Björn Höcke
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Björn Höcke"

AfD-Franktionsvorsitzende Alice Weidel (links) und AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla treten als Team an.
Bundestagswahl

Wie sich die AfD für den Wahlkampf in Stellung bringt

Eigentlich hatte sie schon abgelehnt, jetzt will Alice Weidel doch gemeinsam mit Tino Chrupalla als Spitzenduo antreten. Was das für die Partei bedeutet.

Delegierte heben in der Dresdener Messehalle beim Bundesparteitag der AfD ihre Stimmkarten.
"Dexit"

AfD beschließt Wahlprogramm - klare Absage an EU

Auf dem Bundesparteitag der AfD hat das sogenannte gemäßigte Lager einen schweren Stand. Ungeachtet der Warnungen von Parteichef Jörg Meuthen spricht sich die AfD erstmals klar für einen "Dexit" aus.

Jörg Meuthen spricht in der Dresdener Messehalle beim Bundesparteitag der AfD zu den Delegierten.
Bundesparteitag

AfD vertagt Wahl von Spitzenkandidaten

Die AfD feiert sich dafür, in der dritten Corona-Welle Hunderte Mitglieder zu versammeln. "Deutschland. Aber normal" lautet ihr Slogan für die Bundestagswahl. Spitzenkandidaten gibt es noch nicht.

Nachdem die AfD kurzzeitig durch den Verfassungsschutz als Verdachtsfall eingestuft wurde, stellte die Partei beim Verwaltungsgericht in Köln Eilanträge - und bekam Recht.
Unterallgäu

Wie gefährlich ist die AfD wirklich?

Plus Zuerst war die Partei ein Fall für den Verfassungsschutz, dann für die Gerichte. Was sagen die Unterallgäuer Vertreter der rechtskonservativen AfD dazu?

Ein Stimmzettel für die Briefwahl für die Landtagswahl am 14. März in Baden-Württemberg.
Alb-Donau-Kreis

Landtagswahl: Diese elf Kandidaten wollen das Ulmer Umland vertreten

Plus Ein starker Platzhirsch, ein ausgebooteter Abgeordneter und wohl wieder andere Ergebnisse als landesweit: Das sind die Bewerber im Wahlkreis 65 Ehingen.

Das Logo der AfD: Der Verfassungsschutz will die Gesamtpartei als rechtsextremistisch einstufen und entsprechend beobachten.
Königsbrunn/Langweid

Fürchten AfD-Mitglieder jetzt um ihren Job?

Plus Der Verfassungsschutz will die AfD als Rechtsextremisten ins Visier nehmen. Was bedeutet das für örtliche Funktionäre der Partei?

Nicht gerade in bester Stimmung: Der Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alexander Gauland. Im Hintergrund: AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla.
Verfassungsschutz

AfD als "rechtsextremistischer Verdachtsfall" eingestuft

Der Verfassungsschutz schätzt die AfD jetzt anders ein als noch vor einem Jahr. Er will die Partei in Zukunft auch heimlich ausspähen. Die AfD-Spitze findet das skandalös.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat die gesamte AfD als rechtsextremistischen Verdachtsfall eingestuft. Die Beobachtung von Parteien ist aber ein juristischer Drahtseilakt.
Kommentar

Die Beobachtung der AfD ist ein politischer und juristischer Drahtseilakt

Die AfD ist für den Verfassungsschutz ein rechtsextremer Verdachtsfall. Argumente gibt es dafür reichlich. Doch nicht jeder Politiker der Partei ist damit ein Extremist.

Die Gesamt-AfD könnte bereits Anfang 2021 unter Beobachtung des Verfassungsschutzes gestellt werden.
AfD im Visier

Wie verfassungstreu ist die AfD?

Der Geheimdienst sieht offenbar Belege für gefährliche Radikalisierung und will die AfD noch genauer beobachten. Innenminister Seehofer gerät in die Kritik.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2021: 15. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 15.

Alexander Gauland will die AfD laut eigenen Aussagen als «Bewegungspartei» erhalten - und verschärft den Richtungsstreit mit dem Vorsitzenden Jörg Meuthen.
AfD

Gauland rechnet mit Meuthen ab: Hälfte der Partei beschädigt

Seit dem Bundesparteitag in Kalkar ist der Richtungsstreit in der AfD vollends eskaliert. Das mag auch damit zusammenhängen, dass einige Abgeordnete angesichts mäßiger Umfragewerte um ihr Mandat fürchten. Gauland will den Laden zusammenhalten.

Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (l, Die Linke), verweigerte dem AfD-Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke den Handschlag nach der Wahl. Höcke war in zwei Wahlgängen als Kandidat um das Amt des Ministerpräsidenten angetreten.
Immunität aufgehoben

Ermittlungen gegen Ramelow und Höcke

Oft passiert es nicht, dass ein Ministerpräsident seine Abgeordneten-Immunität verliert. Bei Thüringens Regierungschef Ramelow ist es jetzt der Fall. Aber auch sein politischer Widersacher von der AfD verlor den Schutz gegen Ermittlungen.

Der Thüringer AfD-Landesvorsitzende Björn Höcke gilt als Rechtsaußen in der Partei.
AfD

Verdacht auf Volksverhetzung: Höckes Immunität soll aufgehoben werden

Der Bundesverfassungsschutz hatte Björn Höcke im März als rechtsextremistische Führungspersönlichkeit eingestuft. Nun könnte seine Immunität aufgehoben werden.

«Die gesamte Partei entwickelt sich in eine rechtsextremistische Richtung»: Georg Maier.
"Demokratiefeinde"

Debatte über mögliches AfD-Verbot - Höcke wiedergewählt

Der Chef der Innenministerkonferenz hält ein Verbot der AfD in der Zukunft für denkbar. Deren Thüringer Landesverband wählt Höcke, den der Verfassungsschutz als Rechtsextremisten einstuft, mit großer Mehrheit erneut zu seinem Vorsitzenden.

Das Bündnis "Mering ist bunt" setzt sich für Toleranz ein – und gegen politische Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit.
Mering

Wie sich "Mering ist bunt" gegen Stammtischparolen und Ausgrenzung einsetzt

Das Aktionsbündnis will in Sachen Demokratie und Toleranz Dinge geraderücken. So sieht die Situation der Arbeit gegen rechts in Mering aus.

Fototermin vor dem Reichstagsgebäude. Einziehen in den Bundestag wird Jörg Meuthen nicht.
Analyse

Kandidiert nicht für Bundestag: Wie machtlos ist AfD-Chef Meuthen?

Jörg Meuthen geht einer Konfrontation mit Alice Weidel aus dem Weg und kandidiert nicht für den Bundestag. Seine Gegner wittern Führungsschwäche.

Publizisten Konrad Adam sieht keine Zukunft mehr für die AfD als «bürgerlich-konservative» Kraft.
Vorwürfe an Gauland

AfD-Gründungsmitglied Konrad Adam kehrt Partei den Rücken

Die AfD verliert ein weiteres prominentes Mitglied aus der Anfangsphase der Partei. Konrad Adam hat damals in Oberursel den Saal gemietet, in dem sich die euroskeptischen Parteigründer trafen.

Bei Wahlen feiert die AfD Erfolge, doch in der täglichen politischen Arbeit gerät die Partei nicht selten an ihre Grenzen. In vielen Bundesländern sind die Fraktionen heillos zerstritten.
Analyse

Wie sich die AfD in den Bundesländern zerlegt

Die AfD eilte lange Zeit von Wahlerfolg zu Wahlerfolg. Doch politischer Richtungsstreit und persönliche Querelen sind in vielen Landesverbänden an der Tagesordnung.

Ein Mann hält eine Reichsflagge bei einem Protest gegen die Corona-Maßnahmen.
Verfassungsschutz

Rechtsextremisten bei vielen Corona-Kundgebungen Wortführer

Sie wettern gegen eine vermeintliche "Corona-Diktatur" und wollen den "Corona-Wahnsinn stoppen". Seit Beginn der Pandemie haben Rechtsextremisten immer wieder versucht, Proteste gegen Infektionsschutzmaßnahmen für ihre Zwecke zu nutzen.

Björn Höcke führt den völkischen Flügel der AfD an.
Justiz

Keine Maske zu Besuch im Landtag: Höcke kommt ohne Strafe davon

Björn Höcke besuchte im Juni den Bayerischen Landtag. Er trug keine Maske. Ein jüdischer Aktivist hatte Anzeige gegen ihn erstattet.

Markus Plenk ist Bio-Bergbauer, Unternehmensberater und Landtagsabgeordneter. Die AfD hat er im April 2019 verlassen.
Populismus

Alles, was rechts ist: Markus Plenks Auf- und Ausstieg bei der AfD

Plus Mit der Flüchtlingskrise beginnt der Aufstieg der AfD. Markus Plenk war ihr Fraktionschef im bayerischen Landtag. Irgendwann hält er es nicht mehr aus.

Andreas Kalbitz ist aus der AfD ausgeschlossen worden.
Aichach-Friedberg

AfD im Wittelsbacher Land hält „Rechtsaußen“ Kalbitz die Stange

Plus Kreischef Paul Traxl will über eine bundesweite Abstimmung unter den AfD-Mitgliedern den „desaströsen“ Ausschluss des umstrittenen Strippenziehers Andreas Kalbitz aushebeln.

Verkettung unglücklicher Umstände oder Körperverletzung? Andreas Kalbitz (links) hat seinem Stellvertreter Dennis Hohloch einen Milzriss zugefügt.
AfD-Flügel

Nach Skandal um Milzriss: Wie gefährlich ist Andreas Kalbitz?

Der ehemalige Strippenzieher des rechtsnationalen Flügels in der AfD klagt gegen seinen Parteiausschluss. Nachdem er seinem Stellvertreter einen Milzriss zufügte, schweigen seine alten Unterstützer.

Thomas Haldenwang, Präsident des Verfassungsschutz, spricht von einer Zunahme von 71 Prozent bei antisemtischen Straftaten im Jahr 2018.
Rechtsextremismus

Verfassungsschutz verzeichnet deutliche Zunahme antisemitischer Straftaten

Beleidigungen, Bedrohungen, Attacken: Antisemitische Straftaten haben in Deutschland stark zugenommen. Der Verfassungsschutz verweist auf die Neue Rechte.

Will weiter Fraktionschef der AfD bleiben: Andreas Kalbitz.
Chaos um Fraktionschef-Posten

Ex-AfD-Landeschef Kalbitz geht gegen Rauswurf juristisch vor

Der Rauswurf von Brandenburgs Ex-Landeschef Kalbitz ist vom AfD-Bundesschiedsgericht entschieden. Doch Kalbitz geht dagegen vor und will Fraktionschef bleiben. Das sorgt für Zwist.