Newsticker
Neuer Höchstwert: RKI meldet 112.323 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Horst Lichter – Keine Zeit für Arschlöcher: TV-Termin gestern am 9.1.22, Darsteller, Handlung, Übertragung im TV oder Stream Wiederholung im ZDF

Sendung
10.01.2022

"Horst Lichter – Keine Zeit für Arschlöcher": TV-Termin und Handlung der Sendung

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher" kommt heute im TV. Wir haben alle Infos.
Foto: ZDF / Willi Weber

Beim ZDF lief gestern "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher". Holen Sie sich hier bei uns alle Infos rund um TV-Termin, Darsteller, Handlung, Übertragung im TV oder Stream sowie Wiederholung.

Horst Lichter wird 60. Ein Anlass, zu dem sich das ZDF etwas ganz Besonderes hat einfallen lassen: Einen Film basierend auf dem Buch des Fernsehkochs.

Sie möchten wissen, wann und wie Sie "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher" im Fernsehen verfolgen können? Dann sind Sie hier genau richtig. Hier in unserem Artikel haben wir alle Informationen rund um TV-Termin, Darsteller, Handlung, Übertragung im TV oder Stream sowie Wiederholung im ZDF für Sie.

TV-Termin: Wann läuft "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher" heute im ZDF?

Der TV-Termin für "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher" ist festgelegt auf Sonntag, 9. Januar 2022. Um 20.15 Uhr, zur Prime-Time, lief der Film im ZDF. In der ZDF-Mediathek steht die Buchverfilmung über das Leben des Spitzenkochs bereits seit Samstag, dem 1. Januar 2022 um 10 Uhr zur Verfügung.

Video: AFP

Besetzung: Diese Schauspieler im Cast von "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Wir möchten Ihnen die Schauspieler im Cast von "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher" im Überblick vorstellen:

Rolle Besetzung
Horst Lichter Oliver Stokowski
Margret Lichter Barbara Nüsse
Nada Lichter Chiara Schoras
Anni Kabuk Johanna Gastdorf
Horst Lichter als Kind Emilian Heinrich
Margret Lichter jung Lou Strenger
Toni Lichter Enno Kalisch
Peter Diehl René Heinersdorff
Betra Kutz Doris Plenert
Berta Kutz jung Masha Shafit
Horst Lichter jung David Hürten
Petra Lichter Annou Reiners
Krankenschwester Karin Svenja Niekerken
Prof. Dr. Kemps Peter Harting
Prof. Dr. Seibert Klaus Zmorek
Kellner Steffen Will
Susi Bartel Anna Menck
Ausflügler Stefan Lampadius

Handlung: Darum geht es in "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Im Jahr 2014 wird Horst Lichters Mutter Margret sehr krank. So krank, dass der Fernsehkoch sich sofort zusammen mit seiner Frau Nada auf den Weg in seine alte Heimat Rommerskirchen macht, um bei ihr zu sein. Das Verhältnis zwischen den beiden ist sehr kompliziert, doch er gibt sich trotzdem alle Mühe, sich um sie zu kümmern und ihre Lebensgeister zu wecken, die schon lange schlafen zu scheinen. Nada und Horst möchten gerne eine Urlaubsreise für Margret organisieren, doch die möchte höchstens an den früheren Urlaubsort der Familie, in die Eifel.

Gesagt, getan. Hier werden alte Erinnerungen wieder wach gerüttelt und Mutter und Sohn kommen sich so wieder näher. Horst Lichter empfindet seine Mutter jedoch als lieblos. Seine Strategie ist dennoch: positiv und lebensfroh bleiben. Doch das ist unter diesen Umständen gar nicht so leicht. Hier gibt es für den Fernsehkoch schließlich nur noch eine Lösung: Er muss mit seiner Mutter und mit seiner Kindheit den Weg der Versöhnung einschlagen, um endlich loslassen zu können.

Übertragung: So sehen Sie "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher" im TV und Stream

Übertragen wurde die ZDF-Buchverfilmung des Romans von Horst Lichter auch bei selbigem Free-TV-Sender. Sendetermin war Sonntag, der 9. Januar 2022 um 20.15 Uhr, in der Mediathek steht er schon seit Samstag, dem 1. Januar 2022 zum Ansehen zur Verfügung.

Außerdem konnte der Film "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher" im Live-Stream über die entsprechende Webseite des ZDFs verfolgt werden.

Wiederholung: "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher" nachschauen

Die ZDF-Mediathek zeigte den Film "Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher" schon vor der TV-Ausstrahlung am 9. Januar 2022. Hier wird er auch danach noch zum Ansehen zur Verfügung stehen. So können Sie den Film auch in der Wiederholung sehen, falls Sie keine Zeit haben sollten, ihn zum TV-Termin zu sehen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.