Björn Höcke
Aktuelle News und Infos

Foto: Martin Schutt, dpa

Aktuelle News zu Björn Höcke: Das sind die Nachrichten über den Politiker der AfD.

Aktuelle News zu „Björn Höcke“

Gelten als zentrale neurechte Akteure: Andreas Kalbitz (l) und Björn Höcke (r).
Neue Rechte

Verfassungsschutz: Höcke und Kalbitz zentrale rechte Akteure

Im Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2021, der bald veröffentlicht wird, dürfte es ausführlich um die Neue Rechte gehen, die Verfassungsschutz-Chef Haldenwang "geistige Brandstifter" nennt.

Unter Verdacht: Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag.
Analyse

Warum die AfD jetzt allen Grund hat, nervös zu werden

Der Verfassungsschutz darf künftig wohl die komplette AfD ins Visier nehmen. Das birgt Sprengstoff in einer Partei, die ohnehin von Misstrauen durchzogen ist.

Alice Weidel und Björn Höcke gehören zu den mächtigsten Leuten in der AfD.
Analyse

Nach Meuthen-Aus: Wird die AfD endgültig rechtsextremistisch?

Erzkonservative Alternative oder radikale Wutpartei? Die AfD muss nun entscheiden, was sie sein will. Zwei Personalien lassen erahnen, welches Lager sich am Ende durchsetzt.

Randfigur: Parteichef Jörg Meuthen verlässt die AfD.
Kommentar

Jörg Meuthen ist selbst schuld an der Radikalisierung der AfD

Jörg Meuthen ist kein Opfer. Solange es seiner Karriere diente, schaute er zu, wie die AfD immer weiter nach rechts rutschte. Damit machte er sich selbst zur Randfigur.

Die Immunität von Björn Höcke ist aufgehoben worden.
Thüringen

Ausschuss macht Weg für Ermittlungen gegen Björn Höcke frei

Erneut darf gegen den Thüringer AfD-Landesparteichef Björn Höcke ermittelt werden. Es geht um eine Rede, die er gehalten haben soll. Höckes Immunität als Abgeordneter wurde aufgehoben - in Thüringen keine Seltenheit.

Björn Höcke, AfD-Fraktionschef, könnte noch heute seine Immunität verlieren.
Strafanzeige wegen Nazispruch

AfD-Politiker Björn Höcke soll Immunität verlieren

Wegen eines Nazispruchs ermittelt die Staatsanwaltschaft Halle gegen Thüringens AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke. Nun soll der Landtag in Thüringen seine Immunität aufheben.

Nach sechs Jahren als AfD-Vorsitzender gibt Jörg Meuthen auf.
Analyse

Jörg Meuthen geht – wird die AfD jetzt noch rechtsradikaler?

Der AfD-Chef hat den Kampf gegen seine Widersacher von Rechtsaußen aufgegeben. Der rechtsextreme "Flügel" im Osten könnte seinen Einfluss nun weiter ausbauen.

Jörg Meuthen, Bundesvorsitzender der AfD, äußert sich in der Bundespressekonferenz zum Ausgang der Bundestagswahl. (Archivbild).
Rückzug von der Parteispitze

Scheidender AfD-Chef Meuthen: "Ich war nie ein Feigenblatt"

AfD-Chef Meuthen verlässt die Parteispitze ohne großes Getöse. Einen "permanenten Rechtsruck" der AfD könne er nicht erkennen, sagt er. Was ihn stört, ist der Opportunismus einiger AfD-Funktionäre.

Björn Höcke, Vorsitzender der AfD in Thüringen, dürfte sich und seine teils rechtsextremen Positionen durch den Wahlerfolg in Thüringen gestärkt fühlen.
Bundestagswahl 2021

Volkspartei im Osten, Verluste im Westen: Wahl befeuert AfD-Konflikte

In Thüringen und Sachsen ist die AfD stärkste Kraft, in westlichen Bundesländern muss sie herbe Verluste hinnehmen. Welche Folgen hat das für den Machtkampf in der Partei?

Alice Weidel und Tino Chrupalla, AfD-Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl.
Bundestagswahl

AfD auf dem Weg zur "Lega Ost"?

Nach ihrem Erfolg 2017 muss die Alternative für Deutschland bei dieser Bundestagswahl zurückstecken. Doch dabei zeigt sich ein drastisches West-Ost-Gefälle.

Reportage

Links gegen Rechts: Was machen politische Extreme mit einer Gesellschaft?

Plus Parteien am politischen Rand verzeichnen Zulauf, die Mitte verliert an Rückhalt. Besonders deutlich wird das im Osten Deutschlands, wo die Linke mit der AfD in direkter Konkurrenz steht. Wie lässt sich so noch Politik machen?

Reportage

Links gegen Rechts: Was machen politische Extreme mit einer Gesellschaft?

Parteien am politischen Rand verzeichnen Zulauf, die Mitte verliert an Rückhalt. Besonders deutlich wird das im Osten Deutschlands, wo die Linke mit der AfD in direkter Konkurrenz steht. Wie lässt sich so noch Politik machen?

Teilnehmer einer Gegendemonstration gegen Pegida und den Auftritt von Björn Höcke in Dresden.
Gesellschaft

Protest gegen Höcke und Pegida in Dresden

Etwa 1500 Menschen haben in Dresden gegen eine Veranstaltung der nationalistischen Pegida-Bewegung und den dort sprechenden AfD-Politiker Björn Höcke demonstriert.

Eine Maske liegt vor dem Impfzentrum in der Messe Erfurt. In den ostdeutschen Bundesländern sind weniger Menschen gegen Covid-19 geimpft als bundesweit.
Corona-Pandemie

Warum im Osten weniger geimpft wird

In den ostdeutschen Bundesländern sind weniger Menschen gegen Covid-19 geimpft als bundesweit. Experten schlagen Alarm: Die vierte Welle könnte Ostdeutschland besonders hart treffen.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil kritisiert das Verhalten der CDU beim Misstrauensvotum im Landtag von Thüringen.
Thüringen

SPD kritisiert CDU-Verhalten bei Misstrauensvotum

Exklusiv SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil bezeichnet das Verhalten der Thüringer CDU beim gescheiterten Misstrauensvotum gegen Ministerpräsident Bodo Ramelow als enttäuschend.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow bleibt im Amt.
Thüringen

AfD-Rechtsaußen Höcke scheitert: Ramelow bleibt Ministerpräsident

Björn Höcke konnte Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) mit einem Misstrauensvotum nicht stürzen. Stabile Mehrheitsverhältnisse sind in Erfurt weiter außer Sichtweite.

Björn Höcke, AfD-Fraktionschef, im Plenarsaal des Thüringer Landtags.
Thüringer Landtag

Höckes AfD versetzt Thüringens Parlament in Dauerstress

Mal wieder ein Showdown im Thüringer Landtag: Diesmal versucht AfD-Rechtsaußen Björn Höcke den einzigen Regierungschef der Linken, Bodo Ramelow, über ein Misstrauensvotum zu stürzen.

Im März 2020 verweigerte Bodo Ramelow (l) als neu gewählter thüringischer Ministerpräsident Björn Höcke den Handschlag.
Misstrauensvotum

Erfurter Landtagsduell: Höcke gegen Ramelow

Mit einem Misstrauensvotum will die Thüringer AfD-Landtagsfraktion die rot-rot-grüne Minderheitsregierung zu Fall bringen und stellt ihren Vorsitzenden Höcke zur Wahl. Die CDU will nicht mit abstimmen.

Bodo Ramelow (l, Die Linke), Thüringens neu gewählter Ministerpräsident verweigert Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender der AfD im Landtag, den Handschlag nach Wahl eines neuen Ministerpräsidenten in Thüringen.
Thüringer Landtag

Thüringen: AfD bringt Misstrauensvotum gegen Ramelow ein

Die geplatzte Landtagswahl in Thüringen hat ein Nachspiel: Die als extrem rechts eingestufte AfD-Fraktion attackiert Linke-Ministerpräsident Ramelow über ein Misstrauensvotum.

Personen gehen vor den Sitzungssälen der AfD Fraktion im Deutschen Bundestag.
Wahlkampf

AfD-Fraktion 2.0: Friedlicher wird es sicher nicht

Der Ton im Bundestag sei mit dem Einzug der AfD vor vier Jahren rauer geworden, hört man oft von Abgeordneten anderer Fraktionen. Dass sich das im Herbst ändern wird, ist unwahrscheinlich.

Der sogenannte «Flügel» existiert in der AfD zumindest offiziell nicht mehr. Kreise sollen aber versucht haben, an den gewählten Kreisverbänden vorbei alte Flügelstrukturen zu reaktivieren (Symbolbild).
Rechtsextremismus

AfD-"Flügel" soll offenbar reaktiviert werden

Die "Flügel"-Treffen mit Fahnenschwenken und "Höcke-Höcke"-Rufen sind Geschichte. Inwieweit das alte Netzwerk dennoch weiter aktiv ist, interessiert nicht nur den Verfassungsschutz.

Sie sollen die AfD bei der Bundestagswahl im September zum Erfolg führen: Alice Weidel und Tino Chrupalla.
Bundestagswahl

Die AfD-Spitze geht mit Corona-Frust auf Stimmenjagd

Die AfD-Mitglieder haben Alice Weidel und Tino Chrupalla zu Spitzenkandidaten bestimmt. Mit der Duldung der Radikalen sollen sie auch bürgerliche Wähler überzeugen.

Björn Höcke, Fraktionschef der AfD im Thüringer Landtag, protestiert mit Mitgliedern und Anhängern der AfD am Thüringer Landtag. (Archivbild).
Vorwurf der Volksverhetzung

Hausdurchsuchung bei AfD-Landesvorsitzendem Björn Höcke

Das Haus von Björn Höcke ist durchsucht worden. Die Staatsanwaltschaft beschäftigt sich seit fast einem Jahr mit Vorwürfen gegen den Thüringer AfD-Landesvorsitzenden.

Björn Höcke, Fraktionschef der AfD im Thüringer Landtag.
Extremismus

Thüringer Verfassungsschutz beobachtet AfD-Landesverband

Für den Thüringer Verfassungsschutz steht fest: Der AfD-Landesverband ist erwiesen extremistisch und wird beobachtet. Zuvor war die Landes-AfD um Björn Höcke bereits als Verdachtsfall eingestuft.

AfD-Franktionsvorsitzende Alice Weidel (links) und AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla treten als Team an.
Bundestagswahl

Wie sich die AfD für den Wahlkampf in Stellung bringt

Eigentlich hatte sie schon abgelehnt, jetzt will Alice Weidel doch gemeinsam mit Tino Chrupalla als Spitzenduo antreten. Was das für die Partei bedeutet.