Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj zu EU-Gipfel in Brüssel eingetroffen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Thema & Gäste: Heute kein "Anne Will": Stattdessen läuft "Hart aber fair - extra"

Thema & Gäste
24.07.2016

Heute kein "Anne Will": Stattdessen läuft "Hart aber fair - extra"

Kein "Anne Will" heute - doch stattdessen ist eine Diskussion über den Amoklauf in München in einer Extra-Sendung von "Hart aber fair" zu sehen.
Foto: Jörg Carstensen, dpa

Anne Will ist heute mit ihrer Talkshow nicht im TV zu sehen, da die Sommerpause 2016 noch andauert. Doch die ARD sendet eine Extra-Ausgabe von Hart aber fair. Welche Gäste kommen?

Anne Will unterbrach einmal kurz die Sommerpause 2016, um Ende Juni mit ihren Gästen über den Brexit zu diskutieren. Doch das war eine Ausnahme. Die Moderatorin und ihre Talkshow sind in den nächsten Wochen nicht in der ARD zu sehen.

Doch heute Abend läuft eine andere Sondersendung: eine Extra-Ausgabe von "Hart aber fair". Gäste sind nach Angaben der ARD unter anderem der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann, Annette Ramelsberger von der Süddeutschen Zeitung, Björn Staschen vom NDR und der Kriminologie Christian Pfeiffer.

"Hart aber fair - extra": Diskussion über Amoklauf in München

Sie diskutieren nach dem Amoklauf von München unter dem Motto "Amok in Zeiten des Terrors - wie verändert die Angst das Land?" über die Angst, die dadurch ausgelöst wurde und den kleiner werdenden Unterschied zwischen Amoklauf und Terrortat. "Hart aber fair-extra" ist ab 21.45 Uhr in der ARD zu sehen.

Mehr zum Amoklauf von München lesen Sie hier:

Dass nicht in der Sendung von Anne Will darüber diskutiert wird, hat einen einfachen Grund: Im Fernsehen herrscht zurzeit allgemein Sommerpause. Denn bei gutem Wetter sitzen einfach weniger Menschen vor dem TV-Gerät. Daher fallen viele Shows aus und selbst beliebte Serien wie der "Tatort" sind höchstens in der Wiederholung zu sehen.

Doch wann kehrt "Anne Will" ins Fernsehen zurück? Wie die ARD mitteilt, endet die Sommerpause 2016 am 16. September.

Sommerpause: Heute und in den nächsten Wochen kein "Anne Will"

Nach der Pause kehrt Anne Will auf ihren gewohnten Sendeplatz am Sonntagabend zurück. Für die Zuschauer der ersten Stunde ist das vertraut, schließlich startete die Show 2007 schon auf dem Sendeplatz am Sonntagabend. Jedoch gab es von 2011 bis zu diesem Jahr gab eine Umstellung: "Anne Will" musste für Günther Jauch und seine Talkshow auf den Mittwoch weichen.

Doch Anne Will konnte in diesem Jahr ihren alten Sendeplatz zurückerobern, denn Günther Jauch verlängerte seinen Vertrag nicht. Die Vorgängerin von Anne Will war übrigens Sabine Christiansen, die ihre Show 2007 beendete.

Wer ist Anne Will?

Anne Will startete ihre Karriere bei dem Sender Freies Berlin. Eine feste Größe im deutschen Fernsehen wurde sie aber erst, als sie ab 1999 als erste Frau die Sportschau präsentierte. Danach moderierte sie unter anderem die Tagesthemen - bis sie dann 2007 mit "Anne Will" ihre eigene Talkshow bekam.

Einen genaueren Einblick in die Karriere von Anne Will gibt diese Bildergalerie:

Die Moderatorin Anne Will feiert ihren 50. Geburtstag.
7 Bilder
Anne Will: Ihre Karriere in Bildern
Foto: Jörg Carstensen, dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.