Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV
  4. Marco Strecker bei Promi Big Brother 2023: Porträt, Wildcard, TikTok, Social Anxiety

Promi Big Brother
04.12.2023

Content-Creator Marco Strecker will die "Promi Big Brother"-Bühne erobern

Marco Strecker ist 2023 als Wildcard-Gewinner bei Promi Big Brother dabei.
Foto: Copyright: SAT.1/Willi Weber

"Promi Big Brother": Marco Strecker will nach Social Media auch im TV die Menschen mit seinem Humor begeistern. Hier erfahren Sie alles zum TikTok-Star.

Mit seinen Parodien und einer jahrelangen Online-Präsenz hat Marco Strecker sich über die Jahre eine Vielzahl an Followern generiert. Als Content-Creator hat er zwar viel Erfahrung vor der Kamera, doch mit dem klassischen Fernsehen hatte er bisher noch keine Berührungspunkte.

Doch wer ist Marco Strecker, der sich durch ein Online-Voting über Joyn als Wildcard-Gewinner einen Platz im Big-Brother-Haus sichern konnte? Hier erfahren Sie alles Wichtige über den TV-Neuling bei "Promi Big Brother" 2023.

Tik-Tok-Star mit Sozialphobie: Wer ist Wildcard-Gewinner Marco Strecker?

Marco Strecker stammt gebürtig aus dem Allgäu und hat sich in den letzten Jahren als Content-Creator in der digitalen Welt einen Namen gemacht. Im Jahr 2015 startete er seinen eigenen YouTube-Kanal, dem aktuell rund 400.000 Abonnenten folgen. Sein Repertoire erstreckt sich über verschiedene Plattformen, darunter TikTok mit ganzen 4,5 Millionen Followern und Instagram, wo er um die 590.000 Follower unterhält.

Video: SAT.1

Unter der Überschrift "Typisch Mütter" parodiert er auf TikTok Alltagssituationen und Stereotypen aus dem Alltag von Müttern. Doch auch eine andere Gruppe nimmt er in seinen Parodien gerne humorvoll unter die Lupe, nämlich die Lehrer.

Der 21-jährige Content Creator lebt bei seinen Eltern im Allgäu, wobei sein genauer Wohnort nicht bekannt ist. Seine Mutter Silvia unterstützt ihn teilweise vor der Kamera und betreibt auch einen eigenen Instagram-Account mit dem Namen "iomarcosmum". Sein Vater hingegen bleibt im Hintergrund. Marco hat zudem zwei ältere Geschwister, Timo und Jessica, wobei über Timo wenig bekannt ist. Jessica, hingegen, ist ebenfalls auf Instagram aktiv und Mutter von drei Kindern: Chayen, Lyam und Levyn, von denen Marco auch zensierte Bilder auf seinem Instagram-Kanal teilt. Neben seiner Familie hat Marco auch einen vierbeinigen Begleiter namens Chico in seinem Leben.

Bemerkenswert ist außerdem sein Umgang mit seiner sozialen Angst, sogenannter "Social Anxiety". Er spricht im Netz offen darüber, dass er unter sozialer Phobie leidet und sich in der Öffentlichkeit eigentlich oft unwohl fühlt. Dies hinderte ihn jedoch nicht daran, eine große Online-Präsenz aufzubauen und als Wildcard-Gewinner bei "Promi Big Brother" mitzumachen.

Hier sind die wichtigsten Infos zu Marco Strecker im Steckbrief zusammengefasst:

Marco Strecker bei "Promi Big Brother" 2023: Die Teilnahme ist seine erste TV-Erfahrung

Die "Promi Big Brother"-Bühne betritt Marco Strecker zwar als erfolgreicher Youtuber und Influencer, doch nicht als erfahrener TV-Profi. Die Kultshow wird sein erster Auftritt im Reality-TV. Durch das App-Voting gewann er die begehrte Wildcard. Hier setzte er sich im Vorfeld der Show gegen neun andere Influencer durch.

Obwohl Marco regelmäßig vor der Kamera steht, dürfte seine TV-Teilnahme in Bezug auf seine Sozialphobie spannend werden. Immerhin wird er mit den anderen Kandidaten bei "Promi Big Brother" für 14 Tage und 24 Stunden am Tag auskommen müssen. Laut seinem Instagram-Account freut sich der TikTok-Star auf die Dauerüberwachung im TV:

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Strecker will nicht nur seinen humorvollen Charakter mit in die "Promi Big Brother"-WG bringen, sondern authentisch sein: "Promi Big Brother ist mein erstes Reality-Format. Ich habe keine Ahnung, was mich erwartet, daher habe ich mir vorgenommen einfach so zu sein wie ich auch zu Hause bin. Egal was ist, ich werde nicht aufgeben", erzählt der 21-jährige Allgäuer im Sat.1-Interview vor der Show.

Seit dem 20. November ist Marco bei "Promi Big Brother" im Fernsehen auf Sat.1 und online im Stream über Joyn zu sehen.