Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Schlager: Schlager: Kommt Giovanni Zarrella tatsächlich zu Silbereisens "Schlagerboom"?

Schlager
06.06.2024

Schlager: Kommt Giovanni Zarrella tatsächlich zu Silbereisens "Schlagerboom"?

Wird er bald wieder von Florian Silbereisen anmoderiert? Giovanni Zarrella kann sich Auftritte in den Schlager-Shows des ARD-Stars vorstellen.
Foto: Rolf Vennenbernd, dpa (Symbolbild)

Florian Silbereisen hat seine Shows in der ARD, Giovanni Zarrella seine Show im ZDF. Es gibt Spekulationen, dass sich beide beim "Schlagerbooom" im Juni sehen könnten.

Es klingt wie die Königsdisziplin im TV: am Samstagabend ein Millionenpublikum begeistern und die Zuschauer auch im digitalen Zeitalter über Stunden vor den Fernsehschirmen zu fesseln. Quasi als Erbe von Thomas Gottschalk, dem bei "Wetten dass..?" über fast ein Vierteljahrhundert gefühlt die halbe Nation an den Lippen hing.

Heute zählen Florian Silbereisen und Giovanni Zarrella zur übersehbaren Riege der TV-Stars, die ein abendfüllendes Programm wegmoderieren können und dabei vorzeigbare Quoten einfahren. Beide bei den Öffentlich-Rechtlichen, aber eben bei verschiedenen Sendern.

Der Niederbayer Silbereisen ist seit vielen Jahren das Gesicht der Schlager-Shows in der ARD und den dritten Programmen, lädt regelmäßig zu den "Festen der Volksmusik", deren Zukunft offen ist, oder zum "Adventsfest der 100.000 Lichter". Auch im Jahr 2024 wird das der Fall sein. Der Schwabe Zarella mit italienischen Wurzeln bekam 2021 "Die Giovanni Zarrella Show" als Nachfolgesendung der fast zwei Jahrzehnte laufenden Show "Willkommen bei Carmen Nebel".

Schlager: Zarrella schon achtmal bei Silbereisen zu Gast

Silbereisen und Zarrella zählen also zweifellos zu den populärsten deutschen Show-Größen der Gegenwart. Bislang gehen sie sich aber aus dem Weg, die Sender achten aus nachvollziehbaren Gründen darauf, dass die beiden Zuschauermagneten nicht gleichzeitig ausgestrahlt werden. Schließlich dürfte es unter den Zuschauern Überschneidungen geben – und das nicht zu knapp.

Auch ein Auftritt als Gast in der Show des jeweils anderen gab es nicht, seit Zarrella zum Gesicht des ZDF-Samstagabend aufstieg. Silbereisen trat in keiner der bislang zehn Ausgaben der "Giovanni Zarrella Show" auf. Andererseits war Zarrella schon achtmal Teil der Silbereisen-Shows.

Doch der letzte Auftritt des 46-Jährigen bei Silbereisen stammt von der Sendung "Schlagerchampions – Großes Fest der Besten", als Zarrella am 27. Februar 2021 an der Seite von Pietro Lombardi zu sehen war. Seither gab es zwar 19 weitere Silbereisen-Shows, nach Zarrella suchten die Zuschauer dabei aber vergebens, nachdem er zuvor nur eine von neun Sendungen des 42-Jährigen ausgelassen hatte.

Zarrella über Auftritt bei Silbereisen: "Wenn er mich einladen würde, gehe ich hin"

Erklärbar sind die Zarrella-losen Silbereisen-Shows seither aber eben damit, dass ersterer rund ein halbes Jahr nach dem erwähnten Auftritt mit Lombardi seine eigene Sendung im ZDF bekam. In einem Gespräch mit t-online im Rahmen der Fashion Week zeigte sich der einstige Sänger der Casting-Band Bro'Sis aber offen für eine Wiederholung.

"Wir haben überhaupt kein Problem miteinander", sagte Zarrella demnach über sein Verhältnis zu Silbereisen: "Ich war ja früher auch in seinen Sendungen zu Gast. Also wenn er mich mal wieder zu seiner Show einladen würde, dann gehe ich auch hin." Immerhin würde ein solcher Auftritt natürlich auch die Möglichkeit bieten, Cross-Promo in eigener Sache zu machen. Womöglich will die ARD aber genau das verhindern.

"Schlagerbooom" im Juni 2024: Zarrella mit neuer Single als Gast bei Silbereisen?

Das Portal schlager.de spekuliert nun darüber, dass die Zeit vorbei sein könnte, in der Zarrella und Silbereisen einen Bogen um die Show des jeweils anderen machen. Demnach könnte der zweifache Vater Zarella am 8. Juni 2024 als Gast bei "Schlagerbooom Open Air – Stadionshow in Österreich" in Kitzbühel auftreten.

Als Indiz wird angeführt, dass einen Tag vorher Zarrellas neue Single "Fantastico" erscheinen wird. Und die will schließlich promotet werden. Warum nicht vor einem Millionenpublikum am Samstagabend?

Als Gäste werden unter anderem Andrea Berg, Howard Carpendale, Ben Zucker, Kerstin Ott, Marianne Rosenberg und Andy Borg auftreten. Silbereisen performt gemeinsam mit DJ Ötzi und Mickie Krause als Trio "MFG".

Fürs Zarrella-Comeback bei Silbereisen spricht dagegen bislang nur der Zeitpunkt. Und womöglich seine Aussagen, denen zufolge er eine Einladung nicht ablehnen würde.

Eine Silbereisen-Premiere bei Zarrella wäre derweil frühestens am 24. August möglich. Dann steigt in Dortmund die elfte Ausgabe der "Giovanni Zarrella Show".

Übrigens: Silbereisen deutete bereits an, weiter als Traumschiff-Kapitän über die Meere zu fahren. Auch zu den Liebesgerüchten mit Beatrice Egli äußerte er sich.