Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Stau am Brenner wegen verstärkter Grenzkontrollen

Italien
10.06.2024

Verstärkte Grenzkontrollen verursachen Stau am Brenner

Wegen des g7-Gipfels in Italien wird an der Grenze bis zum 18. Juni verstärkt kontrolliert. Das führt zu Staus am Brenner.
Foto: Matthias Balk, dpa (Symbolbild)

An der italienischen Grenze wird aktuell verstärkt kontrolliert. Das sorgt für Staus. Am vergangenen Wochenende standen Autofahrer zum Teil zweieinhalb Stunden.

Vom 13. bis zum 15. Juni findet in Borgo Egnazia in Apulien der G7-Gipfel statt. Deshalb hat Italien die Sicherheitsvorkehrungen an den Grenzen bis zum 18. Juni verstärkt. Auch am Brenner finden Kontrollen statt. Diese haben am vergangenen Wochenende zu langen Staus geführt. Wie der ORF berichtet, reichte der Verkehr am Samstagmittag von der Grenze bis Matrei zurück, Autofahrer standen zweieinhalb Stunden im Stau. Auch auf der für den Trasitverkehr eigentlich gesperrten Brennerstraße standen Autofahrer eine Stunde im Stau.

Die österreichische Autobahnpolizei empfiehlt laut dem ORF, nicht zwingend notwendige Fahrten zu meiden. Ist das nicht möglich, sollte man die Grenzkontrollen in die Reiseplanung mit einbeziehen. Auch im Bahnverkehr wird kontrolliert. Die Wartezeiten sollen dort mit bis zu zehn Minuten aber wesentlich kürzer ausfallen.

Lesen Sie dazu auch

Brenner und Reschenpass: Kontrollen sorgen für Staus

Die Kontrollen betreffen nicht nur die Brennerautobahn – auch auf der Brenner-Bundesstraße in Tirol und der Staatsstraße in Südtirol wird kontrolliert, ebenso am Reschenpass, an der Drautal-Bundesstraße, am Nassfeld und an der Alpen-Adria-Autobahn bei Tarvisio.