Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Rock am Ring 2024: Line-up, Bands, Spielplan, Tickets und Campen

Festival
09.06.2024

Rock am Ring 2024: Line-up, Bands und alle Infos zum Festival

Auch 2024 kommt das Rock am Ring-Festival an den Nürburgring. Hier gibt es alle Informationen rund um Line-up, Bands, Spielplan, Tickets und Campen.

Bereits seit 1985 findet das Rock am Ring-Festival in der Eifel statt. Den Namen hat das Festival dabei dank seiner Location: Austragungsort ist der Nürburgring. Bisher gab es nur wenige Ausnahmen vom erprobten Konzept: Lediglich 2015 und 2016 wurde das Festival an eine andere Location verlegt und 2020 sowie 2021 musste es aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Seit 2022 wird auf dem Nürburgring aber wieder gefeiert - und so auch in diesem Jahr. Zwischen Freitag, dem 7. Juni, und Sonntag, dem 9. Juni 2024, gastieren Band und Musikfans in der Eifel.

Welche Künstler und Künstlerinnen treten bei Rock am Ring 2024 auf? Wie kommt man an Karten? Und welche Optionen gibt es für alle, die auf dem Festivalgelände übernachten wollen? Hier gibt es alle Infos rund um Line-up, Bands, Spielplan, Tickets und Campen.

Line-up bei Rock am Ring 2024: Headliner und alle Bands im Überblick

Für die meisten Musikfans steht und fällt ein Festival mit den Künstlerinnen und Künstlern, die dort auftreten. Umso sehensüchtiger wurde das Line-up für das Rock am Ring-Festival erwartet. Inzwischen ist klar, welche Bands auf den Bühnen des Rock am Ring-Festival zu sehen sein werden. Hier ist die Übersicht, alphabetisch sortiert. Fett gedruckt sind die neun Headliner, darunter unter anderem Die Ärzte, Kraftklub und Green Day.

Video: dpa
  • †††

  • 311

  • Against the current

  • Antilopen Gang

  • Asinhell

  • Atreyu

  • Avenged Sevenfold

  • Babymetal

  • Bad Omens

  • Beartooth

  • Betontod

  • Billy Talent

  • Biohazard

  • Blackout Problems

  • Body Count ft. Ice-T

  • Broilers

  • Cemetery Sun

  • Corey Taylor

  • Counterparts

  • Die Ärzte

  • Dogstar

  • Donots

  • Dropkick Murphy

  • Electric Callboy

  • Enter Shikari

  • Fear Factory

  • Fit for a King

  • Green Day

  • Guano Apes

  • Hanabie

  • Hatebreed

  • Heriot

  • James And The Cold Gun

  • Jazmin Beat

  • Kraftclub

  • Kreator

  • Kvelertak

  • L.S. Dunes

  • Landmvrks

  • Leoniden

  • Machine Head

  • Madsen

  • Malevolence

  • Måneskin

  • Mudvayne

  • Neck Deep

  • Of Mice & Men

  • Parkway Drive

  • Pendulum

  • Pennywise

  • Pinkshift

  • Polyphia

  • Queens of the Stone Age

  • Querbeat

  • Royal Blood

  • Royal Republic

  • Scene Queen

  • Schimmerling

  • Skindred

  • Sondaschule

  • Team Scheisse

  • The Interrupters

  • The Last Internationale

  • The Scratch

  • Thy Art Is Murder

  • Trettmann

  • Underoath

  • Wanda

  • Wargasm

  • While She Sleeps

Spielplan von Rock am Ring 2024

Der Spielplan bei Rock am Ring 2024 steht inzwischen endgültig fest. Auch in diesem Jahr gibt es bei Rock am Ring drei unterschiedliche Bühnen, auf denen parallel Konzerte laufen: die Utopia Stage, die Mandora Stage und die Orbit Stage. Hier ist der gesamte Spielplan, aufgeteilt nach Tagen, Uhrzeiten und Stages:

Freitag, 7. Juni 2024

Utopia Stage

Lesen Sie dazu auch
  • 14-14.45 Uhr: Querbeat
  • 15.05-15.50 Uhr: Guano Apes
  • 16.20-17.15 Uhr: Royal Blood
  • 17.45-18.35 Uhr: Enter Shikari
  • 19.05-20.05 Uhr: Dropkick Murphys
  • 20.45-22 Uhr: Queens of the Stone Age
  • 22.45-01.00 Uhr: Die Ärzte

Mandora Stage

  • 14.30-15.10 Uhr: Fit for a King
  • 15.30-16.15 Uhr: Asinhell
  • 16.40-17.30 Uhr: Betontod
  • 18-19 Uhr: †††
  • 19.30-20.30 Uhr: Kerry King
  • 21-22.10 Uhr: Kreator
  • 22.50-0 Uhr: Beartooth
  • 00.45-02.15 Uhr: Avenged Sevenfold

Orbit Stage:

  • 13.55-14.35 Uhr: Indecent Behavior
  • 15-15.40 Uhr: James and The Cold Gun
  • 16.05-16.45 Uhr: Cemetery Sun
  • 17.10-17.50 Uhr: Wargasm
  • 18.15-19 Uhr: Scene Queen
  • 19.25-20.10 Uhr: Skindred
  • 20.35-21.25 Uhr: Neck Deep
  • 21.50-22.50 Uhr: Sondaschule
  • 23.20-00.20 Uhr: Descendents
  • 00.50-02.00 Uhr: Pennywise

Samstag, 8. Juni 2024

Utopia Stage

  • 14.35-15.20 Uhr: Against the Current
  • 15.50-16.40 Uhr: The Interrupters
  • 17.10-18.10 Uhr: Donots
  • 18.40-19.55 Uhr: Electric Callboy
  • 20.30-22 Uhr: Billy Talent
  • 22.40-01.00 Uhr: Green Day

Mandora Stage

  • 15-15.35 Uhr: The Last Internationale
  • 15.55-16.40 Uhr: 311
  • 17.05-17.50 Uhr: Dogstar
  • 18.15-19.10 Uhr: Royal Republic
  • 19.40-20.40 Uhr: Pendulum
  • 21.10-22.10 Uhr: Babymetal
  • 22.50-00.05 Uhr: Bad Omens
  • 00.45-02.15 Uhr: Broilers

Orbit Stage

  • 14.55-15.35 Uhr: Schimmerling
  • 16-16.40 Uhr: The Scratch
  • 17.05-17.45 Uhr: Pinkshift
  • 18.10-18.55 Uhr: Kvelertak
  • 19.20-20.05 Uhr: L.S. Dunes
  • 20.30-21.25 Uhr: Underoath
  • 21.50-22.50 Uhr: Team Scheisse
  • 23.20-00.20 Uhr: Antilopen Gang*+

Sonntag, 9. Juni 2024:

Utopia Stage

  • 14.10-14.55 Uhr: H-Blockx
  • 15.25-16.20 Uhr: Leoniden
  • 16.50-17.50 Uhr: Madsen
  • 18.20-19.30 Uhr: Wanda
  • 20.15-21.45 Uhr: Kraftklub
  • 22.30-00.15 Uhr: Måneskin

Mandora Stage

  • 14.15-14.45 Uhr: Atreyu
  • 15.05-15.50 Uhr: Of Mice & Men
  • 16.15-17 Uhr: Thy Art is Murder
  • 17.25-18.20 Uhr: Polyphia
  • 18.50-19.50 Uhr: While She Sleeps
  • 20.20-21.20 Uhr: Machine Head
  • 22-23.15 Uhr: Corey Taylor
  • 0-01.30 Uhr: Parkway Drive

Orbit Stage

  • 13.15-13.55 Uhr: Blackout Problems
  • 14.20-15 Uhr: Heriot
  • 15.25-16.05 Uhr: Hanabie
  • 16.30-17.10 Uhr:Counterparts
  • 17.35-18.20 Uhr: Malevolence
  • 18.45-19.35 Uhr: Landmarks
  • 20-20.55 Uhr: Fear Factory
  • 21.20-22.20 Uhr: Biohazard
  • 22.50-23.50 Uhr: Hatebreed
  • 00.20-01.30 Uhr: Body Count ft. Ice-T

Rock am Ring 2024 - Welche Arten von Tickets gibt es? Wie kriegt man sie?

Wer auf dem Rock am Ring 2024 mitgrölen möchte, hat verschiedene Ticketoptionen. Das Ticket für die drei Festival-Tage kostet 229 Euro. Dabei ist aber noch kein Zugang zum Campingplatz inbegriffen. Der kostet je nach gewählter Kategorie zwischen 69 und 499 Euro. Die Möglichkeit, ein Ticket für nur einen der drei Festivaltage zu erwerben, gibt es bisher nicht. Dafür im Angebot: Shuttletickets, mit denen man sich mit dem City-Shuttle von Köln oder Frankfurt zum Nürburgring bringen lassen kann.

Wer etwas tiefer in die Tasche greifen möchte, um alle Möglichkeiten beim Rock am Ring-Festival auszunutzen, hat auch die Option, ein VIP-Ticket zu erwerben. Das gibt es ab 1299 Euro und ermöglicht seinem Besitzer unter anderem Zutritt zu den vordersten Reihen bei den Konzerten und weiteren exklusiven Bereichen auf dem Festival sowie ausgiebigen Verpflegungsoptionen.

Hier nochmal ein Überblick über die verschiedenen Tickets, die es für Rock am Ring 2024 gibt:

  • Festivalticket Freitag bis Sonntag: 229 Euro
  • VIP-Festivalticket Freitag bis Sonntag: 1299 Euro
  • Campingticket: zwischen 69 und 499 Euro, je nach Kategorie
  • City Shuttle Frankfurt: 34,50 Euro
  • City Shuttle Köln: 23 Euro

Wie läuft bei Rock am Ring 2024 das Campen?

Die Campingplätze öffneten am Mittwoch, dem 5. Juni 2024 um 12 Uhr. Am darauffolgenden Montag, dem 10. Juni 2024, müssen die Campingflächen dann bis 12 Uhr wieder geräumt sein. Nachdem es das Festival bereits seit 1985 gibt, haben sich die verschiedenen Camping-Angebote im Laufe der Jahre entsprechend vielfältig ausdifferenziert; inzwischen gibt es zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten, mit Caravan, Auto und/oder Zelt bei Rock am Ring zu campen.

Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob man das Auto, mit dem man anreist, mit auf dem Zeltplatz bringen möchte oder es auf dem Parkplatz stehen lassen und lediglich ein Zelt aufschlagen will. Entscheidet man sich für erstere Option, muss man noch ein zusätzliches Ticket für das Fahrzeug erwerben. In beiden Fällen kann man sich dann weiterhin entscheiden, ob man einen Platz mit oder ohne Strom nehmen möchte. Je nachdem, wie man sich hier entscheidet, landet man dann in unterschiedlichen Campingzonen, die sich in ihrer Ausstattung unterscheiden.

Eine Besonderheit ist dabei das Green Camping: In diesem Areal herrscht zwischen 1.00 und 8.00 Uhr Nachtruhe und die Camper sollten besonderen Wert darauf legen, den Müll möglichst gewissenhaft zu trennen und den Platz nach dem Festival ordentlich zu hinterlassen.

Wer es etwas luxuriöser möchte, kann sich auch für das Rock am Ring Experience Camp entscheiden. Dabei handelt es sich um sogenannte Glamping Angebote, die in ihrem Level an Komfort doch sehr weit weg vom klassischen Festival-Campingplatz sind. Bei Rock am Ring gibt es dabei zwei unterschiedliche Optionen in diesem Segment: das "Rockotel" und die "Lodge". Hierbei handelt es sich um kleine Container mit Betten, Stauraum und weiteren Annehmlichkeiten. Die Lodges waren bereits im Januar 2024 ausverkauft, bei den Rockotels liegt der Kostenpunkt bei 699 Euro pro Kabine exklusive Festivalticket.

Rock am Ring 2024: Und sonst so?

Klingt ähnlich, ist aber nicht das selbe: Neben dem Rock am Ring-Festival gibt es auch das ebenfalls seit Jahren gut besuchte "Rock im Park"-Festival. Dieses findet im Volkspark Dutzendteich in Nürnberg statt; im Normalfall läuft es parallel zu Rock am Ring und hat auch ein ähnliches oder identisches Line-up.