Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erkennt Cherson und Saporischschja als unabhängige Staaten an
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Brandanschlag: Unbekannte werfen Molotow-Cocktails auf Moschee

Brandanschlag
02.02.2016

Unbekannte werfen Molotow-Cocktails auf Moschee

In Neunkirchen haben Unbekannte Molotow-Cocktails auf eine Moschee geworfen. (Symbol)
Foto: Abed Al Hashlamoun (dpa)

Zwei Täter haben am Sonntagabend einen Brandanschlag auf eine Moschee im saarländischen Neunkirchen verübt.

Unbekannte haben einen Brandanschlag auf eine Moschee im saarländischen Neunkirchen verübt. Nach Bildern einer Überwachungskamera hätten zwei Verdächtige am Sonntagabend zwei Molotow-Cocktails in den Innenhof des islamischen Gotteshauses geschleudert, berichtete die Polizei am Dienstag. Mindestens einer der Brandsätze habe gezündet, die Flammen seien aber von selbst wieder erloschen. Bei dem Anschlag sei niemand verletzt worden, die Moschee sei unbeschadet geblieben.

Polizei schließt islamfeindlichen Hintergrund des Brandanschlags nicht aus 

Der Staatsschutz ermittelt und sucht nach Zeugen. Moschee-Besucher hätten die zerbrochenen Flaschen am Montagnachmittag entdeckt, sagte ein Polizeisprecher. Er schloss einen ausländer- oder islamfeindlichen Hintergrund nicht aus. Die Polizei ermittele aber in alle Richtungen. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.