Angela Merkel
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Bildunterschrift / Copyright

Artikel zu "Angela Merkel"

Spurensicherung am Tatort: Der 40 Jahre alte Georgier war im August in einem Berliner Park erschossen worden.
Mord im Berliner Tiergarten

Putin nennt ermordeten Georgier blutrünstigen Banditen

Der Mord an einem Georgier in Berlin belastet das deutsch-russische Verhältnis schwer. Russlands Präsident Putin kontert den Verdacht eines Auftragsverbrechens mit drastischen Vorwürfen gegen das Opfer. Er zeigt aber auch Kooperationsbereitschaft.

Von Russland unterstützte ostukrainische Separatisten haben mit einem weiteren Truppenabzug begonnen.
Putin sieht Fortschritt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Im Élyséepalast gibt es nach fast acht Stunden Gipfel-Debatten über einen Frieden in der Ostukraine überwiegend zufriedene Gesichter. Kremlchef Putin spricht von einer "Erwärmung" in den Beziehungen. Doch einer schließt sich nicht den Lobeshymnen an.

Laut einer Auswertung der Deutschen Umwelthilfe ist der Dienstwagen von Verkehrsminister Scheuer der mit dem höchsten «realen» CO2-Ausstoß.
Trotz Hybridmodell

CO2-Ausstoß von Dienstwagen: Scheuer auf letztem Platz

Der Dienstwagen von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ist laut einer Auswertung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zum Bundeskabinett der mit dem höchsten "realen" CO2-Ausstoß - obwohl es ein Benzin-Elektro-Hybridwagen ist.

Wladimir Putin, Emmanuel Macron, Angela Merkel und Wolodymyr Selenskyj haben circa acht Stunden beim Ukraine-Friedensgipfel getagt. Nun gibt es eine Waffenruhe.
Ukraine-Krise

Friedensgipfel von Paris: Waffenruhe für Ostukraine bis Jahresende

Kremlchef Putin sitzt erstmals mit dem ukrainischen Kollegen Selenskyj an einem Tisch. Das historische Treffen im Élyséepalast könnte nach langer Blockade ein Wendepunkt sein.

Wladimir Putin, Emmanuel Macron, Angela Merkel und Wolodymyr Selenskyj kommen zum Gespräch zusammen.
Gemeinsame Erklärung möglich

Zeichen für Fortschritte bei Pariser Ukraine-Gipfel

Kremlchef Putin und sein ukrainischer Kollege Selenskyj treffen sich erstmals - auf neutralem Boden in Paris. Können sie neues Vertrauen schaffen, um den blutigen Krieg in der Ostukraine zu beenden?

Spurensicherung am Tatort: Der 40 Jahre alte Georgier war im August in einem Berliner Park erschossen worden.
Merkel trifft Putin

Bundesregierung fordert erneut russische Hilfe in Mordfall

Paris (dpa) – Vor dem Ukraine-Gipfel in Paris hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ein Einzelgespräch geführt.

Nach der tödlichen Attacke auf einen 49-jährigen Feuerwehrmann am Königsplatz in Augsburg haben viele Menschen am Tatort Kerzen aufgestellt.
Kommentar

Hetze nach tödlicher Attacke: Demokratie wird jeden Tag mehr bedroht

Nach der tödlichen Attacke auf einen Feuerwehrmann in Augsburg wütet im Internet der Mob. Das ist brandgefährlich. Medien, Politik und Justiz müssen reagieren.

Die neue Spitze der SPD: Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken.
Große Koalition

Spitzen der Union warnen SPD vor "Selbstbeschäftigung"

Nach dem Linksrutsch beim SPD-Parteitag droht der Großen Koalition eine Zerreißprobe. Die Union pocht auf den Koalitionsvertrag - und bei der SPD rumort es weiter.

In Paris treffen sich Angela Merkel und Frankreichs Präsident Macron heute mit Putin und Selenskyj zu einem Friedensgipfel für die Ostukraine.
Ukraine-Konflikt

Neues Spitzentreffen: Merkel und Macron bei Friedens-Gipfel für Ukraine

Hoffnung im Ukraine-Konflikt: Merkel und Macron verhandeln bei einem Spitzentreffen mit Selenskyj und Putin. Doch bringt der Friedens-Gipfel wirklich Besserung?

Video

Tobias Hans: Kramp-Karrenbauer nach Parteitag gestärkt

Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans sieht CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nach dem Parteitag in Leipzig gestärkt. Der Parteitag habe sich zu Kramp-Karrenbauer bekannt.

Video

Tobias Hans: Kramp-Karrenbauer nach Parteitag gestärkt

Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans sieht CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nach dem Parteitag in Leipzig gestärkt. Der Parteitag habe sich zu Kramp-Karrenbauer bekannt.

Angela Merkel (CDU) geht zusammen mit Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki (rechts neben ihr), dem Direktor der Gedenkstätte, Piotr Cywinski (links), sowie dem Vizedirektor de Museums Auschwitz-Birkenau Andrzej Kacorzyk durch das Eingangstor des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz. 
NS-Verbrechen

Merkel in Auschwitz: "Einen Schlussstrich darf es nie geben"

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat erstmals die KZ-Gedenkstätte Auschwitz besucht. Dabei drückte sie ihre Scham über die Verbrechen von Deutschen an diesem Ort aus.

Verneigung vor den Opfern: Bundeskanzlerin Angela sich nach einer Kranzniederlegung an der Todesmauer im ehemaligen deutschen Konzentrationslager Auschwitz.
Besuch im ehemaligen KZ

Merkel warnt in Auschwitz vor Antisemitismus und Hassreden

Ihr erster Besuch im ehemaligen deutschen KZ Auschwitz-Birkenau fiel Kanzlerin Merkel ganz offensichtlich alles andere als leicht. Die Gedenkstätte sei Mahnung gegen Vergessen und Relativieren. Merkel wandte sich klar gegen Geschichtsrevisionismus und Judenhass.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihren Abschied verpatzt, findet unser Autor.
Kommentar

Es ist Zeit zu gehen, Frau Merkel!

Die Große Koalition schleppt sich wohl doch noch weiter hin, weil alle Angst vor Neuwahlen haben – und Angela Merkel einfach abwartet. So geht es nicht weiter.

Merkel und Trump beim Nato-Gipfel in Watford bei London.
Nach Nato-Treffen

Trump: Merkel "ist wirklich eine fantastische Frau"

US-Präsident Trump spart normalerweise nicht mit Kritik an Deutschland, besonders die Verteidigungsausgaben sind ihm ein Dorn im Auge. Für Kanzlerin Merkel hat Trump trotzdem warme Worte übrig.

Russische Botschaft in Berlin-Mitte: Der mutmaßliche Auftragsmord an einem Georgier hat eine diplomatische Krise zwischen Deutschland und Russland ausgelöst.
Ausweisung von Diplomaten

Mord in Berlin belastet das deutsch-russische Verhältnis

Am Montag wollen Kanzlerin Merkel und Russlands Präsident Putin beim Ukraine-Gipfel zusammentreffen, im bilateralen Verhältnis gibt es neue Spannungen. Wegen eines mutmaßlichen Auftragsmords an einem Georgier in Berlin fordern deutsche Politiker Konsequenzen.

Nato-Generalsekretär Stoltenberg und US-Präsident Trump beim Gipfel in Großbritannien.
Jubiläumsgipfel in London

Nato-Streit vertagt - Macron lässt nicht locker

In der Nato sind viele genervt von der "Hirntod"-Diagnose aus Paris. Die Geburtstagsfeier will man sich davon nicht vermiesen lassen. Doch hinter den Kulissen knirscht es weiter.

Der georgische Staatsangehörige war im August in einem Park in Berlin erschossen worden.
Ausweisung von Diplomaten

Mord in Berlin verursacht diplomatische Krise mit Moskau

Es klingt wie ein Thriller, ist aber ein Stück Wirklichkeit: Ein toter Georgier in Berlin, ein mutmaßlicher Auftragskiller, mögliche Verwicklungen Russlands. In dieser Geschichte steckt viel Zündstoff für die deutsch-russischen Beziehungen.

Kinder spielen nahe der Stadt Idlib an einem zerstörten Auto. Noch immer findet der Krieg in Syrien kein Ende.
Syrien

Die Lage im Nahen Osten: Kein bisschen Frieden in Syrien

Am Donnerstag entscheiden die Innenminister der Länder, ob syrische Flüchtlinge vermehrt abgeschoben werden können. Die Lage im Nahen Osten ist kompliziert – und gefährlich.

Demonstrative Geste: Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron während eines Besuchs einer Airbus-Montagehalle in Toulouse.
Kommentar

Die Russland-Sanktionen sind ein Trumpf für Europa

Bei dem Treffen von Staats-und Regierungschefs könnte ein erster Schritt für das Schweigen der Waffen erzielt werden. Außerdem halten Merkel und Macron zwei Asse in der Hand.

US-Präsident Donald Trump während des Nato-Gipfels in der britischen Hauptstadt.
Spannung bei Jubiläumsgipfel

Trump maßregelt Macron für Kritik an der Nato

Beleidigend, gefährlich, respektlos: US-Präsident Trump findet einige unschöne Attribute für den Nato-Partner Emmanuel Macron. Es rumpelt im Bündnis. Aber nicht alle finden das dramatisch.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat mit seiner «Hirntod»-Aussage und seinen Forderungen für viel Wirbel vor dem Nato-Gipfel in London gesorgt.
"Hirntod"-Aussage

Umfrage vor Nato-Gipfel: Mehrheit stützt Macrons Forderungen

Die Bundesregierung hat sich von der Fundamentalkritik Macrons an der Nato klar distanziert. In der deutschen Bevölkerung teilt eine Mehrheit aber zentrale Positionen des französischen Präsidenten.

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans haben den Mitgliederentscheid um den SPD-Vorsitz mit 53,06 Prozent der Stimmen gewonnen.
Union gesprächsbereit

Neue SPD-Spitze: Wie geht es weiter mit der Koalition?

Neuverhandlung des Koalitionsvertrages? Oder nur Nachverhandlung? Durch das politische Berlin geistern derzeit viele Begriffe. Klar ist: Die neue SPD-Spitze will neue Forderungen durchsetzen. Die Union reagiert erst einmal gelassen.

Neue Vorstellungen zum Insektenschutz, zum Schutz des Grundwassers und zum Tierwohl setzen die Landwirtschaft unter Druck. Jetzt verspricht die Bundesregierung, stärker auf die Anliegen der Bauern zu hören.
Agrargipfel

Was Kanzlerin Merkel den wütenden Bauern bietet

Nach dem Protest mit tausenden Traktoren trifft sich die Kanzlerin mit den Landwirten. In der Hand hat sie bisher vor allem ein großes Gesprächsangebot.

Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken jubeln nach der Bekanntgabe des Ergebnisses der Abstimmung zum SPD-Vorsitz.
Analyse

So könnte es weitergehen: Drei Szenarien für die Große Koalition

Was hat die Wahl von Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken für Folgen? GroKo, Neuwahlen oder Minderheitsregierung – wir erklären, was dafür und was dagegen spricht.