Newsticker
UN-Generalsekretär Guterres trifft am Donnerstag Selenskyj und Erdogan
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Klarenthal: Mann schießt bei Saarbrücken aus Fenster, Polizist schwer verletzt - Schütze tot aufgefunden

Schüsse im Saarland
03.06.2022

Mann schoss aus Fenster und traf Polizisten – Schütze tot aufgefunden

Bei Saarbrücken kommt es zu einem Großeinsatz der Polizei.
Foto: Lino Mirgeler, dpa (Symbolbild)

Im Saarland lief ein Großeinsatz der Polizei. Ein Mann soll aus einem Fenster auf Menschen geschossen haben. Mittlerweile wurde er tot aufgefunden.

Im Saarland gab es einen großen Polizeieinsatz. In Klarenthal, in der Nähe von Saarbrücken, lief offenbar ein Einsatz aus dem Ruder, ein Mann verbarrikadierte sich in seiner Wohnung und eröffnete das Feuer. Laut der Polizei Saarland wurde dabei ein SEK-Beamter schwer verletzt. In Lebensgefahr soll er aber nicht schweben.

Im Laufe des Vormittags hatten sich Einsatzkräfte dann immer weider Feuergefechte mit dem Mann geliefert. Am Nachmittag wurde der 67 Jahre alte Schütze dann tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Einsatz der Waffenbehörde läuft aus dem Ruder

Die Polizei gab an, dass die Beamten vor Ort waren, um die Waffenbehörde der Stadt Saarbrücken bei der Amts- und Vollzugshilfe zu unterstützen. Die Waffenbehörde hatte sich demnach um 8.30 Uhr in ein Wohnhaus in der Wilhelmstraße im Saarbrücker Stadtteil Klarenthal begeben. Ihr Ziel war laut Bild die Wohnung eines 67 Jahre alten Mannes.

Aus bislang ungeklärten Umständen lief der Einsatz aus dem Ruder. Der Bewohner verbarrikadierte sich daraufhin in seiner Wohnung und schoss aus dem Fenster. Dabei traf er den Beamten, eine Beamtin wurde zudem durch Glassplitter verletzt.

Video: dpa Exklusiv

Schüsse aus Fenster: Polizei Saarland warnt Bürger in Klarenthal im Bereich Wilhelmstraße

Der Täter befand sich noch viele Stunden im Gebäude und schoss aus einem Fenster im Bereich Wilhelmstraße und Warndtstraße. Die Polizei Saarland warnte alle Anwohnerinnen und Anwohner zur Vorsicht. Sie sollten ihre Häuser und Wohnungen nicht verlassen und von den Fenstern wegbleiben. Die Situation ist aber mittlerweile unter Kontrolle. Der Bereich war weiträumig abgesperrt. Die Hintergründe der Tat sind unterdessen noch völlig unklar.

Polizeieinsatz in Saarbrücken: Polizei berichtete von erneutem Schusswechsel

Um 10.28 Uhr twitterte die Polizei Saarland, dass es zu einem erneuten Schusswechsel zwischen dem Mann und der Polizei gekommen ist. Das Haus des 67-Jährigen ist mittlerweile von Scharfschützen umzingelt worden. Auch eine halbe Stunde später konnte noch keine Entwarnung gegeben werden.

Lesen Sie dazu auch

Im Gegenteil: "Aktuell fallen erneut gezielte Schüsse auf die Polizeiabsperrung und die Polizeifahrzeuge! Halten Sie sich von der Örtlichkeit fern!", twitterte die Polizei um 10.57 Uhr. Gut zwei Stunden später verstummten die Schüsse und der Schütze konnte tot aufgefunden werden.