Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV
  4. Aktenzeichen XY Gelöst: Fälle gestern am 6.3.24, Übertragung im TV & Stream, Wiederholung, Gast

ZDF
07.03.2024

"Aktenzeichen XY Gelöst" 2024: Fälle, Übertragung und Wiederholung

"Aktenzeichen XY... gelöst!": Wir informieren Sie hier über die gelösten Fälle und die Übertragung der Sendung.
Foto: ZDF/Jens Hartmann

Im März lief eine neue Folge "Aktenzeichen XY Gelöst" 2024 im ZDF. Alle Infos rund um die Fälle, die Übertragung um TV oder Stream und zur Wiederholung gibt es hier.

In der neuesten "Aktenzeichen XY… Gelöst"-Folge im März 2024 ließen sich wieder erfahrene Mordermittlerinnen und -ermittler aus ganz Deutschland bei ihrer Arbeit von einem TV-Team über die Schulter schauen. Vorgestellt wurden in der Folge drei Tötungsdelikte, die jeweils über die Ermittlung hinaus bis zur Festnahme und Verurteilung begleitet wurden. Anders als beim Serienpendant "Aktenzeichen XY… Ungelöst" wurden den Zuschauern hier Fälle präsentiert, die geklärt und abgeschlossen sind.

Hier erfahren Sie, um welche drei Fälle es sich genau handelte, wann die Folge im TV und Stream übertragen wurde und wann sie wiederholt wird. Außerdem verraten wir, wer diesmal in der Sendung zu Gast war.

"Aktenzeichen XY Gelöst": Welche Fälle wurden am 6. März 2024 besprochen?

Am 6. März 2024 lief eine neue Folge von "Aktenzeichen XY… Gelöst". Das sind die drei Fälle, die in der Sendung vorgestellt werden:

Tod in der Badewanne

Ein Mann entdeckt seine Tochter tot in ihrer Wohnung, ermordet und in der Badewanne platziert. Sie war zuvor bei ihm zu Besuch und fuhr am Abend nach Hause. Ein Anruf um 22.15 Uhr sollte signalisieren, dass sie sicher angekommen ist. Doch kurz darauf muss es zu einer Konfrontation mit dem Täter gekommen sein, der Eingangsweg bleibt ein Rätsel.

Trotz umfangreicher Ermittlungen, einschließlich DNA-Tests, bleibt der Fall lange ungelöst. Eine entscheidende Wendung ergibt sich, als eine Frau bei ihrem Partner Videokassetten entdeckt, die Bilder der Toten am Tatort zeigen. Der Täter hatte die Tat aufgezeichnet und die Bänder zu Hause versteckt.

Ermordet in der eigenen Wohnung

Eine alleinstehende Rentnerin wird von ihrem Sohn tot in ihrer Wohnung entdeckt. Die Ermittlungen zeigen, dass die Tat höchstwahrscheinlich von einer Frau begangen wurde, was mit der Beobachtung einer verdächtigen Fremden übereinstimmt, die sich am Tattag vor dem Haus aufhielt. Die verdächtige Frau erkundigte sich bei einer Nachbarin nach dem späteren Opfer und nutzte eine erfundene Geschichte, um Zugang zum Haus zu erhalten. Die anfänglichen Untersuchungen konzentrierten sich auf diese Fremde, jedoch ohne Erfolg.

Zwischenzeitlich geriet auch der Sohn des Opfers ins Visier der Ermittler, jedoch konnte ihm letztendlich keine Schuld nachgewiesen werden. Die Polizei verfolgte den Anruf, der kurz vor der Tat beim Opfer einging. Obwohl die Besitzerin des Anschlusses aufgrund ihres Alters zunächst nicht verdächtigt wurde, führte die Spur zum wahren Täter.

Video: kabel eins

Mord in der Familie

Im dritten und letzten Fall der Folge steht ein Familiendrama im Fokus. Über Jahre hinweg terrorisiert ein Mann seine Familie, bis seine Frau beschließt, ihn mit Medikamenten umzubringen. Als er bewusstlos wird, überredet sie ihre Tochter dazu, den Vater zu töten. Gemeinsam entsorgten sie die Leiche, um die Tat zu vertuschen.

Die Familie wechselt mehrmals den Wohnort, um Fragen nach dem Verschwinden des Mannes zu entgehen. Da sein Tod nie gemeldet wird, wird seine Rente jahrelang weiter überwiesen, ohne dass jemand Verdacht schöpft.

Jahre später gesteht die Tochter aus einer psychiatrischen Klinik heraus das Verbrechen an ihrem Vater bei der Polizei. Zunächst wird ihre Aussage angezweifelt, doch die Kripo beginnt zu ermitteln. Die Polizei erhält einen entscheidenden Hinweis, als die DNA des Vaters mit sterblichen Überresten eines Mannes in Südfrankreich übereinstimmt. Die Mutter und Tochter hatten die Leiche nach Frankreich gebracht und dort versteckt.

Obwohl die Tochter ihr Geständnis später zurückzieht und die Mutter behauptet, der Tod ihres Mannes sei natürlich gewesen, führt ein toxikologisches Gutachten schließlich zur Aufklärung des Verbrechens.

Übertragung von "Aktenzeichen XY Gelöst" 2024 im TV und Stream

Die Show "Aktenzeichen XY... Gelöst" läuft im ZDF. Der Sender überträgt die neueste Folge der Kriminalsendung sowohl im TV als auch online im sendereigenen Live-Stream. Die vorige Folge lief am Mittwoch, 6. März 2024, ab 20.15 Uhr.

Folge verpasst: Wiederholung von "Aktenzeichen XY Gelöst"

"Aktenzeichen XY... Gelöst" ist nach der Ausstrahlung im TV am 6. März 2024 jederzeit online in der ZDF-Mediathek auf Abruf verfügbar.

"Aktenzeichen XY Gelöst": Wer war bei Rudi Cerne zu Gast?

Moderator Rudi Cerne hat wieder die studierte Kriminalpsychologin Lydia Benecke als Gast begrüßt. Mit ihr gemeinsam warf er einen tieferen Blick in die Psyche der Täter, um deren Verhalten zu analysieren. Die besprochenen Kriminalfälle wurden zudem von Polizeibeamten begleitet.

Die nächste reguläre "Aktenzeichen XY... Ungelöst"-Sendung, in der noch ungelöste Fälle präsentiert werden, wird am 27. März 2024 ausgestrahlt. Dabei handelt es sich um ein Jubiläum: Es ist die 600. Sendung der TV-Show.