Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Politik
  3. "Anne Will": AfD-Politikerin Beatrix von Storch will Merkel nach Südamerika schicken

"Anne Will"
25.01.2016

AfD-Politikerin Beatrix von Storch will Merkel nach Südamerika schicken

Beatrix von Storch, stellvertretende AfD-Bundessprecherin, während der ARD-Talksendung "Anne Will".
Foto: Karlheinz Schindler, dpa

Die AfD-Politikerin Beatrix von Storch sorgt nach der ARD-Talkshow "Anne Will" für weitere Schlagzeilen. Was das mit einer Parlamentarierreise der Politikerin zu tun haben könnte.

Die AfD-Politikerin Beatrix von Storch hat nach ihren umstrittenen Äußerungen über angebliche Auswanderungspläne von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) noch einmal nachgelegt. Die stellvertretende Parteivorsitzende erklärte am Montag: "Franz Josef Strauß sagte über Helmut Kohl, dieser werde seine Lebenserinnerungen in Sibirien schreiben. So kann man wohl auch laut darüber nachdenken, wo Frau Merkel ihre Memoiren schreiben wird. Südamerika ist mit Sicherheit schöner als Sibirien."

Von Storch hatte bei ihren Gesprächsteilnehmern am Sonntagabend für Entrüstung gesorgt, als sie in der ARD-Talkshow "Anne Will" erklärte, die Bundeskanzlerin werde wegen der massiven Kritik an ihrer Flüchtlingspolitik womöglich bald zurücktreten und nach Chile auswandern.

Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Montag, auf diese Äußerung angesprochen, er haben nicht die Absicht, sich in der Regierungspressekonferenz "mit solchen Hirngespinsten zu befassen".

Von Storch ist Europaparlamentarierin und Landesvorsitzende der rechten Alternative für Deutschland in Berlin. Nach Auskunft von Parteisprecher Christian Lüth führte eine Parlamentarierreise die Politikerin erst vor wenigen Wochen nach Chile. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.01.2016

Frau von Stroch, lieber die Merkel nach hause schicken, nicht ins Ausland, dort spricht sie wieder von Einladungen an die Massen, und es kommen weitere Wellen, dann weiß auch Herr Schäuble nicht mehr wo er das Geld hernehmen soll.

25.01.2016

Die drittstärkste Partei wartet mit bestenfalls drittklassigen Quasseltanten auf!

Weiter so, mit leerem Geschwätz, damit fühlt sich der "besorgte Bürger" gut vertreten -

Politik mit starken Inhalten, würde das AfD-Personal und deren Wähler gewaltig überfordern!