Karl-Heinz Rummenigge
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Karl-Heinz Rummenigge"

Hat beim FC Bayern München bis 2023 verlängert: Thomas Müller applaudiert.
Bundesliga

Nach Müllers Ja: Flick hofft auf Einigung bei Neuer & Co.

Thomas Müller bleibt bis 2023 bei seinem Herzensclub FC Bayern. Trainer Hansi Flick freut's, er wünscht sich eine schnelle Klärung bei Kapitän Manuel Neuer & Co. Beim Co-Trainer-Job führt eine Spur zu Miro Klose. Mit einer Aussage zu Timo Werner lässt Flick aufhorchen.

Ist sehr zufrieden mit dem Oliver Kahn im Bayern-Vorstand: Ex-Präsident Uli Hoeneß.
Zwischenbilanz

Hoeneß lobt Kahn: "Erwartungen 100 Prozent erfüllt"

München (dpa) - Der ehemalige Präsident Uli Hoeneß hat Oliver Kahn nach dessen Start im Vorstand des FC Bayern ein erstklassiges Zeugnis ausgestellt.

Gewohnte Geste: Mit geballter Faust bejubelt Thomas Müller stets seine Tore im Trikot des FC Bayern. Und der 30-Jährige wird dies auch weiterhin tun. Seinen Vertrag hat er verlängert.
FC Bayern

Es müllert weiter beim FCB - doch was wird aus Neuer, Alaba und Thiago?

Der FC Bayern hat eine weitere Personalie vom Tisch. Thomas Müller verlängert bis 2023. Andere Spieler halten sich bezüglich ihrer Zukunft bedeckt. Was sich Trainer Flick wünscht.

Nimmt mit dem FC Bayern das Training auf dem Platz wieder auf: FCB-Coach Hansi Flick.
Coronavirus-Krise

Gehaltsverzicht beim FC Bayern gilt zunächst bis Ende April

Die Bosse und Stars des FC Bayern verzichten auf ein Fünftel der Gehälter. Zunächst gilt dies bis Ende April. Sollte die Bundesliga länger aussetzen, wird neu besprochen. Sportlich wollen die Münchner am Montag zumindest eingeschränkt auf den Rasen zurückkehren.

Holte mit dem FC Bayern das Triple: Ex-Coach Jupp Heynckes.
FC Bayern

Heynckes begrüßt Flick-Verlängerung: "Der ideale Trainer"

Triple-Coach Jupp Heynckes hat den FC Bayern München für die Weiterbeschäftigung von Hansi Flick als Cheftrainer gelobt.

Hansi Flicks Vertrag beim FC Bayern wurde bis zum 30. Juni 2023 verlängert.
Nach Vertragsverlängerung

Flick wird zum Gestalter der Bayern-Zukunft

Erst Assistent, dann Zwischenlösung - nun "dauerhaft" Cheftrainer. Hansi Flick ist auf jeden Fall einer der Gewinner dieser Saison - Corona hin oder her. Die Vertragslaufzeit sagt besonders viel aus.

Der Gehaltsverzicht der Profis und der Vereinsführung des FC Bayern München wegen der Coronavirus-Krise gilt zunächst für den laufenden Monat.
Coronavirus-Krise

Gehaltsverzicht beim FC Bayern gilt zunächst bis Ende April

Der Gehaltsverzicht der Fußball-Profis und der Vereinsführung des FC Bayern München wegen der Coronavirus-Krise gilt zunächst für den laufenden Monat.

Bleibt Trainer beim FC Bayern: Hansi Flick.
Vertragsverlängerung

FC Bayern verlängert mit Chefcoach Flick - "Gemeinsam viel erreichen"

Der FC Bayern vertraut weiter auf Hansi Flick. Der bekommt in München einen neuen Cheftrainer-Vertrag bis 2023. Das ist der Lohn einer bärenstarken Saison.

Karl-Heinz Rummenigge: «Nachfrage und Angebot werden den Transfermarkt regulieren und neu ausbalancieren.».
Coronavirus

Rummenigge erwartet Auswirkungen auf Transfermarkt

Zuletzt erreichten die Transfersummen für Fußball-Stars astronomische Höhen. Doch die Corona-Krise wirbelt die Wirtschaftskraft der Clubs gehörig durcheinander. Bayern-Boss Rummenigge sieht auch eine Chance.

Oliver Kahn soll im Januar 2022 Karl-Heinz Rummenigge als Vorstandsvorsitzender des FC Bayern ablösen. Nun steht er schon frühzeitig in der Verantwortung.
FC Bayern

Oliver Kahn: Vom Praktikum zum Katastrophenfilm im Schnelldurchlauf

Plus Oliver Kahn sollte in aller Ruhe auf seine Führungsaufgabe beim FC Bayern vorbereitet werden. Nun aber ist er frühzeitig als Entscheider gefragt.

Video-Pressekonferenz mit Christian Seifert, Geschäftsführer der DFL GmbH.
Video-Mitgliederversammlung

DFL kämpft mit Vier-Punkte-Plan gegen die Corona-Krise

Im deutschen Fußball wird bis mindestens zum 30. April nicht gespielt. Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzufedern, beschließt die DFL erste Maßnahmen zum Schutz der Vereine.

Erwartet sinkende Ablösesummen auf dem Fußball-Transfermarkt: Karl-Heinz Rummenigge.
FC Bayern München

Rummenigge erwartet sinkende Ablösesummen auf Transfermarkt

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (64) rechnet angesichts der Corona-Krise mit einem Rückgang der Ablösesummen auf dem Transfermarkt.

Karl-Heinz Rummenigge könnte sich unter Umständen sogar vorstellen, die laufende Saison bis zum September zu Ende zu spielen.
Coronavirus-Pandemie

Rummenigge: "Saison zu Ende spielen" - Auch im September

Eine komplette Absage der Saison und eine Fußball-Bundesliga mit nur noch 14 oder 16 Clubs schließt Karl-Heinz Rummenigge trotz der gegenwärtigen Existenzkrise durch die Coronavirus-Pandemie aus.

Der Vorstandsvorsitzende vom FC Bayern München Karl-Heinz Rummenigge.
Corona-Krise

Alles auf "Hold": Millionen-Risiko bei Bayern-Planungen

Die Bundesligaclubs ächzen unter den wirtschaftlichen Konsequenzen der Corona-Krise - auch Krösus FC Bayern. Jammern auf hohem Niveau fällt zwar anders aus. Aber erhebliche Summen stehen "im Feuer".

Befindet sich in Verhandlungen um die Vertragsverlängerung beim FC Bayern München: Torwart Manuel Neuer.
Bayern München

Rummenigge zur Neuer-Debatte: Nicht "im Preis drücken"

In der Vertragsdebatte um Manuel Neuer & Co.

Schiebt den Wechselgerüchten von David Alaba einen Riegel vor: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge.
Bayern-Vorstandschef

Rummenigge widerspricht Alaba-Gerücht: "Grimms Märchen"

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat Medienberichte über einen angedachten Weggang von Abwehrspieler David Alaba vom FC Bayern dementiert.

Der FC Bayern München hat einen Fan mit einem Hausverbot für alle Trainings- und Spielstätten belegt.
Fußball

Wegen Katar-Kritik? FC Bayern verhängt Hausverbot gegen Fan

Exklusiv Wegen eines Protest-Plakats greift der Klub zu drastischen Mitteln. Es gibt einen pikanten Zusammenhang.

Die deutschen Champions-League-Clubs um den FC Bayern München wollen die anderen Bundesliga-Teams unterstützen.
Coronavirus-Pandemie

Gemeinsinn in der Krise: Topclubs verzichten auf Millionen

Die Konkurrenz in der Bundesliga ist traditionell groß - nicht nur in sportlicher Hinsicht. Doch die Corona-Krise fördert den Gemeinsinn. Vier Topclubs verzichten aus Sorge vor einem finanziellen Kollaps des deutschen Profi-Fußballs auf Millionen.

Bayern-Kapitän Manuel Neuer verzichtet auf einen Teil seines Gehalts.
Bayern-Torwart

Neuer: Gehaltsverzicht eine "Selbstverständlichkeit"

Manuel Neuer hat als Mannschaftskapitän des FC Bayern den Gehaltsverzicht der Münchner Fußballprofis in der Corona-Krise als folgerichtig bezeichnet.

Bayern-Trainer Hansi Flick bekommt viel Lob.
FC Bayern München

Hitzfeld über Flick: "Trägt diese Bayern-Mentalität in sich"

Für Ottmar Hitzfeld könnte Trainer Hansi Flick beim FC Bayern München durchaus ein Faktor für den angestrebten Einzug in das Finale der Champions League sein.

«In dem roten Päckchen ist ein Stift. Und mit Stiften unterschreibt man bei Bayern München manchmal auch Papiere», sagt Rummenigge.
Souveräner Sieg bei Chelsea

Neue Triple-"Träumchen": Rummenigges Botschaft an Flick

Ein Stift für die Vertragsunterschrift. Das Geburtstagsgeschenk des Bayern-Chefs an Hansi Flick beantwortet nach dem starken "Statement" gegen Chelsea die Trainerfrage in München über den Sommer hinaus. Der rauschende Fußballabend in London schürt große Titel-Hoffnungen.

Blüht bei Bayern wieder auf: Thomas Müller.
Wiedererstarkter Weltmeister

Rummenigge hofft auf EM-Chance für Bayern-Profi Müller

Karl-Heinz Rummenigge sieht für den wiedererstarkten Thomas Müller Chancen auf eine EM-Teilnahme.

Das Logo des Fußball-Erstligisten FC Bayern München.
1. Bundesliga

FC Bayern München

Europa-League-Sieger spielt künftig in Champions League

Der Sieger der Europa League wird künftig ein automatisches Startrecht in der Champions League der folgenden Saison haben.

Die Spieler des FC Bayern München verzichten auf 20 Prozent ihrer Gehälter.
Coronavirus-Krise

Bayern-Stars und Chefs verzichten auf 20 Prozent Gehalt

Die Stars und Verantwortlichen des FC Bayern München verzichten in der Corona-Krise auf 20 Prozent ihrer Gehälter.