Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Geminiden 2024: Wann ist der Höhepunkt der Sternschnuppen?, heute

Sternschnuppen
08.01.2024

Sichtbarkeit und Höhepunkt der Geminiden 2024: Wie sieht man die Sternschnuppen?

Eine Sternschnuppe leuchtet neben der Milchstraße am Himmel über dem Walchensee: Kann man die Geminiden 2023 auch so gut sehen? Alle Informationen zum Sternschnuppenschauer - hier.
Foto: Matthias Balk, dpa

Die Sternschnuppen der Geminiden sind im Dezember am Himmel zu sehen. Alle Informationen zur Sichtbarkeit der Geminiden, zum Termin und zum Höhepunkt der Sternschnuppen haben wir hier für Sie.

Wer eine Sternschnuppe sieht, kann sich etwas wünschen. Demzufolge dürfte es also keine bessere Möglichkeit geben, die eigenen Wünsche an das Universum zu richten als einen Sternschnuppenschauer: Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, tatsächlich eine Sternschnuppe zu erwischen.

Einen solchen Sternschnuppenschauer gibt es passenderweise in der Vorweihnachtszeit mit den Geminiden. Wann die Geminiden zu sehen sind, wann der Höhepunkt des Sternschnuppenschauers ist und wie Sie das kosmische Ereignis beobachten können, haben wir für Sie zusammengefasst.

Wann sind die Geminiden 2024 zu sehen?

Im Jahr 2024 kann der Meteorstrom der Geminiden vom 4. bis zum 20. Dezember beobachtet werden. Selbstverständlich unterscheidet sich die Sichtbarkeit des Sternschnuppenschauers innerhalb dieses Zeitraums, doch durch die große Anzahl der vorbeifliegenden Meteore von bis zu 150 Stück pro Stunde lässt sich mit Glück auch am Tag die ein oder andere Sternschnuppe erblicken.

Video: wetter.com

Höhepunkt der Geminiden 2024: Wann sind die meisten Meteore am Himmel zu sehen?

Wenn Sie die Sternschnuppen gerne am Nachthimmel sehen wollten, dann hatten Sie in der Nacht auf Donnerstag, den 14. Dezember 2024, die beste Gelegenheit dazu: Der sichtbare Höhepunkt der Geminiden fiel auf die Nacht vom 13. auf den 14. Dezember. Der tatsächliche Höhepunkt des Meteorstroms fand allerdings am Nachmittag des 14. Dezembers statt, also bei Tag - da war es schwierig, die Geminiden zu erspähen.

Sichtbarkeit der Geminiden 2024: Wann kann man die Sternschnuppen am besten sehen?

Störte am Tag das Licht der Sonne die Sichtbarkeit der Geminiden am Himmel, nimmt der noch recht volle Mond diese Rolle in der Nacht ein. Das Mondlicht ist so hell, dass man Schwierigkeiten haben könnte, die Sternschnuppen zu sehen. Allerdings muss auch immer das Wetter mitspielen - bei einem bewölkten Himmel bringen auch die besten Lichtverhältnisse wenig.

Wo kann man die Geminiden 2024 am Himmel finden?

Wer sich mit Sternbildern auskennt, muss nur nach dem Zwillingssternbild Ausschau halten, denn dort scheinen die Sternschnuppen zu entspringen: "Gemini" ist lateinisch für Zwillinge, wodurch sich die Bezeichnung als "Geminiden" auch erklären lässt. Grob gesagt kann, sobald es dunkel geworden ist, der Blick gen Osten gerichtet werden. Mit etwas Glück kann man dort den Sternschnuppenschauer der Geminiden am Firmament ausmachen, insofern Wetterverhältnisse und Dunkelheit nicht einen Strich durch die Rechnung machen.

Wer allerdings die idealen Bedingungen vorfindet und rund um das Sternbild der Zwillinge den Blick über den Himmel schweifen lässt, der könnte die ein oder andere Sternschnuppe über den Nachthimmel huschen sehen.

(AZ)