Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Schauspielerin: Nilam Farooq: Familie feierte Weihnachten und Zuckerfest

Schauspielerin
16.10.2021

Nilam Farooq: Familie feierte Weihnachten und Zuckerfest

Nilam Farooq hat bei ihren Eltern sowohl christliche als auch muslimische Feste gefeiert.
Foto: Gerald Matzka/dpa

Bei den Eltern der früheren Youtuberin Nilam Farooq wurden Feste verschiedenster Kulturen gefeiert. Die Mutter der Schauspielerin ist Polin, ihr Vater Pakistani - Kompromisse waren somit unumgänglich.

Schauspielerin Nilam Farooq (32), Tochter einer polnischen Mutter und eines pakistanischen Vaters, hat bei ihren Eltern sowohl christliche als auch muslimische Feste kennengelernt und gefeiert.

Es sei zu Hause in Berlin-Wilmersdorf immer sehr kompromissbereit zugegangen, erzählte die Schauspielerin ("SOKO Leipzig") und frühere Youtuberin in der ersten Ausgabe der Talkshow "Riverboat Berlin", einem RBB-Ableger der MDR-Talkshow "Riverboat", die am Abend ausgestrahlt wurde.

"Weihnachten wurde sehr polnisch gefeiert. Da packt man zum Beispiel ein Extra-Gedeck hin, falls ein Gast kommt, der noch nicht angemeldet ist", sagte Farooq im Gespräch mit dem neuen TV-Talker und Bestsellerautor Sebastian Fitzek. "Und es gibt ganz viele Bräuche mit Oblatenbrechen und so weiter. Dafür haben wir dann an einem anderen Tag das Zuckerfest gefeiert. Und der grundsätzliche Kompromiss zu Hause war - ich hab einen kleinen Bruder - wir durften getauft werden, da hat der Papa gesagt "Ja is okay". Und dafür hat Mama gesagt "Gut, dann essen wir halt kein Schweinefleisch"."

Farooq spielt in der Komödie "Contra", die nun nach mehreren Anläufen und Verschiebungen wegen Corona am 28. Oktober ins Kino kommt, eine Jurastudentin, die von einem Uniprofessor (Christoph Maria Herbst) rassistisch angegangen wird. Der Film ist ein Remake der französischen Komödie "Die brillante Mademoiselle Neïla" (Original "Le Brio"). Regie führte Sönke Wortmann ("Der bewegte Mann", "Frau Müller muss weg!"), der schon den französischen Film "Le Prénom" als "Der Vorname" fürs deutschsprachige Publikum adaptierte.

© dpa-infocom, dpa:211016-99-615887/4 (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.