Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Streik am BER heute: Flugausfälle & Verschiebungen am Mittwoch

Warnstreik am Flughafen
25.01.2023

Streik am BER: Kompletter Flugverkehr von und nach Berlin betroffen

Am BER wird es am Mittwoch wohl zu großen Einschränkungen im Flugverkehr kommen. Die Verdi hat zum Streik aufgerufen.
Foto: Paul Zinken, dpa (Symbolbild)

Am Berliner Flughafen BER kommt es heute zu einem Warnstreik. Es wird den ganzen Tag über keine Passagierflüge geben.

Heute wird den ganzen Tag über kein Passagierflug abgewickelt: Am Mittwoch wird es am Hauptstadtflughafen BER zu einem ganztägigen Warnstreik kommen. Es werden Beschäftigte der Luftsicherheit, der Flughafengesellschaft und Bodenverkehrsdienste streiken. Davon betroffen sind zentrale Arbeitsbereiche für einen regulären Flugbetrieb, etwa die Flughafenfeuerwehr, der Check-in, die Gepäckabfertigung oder die Betankung der Flugzeuge. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am Montag mit.

Flughafen-Streik am BER begann heute zur Frühschicht

Der Warnstreik begann um 3.30 Uhr und wird um 23.59 Uhr enden. Verdi hat die Streikenden aufgerufen, ab 8 Uhr zum Willy-Brandt-Platz vor dem Terminalgebäude zu kommen. Ab 10 Uhr soll dort eine Kundgebung abgehalten werden. Verdi geht davon aus, dass bis zu 1500 Personen teilnehmen. Man werde in einem Demo-Zug auch Richtung Terminal gehen, sagte Enrico Rümker von Verdi.

Als Grund für den Warnstreik nannte die Gewerkschaft den erfolglosen Verlauf von Tarifgesprächen für 6000 Beschäftigte. Für die Beschäftigten der Flughafengesellschaft und der Bodenverkehrsdienste fordert Verdi 500 Euro mehr Lohn im Monat. Die nächsten Runden der Tarifverhandlungen finden am 30. Januar (Bodenverkehrsdienste) und 8. Februar (Flughafengesellschaft) statt.

Video: dpa

Die Laufzeit eines neuen Tarifvertrags soll laut dem Vorschlag der Gewerkschaft zwölf Monate betragen. Die Arbeitgeberseite ist vor allem mit der recht kurzen Laufzeit nicht einverstanden. Sie fordert längere Vertragslaufzeiten. Für die Beschäftigten der Flughafengesellschaft wurden steuerfreie Einmalzahlungen von bis zu 2000 Euro angeboten. "Eine zusätzliche einmalige Inflationsausgleichsprämie ist zwar gut, kann jedoch keine nachhaltige Tabellenerhöhung ersetzen", teilte Verdi dazu mit.

Warnstreik am BER heute: Kompletter Flugverkehr betroffen – Flugausfälle und Verschiebungen

Ursprünglich waren 300 Flugbewegungen mit etwa 35.000 Passagieren am Mittwoch geplant. Zahlreiche Flüge wurden gestrichen, einige auf Donnerstag verschoben. Je nach Airline erhielten die Kunden die Möglichkeit, ihre Reisen umzubuchen oder alternativ auf die Bahn umzusteigen. Einige wenige Flüge weichen nach Dresden und Leipzig/Halle aus.

Letzter großer Streik mit ähnlichen Folgen im April 2018

Der bisher letzte große Warnstreik mit ähnlichen Folgen fand im April 2018 statt. Damals mussten deutschlandweit Hunderte Flüge annulliert werden, weil die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Kommunen und des Bundes nicht vorankamen. In acht Bundesländern legten daher bei einem Warnstreik Zehntausende Beschäftigte die Arbeit nieder. Neben Flughäfen waren vielerorts auch der städtische Nahverkehr, Kitas, Kliniken, Verwaltungen und Hallenbäder betroffen. (mit dpa)

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung