Joachim Herrmann
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Joachim Herrmann"

Markus Söder will Ingolstadt zum Regierungssitz machen, wenn München ein eigener Regierungsbezirk wird. 500 neue Stellen würde das für Ingolstadt bedeuten. Doch auch die Region könnte von der neuen Behörde profitieren.
Neuburg/Ingolstadt

Söders Pläne: Die Regierung zieht in die Region

Plus Der Regierungsbezirk Oberbayern wird einen seiner Sitze mit 500 Mitarbeitern in Ingolstadt haben. Inwieweit die Region profitieren wird, steht noch nicht fest.

"Einer von uns RIP Kamerad" ist am Königsplatz zwischen Grablichtern zu lesen. Ein Feuerwehrmann war am Freitagabend nach einem Schlag so schwer verletzt worden, dass er noch vor Ort starb.
Jugendgewalt

Wird die Jugend krimineller? "Das Gegenteil ist der Fall"

Die Jugendgewalt von Augsburg nehmen Politiker zum Anlass, sich zu Wort zu melden. Experten aber sehen das Szenario einer immer gewaltbereiteren Jugend als Stimmungsmache. Die Jugendkriminalität in Deutschland geht stetig zurück.

Wenn Kommunalpolitiker Opfer von Hass und Hetze werden, müssen die Täter bestraft werden, fordert Innenminister Joachim Herrmann.
Innenministerium

Bayern kündigt harte Linie gegen Anfeindungen von Kommunalpolitikern an

Exklusiv Innenminister Herrmann nimmt es sehr ernst, wenn Kommunalpolitiker Opfer von Hass werden. Er sagt: "Die Sicherheitsbehörden greifen zu allen Maßnahmen."

Macht Ihnen der Notarzt-Mangel im Kreis Aichach-Friedberg Sorgen?
Aichach-Friedberg

Umfrage: Macht Ihnen der Notarzt-Mangel Sorge?

Die Notarztstandorte in Friedberg und Aichach können teilweise nicht besetzt werden. Wir fragen unsere Leser: macht Ihnen das Sorgen?

Joachim Herrmann will den Bedarf der Notärzte in Bayern neu ermitteln.
Notärzte im Freistaat

Bayern will entschlossener gegen Notarzt-Mangel im Freistaat vorgehen

Exklusiv Innenminister Herrmann will den Bedarf neu ermitteln. Er lehnt jedoch die Zwangsverpflichtung von freien Ärzten ab. Notfallärzte kritisieren dagegen die niedrige Vergütung.

In Bayern könnten immer wieder Notarzt-Schichten nicht besetzt werden.
Gesundheit

Droht in Bayern ein Notärzte-Notstand?

Plus Zwischen dem 24. Dezember und dem 9. Januar war im Kreis Aichach-Friedberg nur sporadisch ein Notarzt im Einsatz. Das kommt in ganz Bayern immer wieder vor. Aber wie kann das sein?

An den Notarztstandorten Aichach und Friedberg fallen weiter Schichten aus – Landrat Metzger erhöht den Druck auf die Verantwortlichen.
Aichach-Friedberg

Notarzt-Mangel in Aichach und Friedberg ist noch dramatischer als angenommen

Plus Seit Weihnachten fehlt in Aichach fast jeden Tag stundenlang ein Notarzt. In Friedberg fallen ebenfalls Schichten aus. Innenminister Herrmann ist eingeschaltet.

Einige Parteien setzen im Kommunalwahlkampf auf überregionale Unterstützung, andere nicht.
Neuburg-Schrobenhausen

Welche Parteien auf Wahlkampfhilfe setzen

Bei wem bei der Kommunalwahl Unterstützung aus Berlin oder München gefragt ist. Und wer darauf verzichtet.

Joachim Herrmann hat am Freitag in Fürth die regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung vorgestellt.
Bevölkerungswachstum

Der Freistaat Bayern wächst – aber nicht überall

In den kommenden Jahren werden mehr Menschen in Bayern leben, so die Vorausberechnungen. Schwaben soll deutlich wachsen, doch nicht überall im gleichen Maße.

Polizisten im Leipziger Stadtteil Connewitz. In der Neujahrsnacht ist es dort zu Zusammenstößen zwischen Linksautonomen und der Polizei gekommen.
Leipzig

Nach Ausschreitungen an Silvester: SPD-Chefin Esken stellt Polizeitaktik infrage

Bei Ausschreitungen an Silvester ist ein Polizist in Leipzig schwer verletzt worden. Nun gibt neben der Verurteilung der Gewalt Kritik an der Polizeitaktik.

An die 500 Kilogramm Kokain hat die Polizei bei ihrem Großeinsatz in Neu-Ulm sichergestellt. Sechs Tatverdächtige wurden festgenommen, einer war am Dienstag noch auf der Flucht.
Neu-Ulm

Spektakulärer Drogenfund: So kam das Kokain nach Neu-Ulm

Plus Die Ermittler schildern Details zu dem Fund von fast 500 Kilogramm Rauschgift, das in Bananenkisten versteckt war. An der Illertalbahn suchen Polizisten nach weiteren Spuren.

In Bayern keine Rolle spielt laut Herrmann die derzeit bundesweit viel diskutierte Clan-Kriminalität arabischer oder türkischer Großfamilien.
Sicherheit in Bayern

169 Millionen Euro Schaden durch Organisierte Kriminalität

Die durch Organisierte Kriminalität in Bayern angerichteten Schäden sind im vergangenen Jahr in die Höhe geschnellt. Woran das liegt – und woher die Täter kommen.

Verstärkte Präsenz: Beamte der Bereitschaftspolizei stehen in der Nähe des Tatorts auf dem Königsplatz.
Augsburg

Tödliche Attacke vom Kö bewegt Jugendliche in Oberhausen

Plus Mehrere Beschuldigte im Fall der tödlichen Attacke vom Königsplatz kommen aus dem Stadtteil Oberhausen - viele Jugendliche dort sind aufgewühlt.

Hier ist die Gemeinschaftsunterkunft noch bis Ende 2020 beheimatet: in der ehemaligen Lassigny-Kaserne am Donauwörther Berg. Später soll hier ein Campus der Technischen Hochschule Ingolstadt entstehen.
Neuburg

Wo die neue Gemeinschaftsunterkunft entstehen soll

Nun steht fest, dass die GU am Donauwörther Berg Ende 2020 schließt. Ein Ersatzgrundstück ist gefunden. Am Dienstag entscheiden die Stadträte.

Nach der tödlichen Attacke auf einen 49-Jährigen am Königsplatz in Augsburg zeigt die Polizei verstärkt Präsenz.
Augsburg

Nach tödlicher Attacke: Polizei zeigt am Kö verstärkt Präsenz

Nach der tödlichen Attacke auf einen 49-Jährigen am Kö in Augsburg zeigt die Polizei verstärkt Präsenz. Am Dienstagabend postierten sich zahlreiche Beamte auf dem Platz und im Umfeld des Christkindlesmarktes.

Video

Wird die Jugend krimineller? - "Das Gegenteil ist der Fall"

Die Jugendgewalt von Augsburg nehmen Politiker zum Anlass, sich zu Wort zu melden. Experten aber sehen das Szenario einer immer gewaltbereiteren Jugend als Stimmungsmache. Die Jugendkriminalität in Deutschland geht stetig zurück.

Bislang war auf dem Landsberger Christkindlmarkt alles friedlich: Die örtliche Polizei sieht keine Notwendigkeit, ihre Präsenz zu verstärken.
Landsberg

Mehr Polizei auf dem Landsberger Christkindlmarkt?

Plus Nach der tödlichen Attacke in Augsburg: Wie die Polizei die Sicherheitslage rund um den Landsberger Christkindlmarkt beurteilt.

Nach der Messerattacke auf einen Polizisten im Münchner Hauptbahnhof am Montagmorgen hat die Polizei einen 23-Jährigen festgenommen. Der Beamte ist schwer verletzt.
Hauptbahnhof München

Messerattacke auf Polizisten: Tatverdächtiger in Psychiatrie

Am Hauptbahnhof München hat am Montag ein Mann einen Polizisten mit einem Messer attackiert. Der Tatverdächtige hatte schon in der Vergangenheit psychische Probleme.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will die Polizeipräsenz in den Innenstädten verstärken.
Nach Fall in Augsburg

Innenminister Herrmann kündigt stärkere Polizeipräsenz an

Die Staatsregierung reagiert auf die Gewalttaten in Augsburg und München - auch wenn sich die allgemeine Sicherheitslage nicht verändert hat. Was geplant ist.

Die Polizeigewerkschaft sagt: Man könnte die Polizei-Präsenz auf Weihnachtsmärkten stärken, wenn man die Bereitschaftspolizei von den Grenzkontrollen abziehen würde.
Attacke in Augsburg

Gewerkschaft über mehr Polizeipräsenz: "Haben nicht genügend Polizisten"

Exklusiv Die Staatsregierung erwägt, die Polizeipräsenz in den Innenstädten zu stärken. Aber: Es gibt zu wenige Beamte. Wie man das Problem vielleicht lösen könnte.

Die Polizeipräsenz könnte verstärkt werden.
Augsburg

Staatsregierung denkt über stärkere Polizeipräsenz in Innenstädten nach

Ein 49 Jahre alter Mann ist am Freitag in Augsburg Opfer einer Gewalt-Attacke geworden. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder erwägt nun eine verstärkte Polizeipräsenz.

Joachim Herrmann ist bayerischer Innenminister.
Augsburg

Herrmann: Videoüberwachung half bei Aufklärung von Attacke in Augsburg

Exklusiv Nach der tödlichen Attacke von Augsburg werden schnell Verdächtige gefasst. Dies führt Innenminister Herrmann auch auf den Einsatz von Überwachungskameras zurück.

Extremisten erstellen immer wieder Feindeslisten.
Sicherheit

Steht mein Name auf einer "Todesliste"?

Extremisten haben in Bayern offenbar die Daten von 5000 Menschen erfasst. Wie und wo Bürger erfahren, ob auch sie betroffen sind.

Kinder spielen nahe der Stadt Idlib an einem zerstörten Auto. Noch immer findet der Krieg in Syrien kein Ende.
Syrien

Die Lage im Nahen Osten: Kein bisschen Frieden in Syrien

Am Donnerstag entscheiden die Innenminister der Länder, ob syrische Flüchtlinge vermehrt abgeschoben werden können. Die Lage im Nahen Osten ist kompliziert – und gefährlich.

Die Polizei verfolgt im Internet genau, welche Feindeslisten auftauchen.
Polizei

In Bayern stehen offenbar 5000 Menschen auf "Todeslisten"

Das Landeskriminalamt kennt fast 30 Internet-Listen mit Tausenden Namen. So erfahren Sie, ob Ihr Name auch dabeisteht.