Newsticker
Mindestens 18 Tote nach Raketenangriff auf ukrainisches Einkaufszentrum
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Wahlkreis Biberach - Wahlergebnisse für Kreis Biberach mit Laupheim und für Aichstetten, Aitrach, Bad Wurzach, Kißlegg (im Wahlkreis 292)

Bundestagswahl
27.09.2021

Wahlkreis Biberach: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Auch im Wahlkreis Biberach geben die Menschen bei der Bundestagswahl 2021 ihre Stimmen ab. Die Ergebnisse erhalten Sie hier.
Foto: Peter Endig, dpa (Symbolbild)

Wie fallen im Wahlkreis Biberach die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 aus? Hier finden Sie die Wahlergebnisse für den Landkreis Biberach und Orte aus dem Landkreis Ravensburg.

Der Wahlkreis Biberach ist einer von 299 Wahlkreisen zur Bundestagswahl 2021 in ganz Deutschland. Da sie alle ungefähr dieselbe Einwohnerzahl haben sollen, gehört zum Bundestagswahlkreis Biberach nicht nur der gleichnamige Landkreis. Es kommen auch noch vier Orte aus dem Landkreis Ravensburg dazu.

Wie sehen die Ergebnisse im Wahlkreis Biberach in Baden-Württemberg bei der Bundestagswahl 2021 aus? Die Zahlen finden Sie in diesem Artikel im Datencenter, sobald die Stimmen am 26. September ausgezählt sind.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Biberach

Aus jeder Region in Deutschland soll ein Abgeordneter im Bundestag sitzen. Das ist der Grund dafür, warum sich mit der Erststimme eine Direktkandidatin oder ein Direktkandidat aus dem Wahlkreis wählen lässt. Wer die meisten Stimmen bekommt, schafft den Sprung ins Parlament. Die restlichen Kandidaten ziehen über Landeslisten in den Bundestag ein. Die Zweitstimme entscheidet darüber, wie viele Sitze eine Partei insgesamt erhält. Für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Biberach finden Sie hier sowohl die Ergebnisse für die Erststimmen als auch die Wahlergebnisse für die Zweitstimmen im Datencenter.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 292 mit Landkreis Biberach und Landkreis Ravensburg

Der Landkreis Biberach liegt in der Region Donau-Iller in Baden-Württemberg. Hier gibt es etwa 200.000 Einwohner in 45 Städten und Gemeinden. Sie alle zählen zum Wahlkreis Biberach, zu dem auch noch vier Orte aus dem Landkreis Ravensburg gehören. Hier eine Übersicht darüber, wie sich der Wahlkreis mit der Nummer 292 zusammensetzt:

Landkreis Biberach (komplett)

  • Achstetten
  • Alleshausen
  • Allmannsweiler
  • Altheim
  • Attenweiler
  • Bad Buchau
  • Bad Schussenried
  • Berkheim
  • Betzenweiler
  • Biberach an der Riß
  • Burgrieden
  • Dettingen an der Iller
  • Dürmentingen
  • Dürnau
  • Eberhardzell
  • Erlenmoos
  • Erolzheim
  • Ertingen
  • Gutenzell-Hürbel
  • Hochdorf
  • Ingoldingen
  • Kanzach
  • Kirchberg an der Iller
  • Kirchdorf an der Iller
  • Langenenslingen
  • Laupheim
  • Maselheim
  • Mietingen
  • Mittelbiberach
  • Moosburg
  • Ochsenhausen
  • Oggelshausen
  • Riedlingen
  • Rot an der Rot
  • Schemmerhofen
  • Schwendi
  • Seekirch
  • Steinhausen an der Rottum
  • Tannheim
  • Tiefenbach
  • Ummendorf
  • Unlingen
  • Uttenweiler
  • Wain
  • Warthausen

Landkreis Ravensburg

  • Aichstetten
  • Aitrach
  • Bad Wurzach
  • Kißlegg

Die anderen Orte aus dem Landkreis Ravensburg liegen im Wahlkreis Ravensburg.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für den Wahlkreis Biberach der vergangenen Wahl

Vor vier Jahren hatte sich der CDU-Direktkandidat Josef Rief bei der Bundestagswahl im Wahlkreis Biberach durchgesetzt. Er bekam mit einem Ergebnis von 44,5 Prozent die meisten Erststimmen. Auf Platz zwei holte Martin Gerster von der SPD ein Wahlergebnis von 16,9 Prozent.

2017 lag die CDU im Bundestagswahlkreis Biberach bei den Zweitstimmen vorne - auch wenn sie im Vergleich zu 2013 mehr als 13 Prozentpunkte verloren hatte. Das waren die Wahlergebnisse:

  • CDU: 43,1 Prozent
  • SPD: 12,7 Prozent
  • AfD: 12,5 Prozent
  • Grüne: 11,3 Prozent
  • FDP: 11,0 Prozent
  • Linke: 4,6 Prozent

(sge)

Mehr Infos:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.