Manuela Schwesig
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Manuela Schwesig"

Buntes Treiben im Frankfurter Hafenpark. Bundesgesundheitsminister Spahn mahnt, Lockerungsschritte müssten vorsichtig gegangen werden.
Corona-Pandemie

Länder ringen um Lockerungen - Spahn mahnt zur Vorsicht

In der Hauptstadt ist die Inzidenz wieder leicht gestiegen, in den meisten Kreisen liegt sie noch über der Notbremsen-Schwelle. Doch immer heftiger wird über die nächsten Lockerungen debattiert.

Dürfen sich Geimpfte und von Covid-19 Genesene bald über Lockerungen freuen?.
Corona-Regeln

Bald Lockerungen für Geimpfte?

Millionen von Menschen haben in Deutschland schon den vollen Corona-Impfschutz oder sind von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Für sie könnten bald Lockerungen der strengen Beschränkungen gelten.

Gezeichnet von den politischen Turbulenzen: Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwochnachmittag.
Corona-Pandemie

Marathon-Konferenz und Kehrtwende: Chaostage in der Corona-Politik

Kanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs versuchen, die dritte Corona-Welle zu brechen und geraten in einen Sturm der Kritik. So verliefen die vergangenen Chaostage.

15 Stunden haben Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten getagt, ehe sie einen Kompromiss verkünden konnten.
Corona-Pandemie

Im Angesicht des Scheiterns: Das Corona-Gipfel Protokoll

Der Corona-Gipfel von Bund und Ländern gerät zur Zerreißprobe. Am Anfang stehen Lockerungen zur Debatte, am Ende kommt der bisher schärfste Lockdown heraus.

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (rechts) nimmt an der Bund-Länder-Konferenz teil.
Porträt Manuela Schwesig

Auf Manuela Schwesig kann Olaf Scholz zählen

Manuela Schwesig (SPD) hat ihre Krebserkrankung überwunden und ist politisch obenauf. Nicht nur in der Corona-Krise und Nord Stream 2 geht sie eigene Wege.

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (l.) von Tom Pantel, Geschäftsinhaber, im Modegeschäft Compromis Label & Lounge das einchecken mit der Luca-App erklären.
Corona-Pandemie

Luca-App: Mecklenburg-Vorpommern startet Kontaktverfolgung

Zur Corona-Bekämpfung können Gaststätten und andere Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern nun ein zusätzliches Tool einsetzen. Die Luca-App ist nun digital an die Gesundheitsämter im Nordosten angedockt.

«Wenn wir Komplimente erhalten, werden bestimmte 'Belohnungsstoffe' im Gehirn ausgeschüttet, die für gute Laune sorgen»: Psychologin Katharina Stenger.
World Wide Web

Wenn es im Internet mal nett zugeht

Manchmal kann man den Glauben an das Internet verlieren: Hate Speech, Shitstorms und viel Wut gibt es in den Sozialen Netzwerken. Aber es geht auch anders.

Mit Blick auf die sogenannte Maskenaffäre räumt Generalsekretär Ziemiak ein, diese habe die CDU erschüttert.
Corona-Pandemie

Ziemiak: SPD läutet schon jetzt den Wahlkampf ein

Nach der SPD-Kritik an fehlenden Corona-Tests spricht CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak von verantwortungslosem Verhalten des Koalitionspartners. Es werde zu Unrecht die gesamte Verantwortung bei Jens Spahn abgeladen.

Im Modegeschäft Compromis Label & Lounge wird die Nutzung der Luca-App vorgestellt.
Corona-Pandemie

Mecklenburg-Vorpommern kauft Lizenz für Nutzung der Luca-App

Die Kontaktverfolgung in Restaurants oder Läden glich zuletzt einer heillosen Zettelwirtschaft. Mecklenburg-Vorpommern will das vermeiden und setzt künftig auf eine App.

Philipp Amthor ist CDU-Spitzenkandidat in Mecklenburg-Vorpommern für die Bundestagswahl.
Hintergrund

Comeback mit 28 Jahren: Die zweite Chance für Philipp Amthor

Mitten in der Debatte um Lobbygeschäfte verhilft die CDU einem Mann zum Comeback, über dessen Skandal gerade erst Grashalme gewachsen sind. Warum Philipp Amthor wieder da ist.

Ein geschlossenes Geschäft in Halle/Saale.
Coronavirus

Wohl vorsichtige Öffnungen - trotz steigender Fallzahlen

Öffnungen ja - aber vorsichtig: Das ist der Tenor wenige Tage vor der entscheidenden Bund-Länder-Runde. Bei vielen wächst die Angst, dass die dritte Welle nach Ostern mit voller Wucht durchs Land rollt.

Wenige Passagiere und kaum Betrieb gibt es am Morgen am Flughafen Hamburg.
Coronavirus

Einreisesperren sollen Virusmutanten ausbremsen

Die Bundesregierung will Menschen aus Corona-Mutationsgebieten aus Deutschland fernhalten. Einreisesperren gelten bereits ab diesem Samstag. Hoffnungen richten sich auf den dritten, in der EU zugelassenen Impfstoff, wenn er denn kommt.

Den Abschied vor Augen: Angela Merkel ist seit bald 16 Jahren Kanzlerin.
Porträt

Bald ist Schluss: So spricht die Kanzlerin über ihre letzten Monate

Plus Angela Merkel ist nur noch kurze Zeit im Amt. Von der CDU hat sie sich schon ein Stück entfernt. Ihren Job will die Kanzlerin bis zum letzten Tag ausfüllen. Aber was kommt dann?

Nur vier Flüge sind auf den Bildschirmen auf dem Düsseldorfer Flughafen zu sehen. Die Bundesregierung schließt weitere Reisebeschränkungen nicht aus.
Corona-Krise

Regierung schließt weitere Reisebeschränkungen nicht aus

Stellt Deutschland bald wieder Polizisten an die Grenze, so wie im Frühjahr 2020? Belgien hat schon die Notbremse gezogen. Wer dort ein- oder ausreisen will, braucht jetzt einen triftigen Grund.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller sitzen gemeinsam im Kanzleramt bei der Videokonferenz mit den Ministerpräsidenten der Länder. In der Runde ging es dem Vernehmen nach hoch her.
Corona-Pandemie

Wie der Streit um die Schulen zwischen Bund und Ländern eskalierte

Die Frage entzweit Bundesregierung und Ministerpräsidenten. Sollen Schulen und Kitas geschlossen bleiben oder öffnen? Sogar die Kanzlerin wird wütend.

Seit dem 27. Januar werden in Deutschland Menschen gegen Corona geimpft. Doch die großen Hoffnungen auf ein schnelles Ende der Pandemie sind längst verflogen. Die Verteilung des Impfstoffes geht nur langsam voran, es knirscht an vielen Stellen.
Hintergrund

Was läuft schief beim Impfen? Die wichtigsten Fragen und Antworten

Die Kritik an der deutschen und europäischen Impfstrategie will nicht verstummen. Wo es ruckelt und warum – die wichtigsten Fragen und Antworten.

Unter den Kritikern der Impfstoff-Strategie sind auch Politiker der Großen Koalition.
Corona-Impfstoff

Hat die Bundesregierung bei der Bestellung des Impfstoffes gepatzt?

Aus vielen Ecken regt sich Kritik am Vorgehen der Bundesregierung bei der Bestellung des Corona-Impfstoffes. Unter den Kritikern sind auch Politiker der Großen Koalition.

Eine Frau geht durch die nahezu menschenleere Innenstadt von Frankfurt am Main.
"Ein langer Weg"

Schwesig: Lockerungen erst nach Rückgang der Infektionen

Bisher ist der Lockdown bis zum 10. Januar befristet. Doch noch ist bei den Infektionszahlen keine Trendwende in Sicht. Aber eine Lockerung ohne eine solche Entwicklung ist nach Ansicht von Ministerpräsidentin Schwesig nicht zu verantworten.

Die Rollläden einer Waffelbude in der Innenstadt von Göttingen sind geschlossen. Ab Mittwoch gelten die neuen verschärften Regeln zur Eindämmung des Coronavirus.
Corona-Pandemie

Deutschland im Weihnachts-Lockdown - wie geht es weiter?

Gut eine Woche vor Weihnachten wird das Leben in Deutschland wegen der hohen Corona-Zahlen deutlich heruntergefahren. Nachdem der Teil-Lockdown ohne große Wirkung fast verpufft ist, haben sich Bund und Länder auf schärfere Maßnahmen verständigt. Aber werden die reichen und was kommt danach?

Zusammengestellte Stühle stehen vor einem gastronomischen Betrieb in Potsdam.
Bund und Länder beschließen

Teil-Lockdown wird bis in den Januar verlängert

Es hatte sich schon angedeutet: Der Teil-Lockdown endet nicht mit Weihnachten. Dazu sind die Infektionszahlen einfach zu hoch. Die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten verlängern die Maßnahmen bis Mitte Januar. Und es könnte sogar noch schlimmer kommen.

Tische und Stühle stehen abgesperrt vor einer Pizzeria in Hannover. Der von Bund und Ländern beschlossene Teil-Lockdown wird möglicherweise verlängert.
Corona-Gipfel am Mittwoch

Längerer Teil-Lockdown absehbar - offene Fragen bei Schulen

Am Mittwoch wollen Bund und Länder Klarheit schaffen, wie es weitergeht mit den Corona-Maßnahmen - und wie Deutschland Weihnachten und Silvester verbringt. Einige Punkte zeichnen sich schon.

Der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Harald Ringstorff, sitzt während seines Abschiedsempfangs im Jahr 2008 in Schwerin in einem Strandkorb, den er zuvor als Geschenk erhalten hatte.
Im Alter von 81 Jahren

Alt-Ministerpräsident Harald Ringstorff gestorben

Ein Jahrzehnt lang prägte Harald Ringstorff als Ministerpräsident Mecklenburg-Vorpommern. Für bundesweites Aufsehen sorgte er mit der bundesweit ersten rot-roten Koalition auf Länderebene.

Tief in der Diskussion: Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und Bundeskanzlerin Angela Merkel konferieren über eine Videoschalte mit der Bundesregierung und den übrigen Ministerpräsidenten.
Corona-Gipfel

Feiern und Kontakte: Regierung setzt auf Appelle statt Verbote

Die Bundesregierung wollte die Deutschen mit strengen Vorgaben zu mehr Disziplin in der Pandemie zwingen. Ein Teil der Bundesländer blockierte das. Es bleibt ein Appell.

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig kündigt an: Touristen müssen Mecklenburg-Vorpommern verlassen.
Bis spätestens 5. November

Touristen müssen Mecklenburg-Vorpommern verlassen

Der Tourismus gilt als eine der wichtigsten Branchen Mecklenburg-Vorpommerns. Wer noch auf einen Herbsturlaub in MV gehofft hat, wird nun aber enttäuscht.

Strandkörbe im Seebad Binz auf Rügen.
Gäste aus Risikogebieten

Mecklenburg-Vorpommern hebt Quarantänepflicht auf

Tourismus an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern war für Menschen aus Corona-Risikogebieten bislang fast unmöglich, weil das Land diesen Gästen eine Quarantäne auferlegte. Doch das soll sich für Inländer nun ändern - mit einer Ausnahme.