Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Polizei nimmt Hunderte Teilnehmer bei Anti-Kriegs-Protesten fest
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Viva la Diva gestern auf RTL: TV-Termin, Übertragung im TV oder Stream, Wiederholung, Teams

RTL
21.06.2022

"Viva la Diva – Wer ist die Queen?": TV-Termin, Übertragung und alle Infos

Seit dem 20.Juni läuft bei RTL das neue Promi-Rate-Format "Viva la Diva". Wir haben alle Infos rund um TV-Termin, Übertragung im TV oder Stream, Wiederholung und die Teams für Sie.

RTL zeigt "Viva la Diva– Wer ist die Queen?" Ende Juni 2022 im Rahmen der "Woche der Vielfalt", die sich um das Thema LGBTIQ+ dreht. Das Akronym steht für lesbisch, schwul (gay), bi-, trans-, inter- sowie asexuell und ist ein Sammelbegriff für Menschen, die nicht heterosexuell und Cisgender sind. Als Cisgender werden all diejenigen bezeichnet, deren Geschlechtsidentität auch dem Geschlecht entspricht, das ihnen biologisch nach der Geburt zugewiesen wurde - also die Mehrheit der Bevölkerung. Unter dem Motto "Du darfst sein, wer du willst - nur nicht langweilig" werden in "Viva la Diva" sieben prominente Männer in die Rolle einer Drag-Queen schlüpfen.

Wann gibt es "Viva la Diva" im TV zu sehen? Wie läuft die Übertragung? Welche Promis bilden das Rate-Team? Wir beantworten diese Fragen hier und haben außerdem alle Infos zur neuen Rate-Show "Viva la Diva - Wer ist die Queen?" für Sie.

Sendetermin von "Viva la Diva": Wann läuft die neue Promi-Rate-Show im TV?

Die "Woche der Vielfalt" findet vom 20. bis zum 26. Juni 2022 bei RTL statt. "Viva la Diva" wird gleich zu Beginn der Woche am Montag, dem 20. Juni 2022, ausgestrahlt. Los geht es zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr bei RTL.

Video: ProSieben

"Viva la Diva" live im TV und Stream: Alle Infos zur Übertragung

"Viva la Diva" gibt es am 20. Juni 2022 um 20.15 Uhr live im TV bei RTL zu sehen. Neben der Übertragung im Fernsehen, können Sie die Sendung auch online im Live-Stream bei RTL+ verfolgen. Der Service ist allerdings nicht kostenlos: Um den Live-Stream von RTL ansehen zu können, benötigen Sie eine RTL+ Premium-Mitgliedschaft, die 4,99 Euro im Monat kostet.

Sendung verpasst? Wiederholung von "Viva la Diva"

Sollten Sie am 20. Juni 2022 keine Zeit haben, dann können Sie "Viva la Diva" auch online in der Wiederholung ansehen. Nach der Ausstrahlung kann man die Show in der Regel eine Woche lang kostenlos im Stream abrufen. Danach ist für den Abruf von "Viva la Diva" eine Premium-Mitgliedschaft bei RTL+ notwenidg.

"Viva la Diva": Teams und Ablauf der Sendung

Sechs prominente Männer werden in einem aufwendigen Make-Over in Drag-Queens verwandelt, die dann in verschiedenen Disziplinen antreten zu denen unter anderem eine Lipsync-Competition gehört, in der die Drag-Queens zu einem bekannten Hit die Lippen bewegen und Tanzen. Außerdem gibt es Szenen von der Verwandlung der Promis zu sehen und davon wie sie sich in ihrer neuen Rolle einfinden. In "Viva la Diva" gibt es dann zwei verschiedene Panels: Eine Jury, welche die Performances der Drag-Queens bewertet und das Rate-Panel, das herausfinden soll welche prominenten Männer sich unter dem Make-up verbergen.

Lesen Sie dazu auch

Die Jury besteht aus den professionellen Drag-Queens Bambi Mercury, Laila Licious, Catherrine Leclery, Miss Ivanka T. und Pam Pengco, die ihre neuen Kolleginnen anhand ihrer Performance als Drag-Queen und in den verschiedenen Disziplinen bewerten. Im Rate-Panel sitzen Jorge González, Jana Ina Zarella, Olivia Jones und Tahnee. Um herauszufinden, welche Promis sich unter dem Make-up verbergen, sind Hinweise in der Musik, der Farbauswahl und in den Kostümen versteckt.

Moderator von "Viva la Diva": Tim Mälzer ist der Gastgeber

Eigentlich ist Tim Mälzer vornehmlich aus verschiedenen Kochsendungen bekannt, doch in "Viva la Diva" widmet er sich diesmal einem neuen Thema. "Drag Queens und Mälzer – das hätten wohl die Wenigsten erwartet", sagte er vor der Sendung im Interview mit RTL. Die Sendung soll Diversität feiern, wie er im Interview außerdem sagte: "Die Message der Show ist klar: Diversity – jede und jeder sollte das Recht haben, das eigene Leben nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten. Wenn wir das alle beherzigen, dann ist vielen sehr geholfen." (AZ)