Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erkennt Cherson und Saporischschja als unabhängige Staaten an
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Star Wars Andor: Start, heute Folge 4, Handlung, Besetzung, Trailer zur Serie auf Disney Plus

Serie
28.09.2022

Infos zu "Star Wars: Andor" auf Disney+: Start, Handlung, Folgen, Besetzung und Trailer

Schauspieler Diego Luna übernimmt bei "Star Wars: Andor" die Rolle von Titelheld Cassian Andor.
Foto: Lucasfilm Ltd.

Mit "Andor" erscheint die nächste "Star Wars"-Serie für Disney+. Hier finden Sie alle Infos rund um Start, Handlung, Besetzung, Folgen und Trailer.

Mit "Andor" erscheint eine "Star Wars"-Serie für die Streaming-Plattform Disney+, in der die Vorgeschichte des Films "Rogue One" erzählt wird. Im Mittelpunkt steht die Figur Cassian Andor. Die Serie ist eine Produktion von Lucasfilm, gedreht wurde unter anderem im britischen Cleveleys.

Hier erfahren Sie, was rund um Start, Schauspieler, Handlung und Folgen schon zu "Star Wars: Andor" bekannt ist. Dieser Artikel wird regelmäßig mit neuen Informationen aktualisiert.

Eine der jüngsten Personalien: Kein Geringerer als Nicholas Britell komponiert die Musik für "Andor". Laut dem Portal filmmusicreporter.com wird der renommierte Filmmusik-Komponist ("Succession", "Moonlight", "If Beale Street Could Talk", "Don’t Look Up", "Cruella", "Vice", "The Big Short", "The Underground Railroad") den Soundtrack zum Serien-Original von Disney+ schreiben. Der hochdekorierte Britell, der auch die Musik zu "12 Years a Slave" arrangierte, ist mit "Don't Look up" in der Kategorie "Beste Filmmusik" für den Oscar 2022 nominiert.

Video: wetter.com

Und noch eine gute Nachricht für die "Star Wars"-Fangemeinde: Stellan Skarsgård, einer der für den Cast bereits bestätigten Schauspieler, hat in einem Interview für die Online-Ausgabe der schwedischen Tageszeitung Dagens Nyheter angedeutet, dass Disney+ es nicht bei einer einzigen Staffel bewenden lässt. Er erwähnt eher beiläufig, dass im Juli mit dem Dreh von "Dune 2" begonnen werde. Im Herbst sei dann Zeit für eine zweite Staffel von "Andor".

"Star Wars: Andor": Wann ist der Start auf Disney+ in Deutschland?

Schon im November 2018 gab Disney bekannt, dass eine Prequel-Serie zu "Rogue One" erscheinen soll, die Cassian Andor in den Mittelpunkt stellt. Ende 2020 begannen die Dreharbeiten zu "Andor", Ende 2021 wurden sie abgeschlossen.

Der Release von "Andor" auf Disney+ war ursprünglich für den 31. August angekündigt. Der Start-Termin wurde aber ohne Angabe von Gründen noch einmal verschoben: Stattdessen ging es am 21. September 2022 los.

Lesen Sie dazu auch

Sendetermine: Wie viele Folgen hat die Serie "Andor"?

"Star Wars: Andor" wird nach Angaben von Disney zwölf Folgen umfassen. Länge und Namen der Episoden sind noch nicht bekannt.

Zu Beginn werden drei Folgen von "Andor" veröffentlicht. Danach wird es immer mittwochs eine neue Folge zu sehen geben. Das Finale von Staffel 1 wird am 23. November ausgestrahlt. Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den Sendeterminen:

  • Folge 1: Kassa - am 21. September 2022
  • Folge 2: Das bin ich - am 21. September 2022
  • Folge 3: Abrechnung am 21. September 2022
  • Folge 4 am 28. September 2022
  • Folge 5 am 5. Oktober 2022
  • Folge 6 am 12. Oktober 2022
  • Folge 7 am 19. Oktober 2022
  • Folge 8 am 26. Oktober 2022
  • Folge 9 am 2. November 2022
  • Folge 10 am 9. November 2022
  • Folge 11 am 16. November 2022
  • Folge 12 am 23. November 2022

Handlung von "Star Wars: Andor"?

"Andor" setzt fünf Jahre vor den Ereignissen von "Rogue One" an und erzählt damit eine Geschichte zwischen den Film-Episoden 1 bis 3 auf der einen Seite und den Episoden 4 bis 6 auf der anderen. Die Heldentaten von Luke Skywalker, Leia Organa und Han Solo liegen also noch in der Zukunft - die Herrschaft des Imperiums ist ungebrochen.

Widerstand gibt es von den Rebellen, zu denen der Pilot und Spion Cassian Andor gehört. Wie seine Geschichte endet, war in "Rogue One" zu sehen. Die Serie zeigt seine genauere Rolle im Widerstand und den schwierigen Kampf der Rebellen gegen die Übermacht des Imperiums.

Besetzung der Serie: Schauspieler Diego Luna spielt Cassian Andor

Bei der Planung von "Rogue One" wollte Regisseur Gareth Edwards, dass Cassian Andor kein stoischer Actionheld, sondern eine warmherzige Figur wird. Bei der Suche nach einem passenden Darsteller fiel die Wahl schnell auf den mexikanischen Schauspieler Diego Luna.

Dieser übernimmt die Rolle auch in der Serie wieder. Außerdem ist er zusammen mit Tony Gilroy auch als Producer für "Star Wars: Andor" verantwortlich.

Es sind noch einige weitere Mitglieder der Besetzung bekannt - auch wenn noch nicht bei allen enthüllt wurde, welche Rolle sie übernehmen werden. Hier ein Überblick:

  • Diego Luna als Cassian Andor
  • Genevieve O'Reilly als Mon Mothma
  • Anton Valensi als Den
  • Robert Emms als Supervisor Jones
  • Marc Hockley als Gefangener
  • Max E. McCabe als Gefangener
  • Charlie Parker-Swift als Lieutenant Doran
  • Tom McCarthy als Docker
  • Dominic Westerhill als Mudtrooper
  • Forest Whitaker als Saw Gerrera
  • Ben Mendelsohn als Director Orson Krennic
  • Michael Odin Cartweight als Mudtrooper
  • Stellan Skarsgård
  • Adria Arjona
  • Fiona Shaw
  • Denise Gough
  • Kyle Soller

Alan Tudyk wird wohl nicht wie in "Rogue One" in Form von Android K-2SO mitwirken. Zumindest sagte er im Januar 2021 dem Portal Collider, dass er nicht an den Dreharbeiten beteiligt sei.

Gibt es schon einen Trailer zu  "Star Wars: Andor"?

JA! Am 1. August hat Disney den Trailer zu "Star Wars: Andor" veröffentlicht:

Zuvor wurde auf der diesjährigen "Star Wars Celebration" unter anderem der Teaser Trailer für "Star Wars: Andor" präsentiert. Diesen wollen wir Ihnen auch natürlich nicht vorenthalten.

(AZ)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.