Boris Johnson
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Boris Johnson"

Ein Polizeibeamter steht vor dem St. Thomas-Krankenhaus im Zentrum von London, wo Premierminister Johnson auf der Intensivstation liegt.
Premier "atmet selbstständig"

Boris Johnson in "stabilem Zustand"

Aufatmen in Großbritannien: Regierungschef Boris Johnson geht es etwas besser. Über den Berg ist er damit aber wohl noch nicht.

Blumen für den Amtssitz des britischen Premierministers in der Downing Street 10. Johnson selbst liegt im Krankenhaus.
Corona-Krise

Großbritannien in der Corona-Krise: Hoffen und Bangen

Premier Johnson liegt auf der Intensivstation. Wer regiert jetzt das Königreich? Eine Verfassung, die das regelt, gibt es nicht auf der Insel.

Der Zustand von Premier Boris Johnson hat sich verschlechtert.
Zustand verschlechtert

Britischer Premierminister Johnson auf Intensivstation

Er gab sich nach seiner Corona-Infektion noch optimistisch, wirkte aber schon angeschlagen. Jetzt hat sich Boris Johnsons Zustand so stark verschlechtert, dass er auf die Intensivstation musste.

Am 28. März führte Boris Johnson aus der häuslichen Quarantäne noch den Vorsitz beim morgendlichen Treffen zum Coronavirus. Inzwischen wurde er auf die Intensivstation verlegt.
Großbritannien

Boris Johnson auf der Intensivstation: Großbritannien bangt in der Corona-Krise

Boris Johnson gab sich nach seiner Corona-Infektion optimistisch, wirkte aber angeschlagen. Jetzt hat sich sein Zustand verschlechter: Er wurde auf die Intensivstation gebracht.

Da war er längst in Isolation: Der britische Premierminister Boris Johnson Ende März bei der morgendlichen Konferenz zum Thema Coronavirus in  der Downing Street.
Corona-Pandemie

Wie ernst steht es um den britischen Premier Boris Johnson?

Plus Über Großbritannien liegt die Angst vor noch mehr Toten. Als die Königin tröstende Worte findet, kommt die Nachricht: Der Premierminister ist im Krankenhaus. Am Montagabend wird Johnson sogar auf die Intensivstation verlegt.

Am 28. März führte Boris Johnson aus der häuslichen Quarantäne noch den Vorsitz beim morgendlichen Treffen zum Coronavirus.
Andauernde Symptome

Coronavirus: Britischer Premierminister im Krankenhaus

Der britische Premier Johnson leidet seit mehr als einer Woche an der Lungenkrankheit Covid-19. Nun soll er wegen andauernder Symptome vorsorglich im Krankenhaus untersucht werden. Ob er seine Amtsgeschäfte weiterführen kann, war zunächst unklar.

Keir Starmer ist neuer Chef der britischen Labour-Partei.
Corbyn-Nachfolger

Neuer Labour-Chef: Kann Keir Starmer die Partei einen?

Großbritannien hat einen neuen Labour-Chef. Doch für den frisch gekürten Oppositionsführer Keir Starmer wird es nicht leicht: Weder der Brexit noch die chaotische Reaktion der Regierung auf die Corona-Krise eignen sich zum Punkten. Seine Partei ist zerstritten.

Der neue und der alte Labour-Chef: Keir Starmer (l) und Jeremy Corbyn. Starmers Wahl gilt als Zeichen der Abkehr vom stramm linken Kurs Corbyns.
Großbritannien

Keir Starmer zum Chef der Labour-Partei gewählt

Nach dem Debakel bei der Parlamentswahl im Dezember hat die Labour-Partei Keir Starmer zum Nachfolger von Jeremy Corbyn bestimmt. Der Jurist gilt als moderat.

Bild aus dem Boris-Johnson-Twitter-Feed. Johnson hat mit der Veröffentlichung von Details einer Kabinettssitzung Sicherheitsbedenken ausgelöst.
Sicherheitsrisiko?

Johnson veröffentlicht Details von Videokonferenz

Der britische Premierminister Boris Johnson hat mit der Veröffentlichung von Details einer Kabinettssitzung Sicherheitsbedenken ausgelöst.

Ein Mann geht im Schutzanzug über eine Straße in Westminster im Zentrum Londons.
Schutzausrüstungen fehlen

Corona in Großbritannien: Premier Johnson unter Druck

In Vereinigten Königreich breitet sich das Coronavirus weiter schnell aus. Das Gesundheitssystem steht kurz dem Kollaps und Kritiker werfen inzwischen der Regierung vor, zu spät und zu lasch auf den Ausbruch reagiert zu haben.

Der britische Premierminister Boris Johnson musste sich in häusliche Isolation zurückziehen, nachdem er positiv auf das Coronavirus getestet worden war.
Ein Blick hinter die Kulissen

Politiker allein zu Haus - Regieren in Zeiten von Corona

Rund um den Globus ist nichts mehr so, wie es vor der Corona-Krise war. Leere Straßen, geschlossene Geschäfte, Homeoffice. Politiker sind jetzt besonders gefordert - und gleichzeitig Betroffene.

Deepfake-Videos können gefährlich werden, wenn man sie nicht mehr erkennt, sagt Journalistin Johanna Wild.
Interview

Deepfakes: "Wir sind als Gesellschaft noch nicht so ganz vorbereitet"

Anfang des Jahres haben Facebook und Twitter angekündigt, gegen Deepfake-Videos vorzugehen. Was die Investigativ-Journalistin Johanna Wild davon hält und wie man mit Deepfakes umgehen sollte.

Die britische Königin telefoniert auch in diesen Zeiten traditionell.
Royals

Ihre Majestät am Apparat: Wie die Queen die Corona-Krise meistert

Die Queen und Prinz Philip sind wegen der Corona-Pandemie auf Schloss Windsor. Kontakt zur Außenwelt hält die Queen trotzdem, wenn auch ganz traditionell.

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson appelliert an Briten.
Erkrankter Premierminister

Coronavirus: Schlittert Großbritannien kopflos in die Krise?

Während auf Großbritannien die größte Bewährungsprobe seit dem Zweiten Weltkrieg zukommt, ist der an Covid-19 erkrankte Premierminister ein Gefangener in seiner Dienstwohnung. Hat Boris Johnson das Coronavirus auf die leichte Schulter genommen?

Der ehemalige britische Gesundheitsminister Jeremy Hunt sieht Deutschlands Verhalten im Kampf gegen das Corona-Virus als vorbildlich. Er plädiert für mehr Massentests auf der Insel.
Corona-Pandemie

Britischer Ex-Gesundheitsminister fordert: Deutschland als Vorbild nehmen

Jeremy Hunt, einst einer der Kontrahenten von Boris Johnson im Rennen um das Amt des Premierministers, hält den Umgang Deutschlands mit der Corona-Pandemie für vorbildlich.

Eine digitale Anzeigentafel an einer Autobahn appelliert an die Fahrer, möglichst zu Hause zu bleiben.
Schon mehr als 1000 Tote

Laxe Schutzmaßnahmen? Kritik an britischer Regierung

Mit Premierminister Johnson, Gesundheitsminister Hancock und dem obersten medizinischen Berater Whitty müssen sich die wichtigsten Figuren im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie in Selbstisolation zurückziehen. Ist die Entscheidungsfähigkeit in London gefährdet?

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Coronavirus

Das Corona-Update vom 27. März

Jeden Tag laufen unzählige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Boris Johnson während einer Pressekonferenz in der Downing Street 10.
Britischer Premierminister

Boris Johnson positiv auf das Coronavirus getestet

Er habe nur milde Symptome, sagt Premier Johnson in einer Videobotschaft. Von zu Hause aus will er jetzt den Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie in seinem Land weiter anführen. Auch Gesundheitsminister Matt Hancock ist infiziert.

Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
Covid-19

Britischer Premierminister Johnson positiv auf Coronavirus getestet

Er habe nur milde Symptome, sagte Boris Johnson in einer Videobotschaft. Er arbeite nun von zuhause aus. Johnson will den Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie weiter anführen.

Überlastetes Klinikpersonal – ein Dauerzustand in Großbritannien.
Covid-19

Briten kämpfen mit hunderttausenden Freiwilligen gegen das Coronavirus

Das ohnehin schon überlastete britische Gesundheitssystem NHS droht in der Corona-Krise zu kollabieren. Hunderttausende Bürger wollen das verhindern.

Kann er in der Krise führen? Großbritanniens Premier Boris Johnson bei einer TV-Ansprache.
Pandemie

Großbritannien in der Corona-Krise: Kann Johnson Churchill?

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson steht wegen Corona enorm unter Druck. Kritik an ihm wird lauter. Ist der Brexit-Macher auch Krisen-Manager?

Hat Respekt davor, wie die Politiker mit der Virus-Krise umgehen: die Direktorin der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, Ursula Münch.
Corona-Krise

Politikprofessorin: "Da schimmerte der alte Markus Söder durch"

Exklusiv Die Politik-Professorin Ursula Münch spricht darüber, wie die Politiker in Zeiten der Virus-Krise mit dem großen Druck der Verantwortung umgehen.

Die Welt ist eine andere: Die Statue von Greyfriars Bobby im schottischen Edinburgh trägt eine Atemschutzmaske.
Coronavirus

Müllbeutel statt Schutzanzug: Mediziner in Großbritannien verzweifeln

In Großbritannien sind Ärzte und Schwestern dem Coronavirus oft hilflos ausgeliefert - und Premier Boris Johnson tut lange fast nichts.

«Von heute Abend an muss ich dem britischen Volk eine einfache Anordnung geben: Sie müssen zuhause bleiben», sagt Johnson in seiner Fernsehansprache.
Mehr Einschränkungen

Europa verschärft Kampf gegen Coronavirus

Nun also wird auch in Großbritannien das öffentliche Leben zum Erliegen kommen. Premier Johnson ändert seinen Kurs - angesichts stark steigender Zahlen von Infizierten und Warnungen von Wissenschaftlern. Aus Washington kommt dagegen Optimismus.

Ein Pfleger steht auf einer Station in einem Krankenhaus in London.
Marodes Gesundheitssystem

Pandemie kann Großbritannien schlimmer als Italien treffen

Das Coronavirus könnte in Großbritannien besonders viele Menschenleben fordern - vielleicht sogar mehr als in Italien, fürchten Experten. Doch kann die anfangs zögerlich handelnde Regierung mit ihren Maßnahmen die Gefahr noch abwehren?