommt mit dem Charme des Mittelalters daher. Aus jener Zeit stammen die Steinhäuser, Treppen und Tongewölbe. Zwischen den Gebäuden hindurch führen Kopfsteinpflastergassen, über denen schmiedeeiserne Laternen hängen.

In dem Ort sollen sich zahlreiche Künstler niedergelassen haben. Ihr Treffpunkt ist das "Casa degli Artisti". Die Webseite visittrentino.info wirbt für den Weihnachtsmarkt im Winter und das Festival "Rustico Medioevo" im Sommer. Außerdem werden hier das Museum für landwirtschaftliche Geräte und etwas außerhalb von Canale di Tenno die Statue "Vicinia delle Ville del Monte" erwähnt.

Gardasee: Hotel Villa Arcadio war einst ein Kloster und hat einen Pool mit Blick auf den See

Etwas höher gelegen ist auch das Hotel Villa Arcodia nahe des Dorfes Salo am Westufer des Gardasee. Diesen Geheimtipp liefert das Portal reisevergnuegen.com. Die Unterkunft befindet sich im Umfeld eines Klosters aus dem 14. Jahrhundert. Gäste müssen nicht zum Gardasee hinunter, um im Freien baden zu können. Die Dachterrasse hat auch einen Pool zu bieten – von dort aus lässt sich auf den Gardasee hinabblicken.

Das Hotel Villa Arcadio wirbt zudem mit dem Ambiente eines elf Hektar großen Hügels, der auch Olivenbäume, Obstgärten, Wälder und Blumen beheimatet. Frühstück und andere Mahlzeiten werden auf den Panoramaterrassen serviert.

Gardasee: Yoga auf dem Standup-Paddle

Standup-Paddeln – oder kurz: SUP – ist längst mehr als eine Trendsportart und eine Möglichkeit, so ziemlich jeden See zu erkunden. Natürlich auch den Gardasee. Das Portal reisevergnuegen.com verweist aber auf ein Angebot, das es so sicher nicht an jedem See gibt. Denn beim Indigo Yoga & SUP wird Standup-Paddling mit Yoga verbunden.

In Desenzano del Garda können Interessierte SUPs ausleihen, Yoga-Unterricht nehmen oder eben beide Sportarten verbinden. Eine Stunde lang geht es darum, das Wohlbefinden mit Yoga auf dem Wasser zu stärken. Badekleidung und Handtuch müssen selbst mitgebracht werden, Neoprenanzug, Lycra-Shirt und Schwimmweste können ausgeliehen werden.

Ebenfalls im Angebot ist die zweistündige SUP-Tour bei Sonnenuntergang. Hier übernimmt ein zertifizierter Standup-Paddle-Lehrer die Führung. Gemeinsam wird bei einer Runde auf dem Gardasee die besondere Atmosphäre des ruhigen Gewässers genossen, bevor sich die Sonne für ein paar Stunden zurückzieht.

Übrigens: Im Gardasee sind auch Schlangen, Fische und Krebse unterwegs. Neben Wellnesshotels finden sich rund um den See auch Unterkünfte speziell für Familienurlaube. Daneben gibt es auch viele Campingplätze – teilweise sind auch Hunde willkommen.