Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Spinnen: Die Blaue Ornament-Vogelspinne ist der Star im Terrarium: Aussehen, Biss und artgerechte Haltung

Spinnen
07.06.2024

Die Blaue Ornament-Vogelspinne ist der Star im Terrarium: Aussehen, Biss und artgerechte Haltung

Klettermöglichkeiten, Rückzugsorte, ein feuchter Boden aus Walderde: Damit sich eine Blaue Ornament-Vogelspinne wohlfühlt, muss ihr Terrarium entsprechend ausgestattet sein.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa

Die Blaue Ornament-Vogelspinne sorgt vor allem mit ihrer Färbung für Aufsehen. Doch das Tier hat noch weitere interessante Eigenschaften. Ein Überblick.

Die Blaue Ornament-Vogelspinne zieht die Aufmerksamkeit mit ihrem besonderen Aussehen auf sich, das nahezu einmalig zu sein scheint. Entsprechend beliebt ist die Spinne auch bei Exotenfreunden, die das Tier gerne im eigenen Terrarium beobachten. Weil das etwas Geschick erfordert, ist die Haltung der Poecilotheria metallica - so der wissenschaftliche Name der Blauen Ornament-Vogelspinne - für Anfänger nicht zu empfehlen. Doch es gibt auch andere Merkmale, die die Vogelspinne interessant machen. Ein Überblick über Aussehen, Biss und artgerechte Haltung der Blauen Ornament-Vogelspinne.

Die Blaue Ornament-Vogelspinne: Aussehen, Lebensraum und Jagdverhalten

Aussehen und Größe:

Optisch fällt die Blaue Ornament-Vogelspinne vor allem wegen ihrer Färbung auf. Wie ihr Name bereits verrät: Die Spinne ist blau gefärbt - zumindest in ihren besten Jahren. Denn sowohl Jungspinnen als auch ältere Exemplare sind eher gräulich oder schwarz, berichtet das Zooplus Magazin. Auch nach einer Häutung lässt die Färbung der Tiere nach. Das Aussehen von Männchen und Weibchen unterscheidet sich indes kaum, hier ist kein großer Farbunterschied erkennbar.

Bei der Größe ist es wie bei den meisten Spinnenarten: Die Weibchen der Blauen Ornament-Vogelspinne sind größer als die Männchen. Sind erstere laut dem Zooplus Magazin ohne Beine etwa fünf bis sechs Zentimeter lang, kommen die männlichen Spinnen auf nur vier bis fünf Zentimeter Körperlänge.

Lebensraum:

Der Lebensraum der Blauen Ornament-Vogelspinne liegt auf dem indischen Subkontinent. Genauer lebt das Tier in den Trockenwäldern Südostindiens - und das auf Höhen von 500 bis 1000 Metern, wie das Portal vogelspinnen-info.de schreibt. Hier finden die Vogelspinnen Unterschlupf im dichten Unterholz. Auch in den Rissen von Bäumen kommen sie gelegentlich unter, um sich vor Witterung und ihren Fressfeinden zu schützen.

An das spezielle Klima ihres Lebensraums ist die Spinne angepasst. Temperaturunterschiede von 50 Grad in der Hitzezeit und deutlich geringeren Temperaturen in der Monsunzeit und während des indischen Winters sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit gehören zu ihrem Leben dazu, berichtet vogelspinnen-info.de.

Jagdverhalten:

Die Blaue Ornament-Vogelspinne ist nachtaktiv und verbringt den Tag in ihrem Unterschlupf. Wenn sie jagen möchte, kommt sie heraus und macht sich laut dem Zooplus Magazin aktiv auf die Suche. Im Gegensatz zu manch anderer Spinnenart lauert sie ihrer Beute nicht primär auf. 

Obwohl sie als gefährliche Jägerin daherkommt, ist die Blaue Ornament-Vogelspinne eigentlich recht scheu. Wittert sie Gefahr, zieht sie sich schnellstmöglich zurück. Nur im äußersten Notfall wird sie aggressiv - und warnt ihr Gegenüber mit einer Drohgebärde. Hilft das nicht, beißt das Tier auch zu. 

Biss der Blauen Ornament-Vogelspinne: So giftig ist das Tier

Auch wenn die Blaue Ornament-Vogelspinne als scheu gilt, ist im Umgang mit ihr Vorsicht geboten. Eine Begegnung in der freien Natur ist sehr unwahrscheinlich - selbst wenn man Urlaub in Gebieten macht, in denen das Tier seinen Lebensraum hat. Sollte es trotzdem dazu kommen, weil man die Spinne zum Beispiel im eigenen Terrarium hält, sollte man sie nicht reizen, um keinen Biss zu riskieren. 

Denn lässt sich der Feind der Vogelspinne durch ihre Drohgebärde, bei der sie sich aufbäumt, nicht vertreiben, beißt sie zu. Laut dem Portal vogelspinnen.com hängen die Auswirkungen eines Bisses von verschiedenen Faktoren wie der Menge des injizierten Giftes und der Gesundheit des Opfers ab. Bei Menschen sind die körperlichen Reaktionen auf einen Biss laut dem Portal vielfältig:

  • Schmerzen an der Bissstelle
  • Schwellungen
  • Rötungen
  • unter Umständen Blutergüsse

Übelkeit, Erbrechen, Muskelkrämpfe und Atembeschwerden sind seltene Symptome eines Spinnenbisses. Im Zweifel sollte immer ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden, um möglichen gesundheitlichen Folgen durch einen Biss vorbeugen zu können.

Haltung der Blauen Ornament-Vogelspinne: So geht es artgerecht

Für Anfänger der Tierhaltung ist die Blaue Ornament-Vogelspinne nichts. Ihr aggressives Verhalten macht sie zu einer herausfordernden Mitbewohnerin im Eigenheim. Wer schon etwas Erfahrung bei der Haltung von Spinnen hat, kann sich das ansehnliche Tier unter bestimmten Bedingungen aber durchaus in den eigenen vier Wänden halten. Es kommt dabei auf die artgerechte Haltung an. Beim Terrarium sollte man laut vogelspinnen-info.de diese Faktoren beachten:

  • eine Mindestgröße von 30x30x40 Zentimetern
  • ausreichend Klettermöglichkeiten aus Ästen oder Kork sowie Pflanzen
  • genügend Rückzugsorte
  • feuchter Boden aus Blumen- oder Walderde
  • eine Schale Wasser

Da die Blaue Ornament-Vogelspinne starke Temperaturunterschiede aus ihrem ursprünglichen Lebensraum gewohnt ist, sollte man diese auch im Terrarium gewährleisten. Temperaturen zwischen 27 und 29 Grad am Tag und 23 bis 25 Grad in der Nacht sind optimal für das Tier, berichtet das Zooplus Magazin. Auch auf die Luftfeuchtigkeit kommt es an: Sie sollte bei 75 bis 80 Prozent liegen.

Lebendes Futter ist am geeignetsten für die Blaue Ornament-Vogelspinne. Insekten wie Grillen, Heuschrecken und Käfer bevorzugt sie dabei, schreibt vogelspinnen-info.de. Tiere, die sie nicht gefressen hat, sollte man vor allem während der Häutung der Spinne entnehmen - sie können ihr sonst gefährlich werden.

Bei der Reinigung des Terrariums ist auf Reinigungsmittel zu verzichten, die der Spinne schaden. Warmes Wasser reicht hier meist aus.