Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV
  4. Anne Will in der Sommerpause 2023: Wann kehrt die Talkshow zurück?

ARD
03.09.2023

Anne Will in der Sommerpause 2023: Wann kehrt die Talkshow zurück?

Die Moderatorin Anne Will geht in die Sommerpause 2023 und wird ihre Talkshow danach Ende des Jahres 2023 beenden.
Foto: Wolfgang Borrs/NDR/ARD, dpa

Anne Will geht 2023 in ihre letzte Sommerpause, zum Ende des Jahres hört sie auf. Wir haben alle Infos über die Sommerpause 2023 und das Ende der Talkshow.

Fans von Talkshows müssen im Sommer ohne wöchentliche Diskussionen rund um Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auskommen. Im Juni und Juli gehen die Sommerpausen der Talkshows von ARD und ZDF los. "Markus Lanz", "Hart aber Fair", "Maischberger" & Co nehmen sich eine Auszeit vom TV. Auch "Anne Will" geht in die Sommerpause 2023, für sie ist es im Gegensatz zu ihren Kolleginnen und Kollegen die letzte Sommerpause ihrer Polit-Talkshow sein. Ende 2023 ist ihre letzte Sendung.

Wir haben alle wichtigen Informationen über die letzte Sommerpause der Talkshow Anne Will, das Ende ihrer Sendung in der ARD und die Frage, wer ihre Nachfolge im Ersten antritt.

"Anne Will": Wie lange geht die Sommerpause 2023?

Die Polit-Talkshow läuft wöchentlich - immer sonntags im Ersten. Bei "Anne Will" werden die aktuellsten Themen aus Politik und Gesellschaft diskutiert, dafür werden Politiker und Experten eingeladen.

Die Sendung lief im Sommer 2023 bis Sonntag, den 9. Juli. Seitdem ist die Sendung in der Sommerpause. Die Talk-Runde gibt es für fast genau zwei Monate nicht im TV zu sehen.

Wann kehrt die Talkshow "Anne Will" zurück?

Für Anne Will und ihr Produktionsteam geht es vom 9. Juli bis Mitte September in die Sommerpause. Ab dem 10. September kehrt die Talkshow wieder jeden Sonntagabend ins Fernsehen zurück. Allerdings nur für wenige Monate, da Anne Will Ende des Jahres 2023 ihre Talkshow in der ARD abgibt.

"Anne Will": Das Ende der Talkshow

ARD-Moderatorin Anne Will führt zum Ende des Jahres 2023 ein letztes Mal durch ihre erfolgreiche und langjährige Talkshow. Somit endet nach 16 Jahren ein Stück deutsche TV-Geschichte.

Bereits am Anfang des Jahres 2023 gab Anne Will das Ende ihrer gleichnamigen Polit-Talkshow bekannt und äußerte sich folgendermaßen: "Im Dezember 2023 endet mein bisheriger Vertrag mit dem NDR - und ich möchte ihn nicht verlängern. Dann liegen 16 Jahre Polittalk hinter mir, 12 davon auf dem legendären Sonntagabend. Für das Vertrauen und den Erfolg bin ich unendlich dankbar. Aber 2024 ist Zeit für was Neues!" Dies gab sie in Absprache mit der ARD und dem NDR auf Twitter bekannt:

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Twitter International Company Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Also geht Anne Will nicht in den Ruhestand, sondern schließt nur eine Vertragsverlängerung ihrer Show zugunsten neuer Unternehmungen aus. Sie befindet sich bereits mit dem NDR in Gesprächen bezüglich neuer TV-Projekte. Wann und wie es für Will weitergeht, steht bislang noch nicht fest.

Seit dem Start der Sendung im Jahr 2007 waren die letzten beiden Jahre die erfolgreichsten in der Geschichte von "Anne Will". Im Jahr 2022 verzeichnete die politische Talkshow am Sonntagabend im Ersten durchschnittlich über 3,5 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 15 Prozent entspricht.

"Anne Will": Wer tritt ihre Nachfolge an?

Die Frage nach einer möglichen Nachfolge für das Sonntagabend-Format im Ersten war lange zeit spannend. Die ARD und der NDR sind nach eigenen Angaben länger in Gesprächen gewesen. Immerhin handelt es sich um einen attraktiven und bislang quotenstarken Sendeplatz, direkt im Anschluss an den wöchentlichen "Tatort". Dies sei laut ARD-Programmdirektorin Christine Strobl "der Königsplatz der politischen Talks".

Video: dpa

Es gab lange mehrere Spekulationen um die Nachfolge. Doch seit Ende Juni 2023 steht die Entscheidung fest: Es ist die 54-jährige "Tagesthemen"-Moderatorin Caren Miosga. Sie übernimmt den Job als Moderatorin einer neuen Sonntagabend-Talkshow, welche wohl ab Januar 2024 startet.

Caren Miosga hat schon einmal Anne Will als Moderatorin abgelöst. Im Jahr 2007 übernahm sie die Position bei den Tagesthemen im Ersten, als Anne Will ihre gleichnamige Sendung startete. Nun tritt Miosga also ein weiteres Mal die Nachfolge von Anne Will an.