Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. ProSieben-Show: Palina Rojinski im neuen Rateteam von "The Masked Singer"

ProSieben-Show
28.02.2024

Palina Rojinski im neuen Rateteam von "The Masked Singer"

Palina Rojinski freut sich auf ihren neuen Job.
Foto: Felix Hörhager, dpa

Welcher Promi steckt hinter der Maske? Palina Rojinski freut sich darauf, ihre "Inspektorskills endlich professionell" ausleben zu dürfen. Und was wird aus Ruth Moschner?

Keine Ruth Moschner, dafür aber Palina Rojinski: In der kommenden Staffel der ProSieben-Show "The Masked Singer" wird es ein neu zusammengestelltes Rateteam geben. Wie der Sender mitteilte, sollen vom 6. April an Moderatorin Palina Rojinski (38) und Komiker Rick Kavanian (53) in der Sendung versuchen, den unter großen Masken verborgenen Promis auf die Schliche zu kommen. Jede Woche komme zudem ein wechselnder Rate-Gast an ihrer Seite dazu.

Die Berufung der beiden Rate-Profis bedeutet zugleich, dass erst einmal kein Stammplatz für Moderatorin Ruth Moschner (47) vorgesehen ist, die in der Show schon an vielen Abenden am Promi-Pult gesessen und ihre Tipps abgegeben hat - unter anderem auch in der zurückliegenden Staffel.

Senderchef Hannes Hiller bedankte sich nun bei Moschner "im Namen der ganzen #MaskedSinger-Familie" für "deinen Einsatz, deinen Spaß und deine wilden Spekulationen". Zugleich ließ er eine Hintertür für eine Rückkehr offen. "Bei 'The Masked Singer' ist alles möglich. Ich freue mich auf ein Wiedersehen - egal ob am Rate-Pult oder sogar auf der #MaskedSinger-Bühne", erklärte er. Der Gedanke, dass Moschner die Seiten wechseln und als Kandidatin in der Musik-Show antreten könnte, dürfte die Fantasie bei Fans des Formats beflügeln.

"Detektei Kavanian-Rojinski!"

Rojinski sagte, dass sie sich auf den neuen Job freue. "Definitiv die Show mit dem größten Überraschungseffekt im deutschen Fernsehen. Und jetzt darf ich meine Inspektorskills endlich professionell als Rateteam-Mitglied ausleben und freue mich total auf die Zusammenarbeit mit Rick Kavanian", sagte sie. "Ich habe große Pläne für die Detektei Kavanian-Rojinski!"

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Twitter International Company Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Für Kavanian ("Der Schuh des Manitu") bedeutet die Berufung eigentlich eine direkte Fortsetzung seiner Tätigkeit. Im Laufe der zurückliegenden neunten Staffel war er bereits als festes Mitglied der Ratenden eingestiegen.

Bei "The Masked Singer" treten Promis als Sänger auf, verstecken ihre wahre Identität aber hinter Masken. Nur ihre Stimme und mysteriöse Hinweise lassen erahnen, wer auf der Bühne steht. Im Studio befasst sich ein professionelles Rateteam mit den Hinweisen, vor dem Fernseher rätselt die Zuschauerschaft. Wer aus der Show fliegt oder sie ganz am Ende gewinnt, muss sich zu erkennen geben.

Die neunte Staffel gewann Sängerin Jennifer Weist, bekannt als Frontfrau der deutschsprachigen Rockband Jennifer Rostock. Nun steht die zehnte Staffel an.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.