Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Politik
  3. CDA-Chef Laumann verurteilt Thüringer CDU scharf

Union

06.02.2020

CDA-Chef Laumann verurteilt Thüringer CDU scharf

Der Chef der CDU-Arbeitnehmervereinigung (CDA) Karl Josef Laumann hat das Stimmverhalten der Thüringer CDU als eine historische Schande verurteilt.
Bild: Federico Gambarini, dpa

Exklusiv Der NRW-Arbeitsminister zieht Parallelen zur Weimarer Republik: „Die CDU Thüringen hat den historischen Fehler der Zentrumspartei wiederholt“. Als Christdemokrat schäme er sich zutieftst.

Der Chef der CDU-Arbeitnehmervereinigung (CDA) Karl Josef Laumann hat das Stimmverhalten der Thüringer CDU als eine historische Schande verurteilt. „Ich schäme mich zutiefst für das, was gestern in Thüringen geschehen ist“, sagte der nordrhein-westfälische Arbeitsminister unserer Redaktion. „Die CDU Thüringen hat den historischen Fehler der Zentrumspartei wiederholt“, kritisierte Laumann. 1933 hatte die Zentrumspartei dem sogenannten Emächtigungsgesetz im Reichstag mit zugestimmt, alle Macht der Reichsregierung von Adolf Hitler zu übertragen.

„Eine CDU, die bei dieser Frage wackelt, ist für uns Christlich-Soziale nicht unsere Partei“, betonte Laumann. „Die Gründerväter der CDA haben im NS-Reich Widerstand gegen das Naziregime geleistet. Das ist das historische Erbe von uns Christlich-Sozialen und wir alle fühlen uns seiner Bewahrung verpflichtet.“

CDU-Minister  droht mit Parteiausschlussverfahren

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Laumann forderte Konsequenzen, falls die CDU in Thüringen eine Regierung unter Tolerierung der AfD eingehen würde: „Wer sich mit Stimmen der Rechtsextremen in ein Amt wählen oder tolerieren lässt, hat in unserer CDU nichts zu suchen und muss ausgeschlossen werden“, betonte der CDA-Chef. „Die CDA Deutschlands fordert die CDU Thüringen auf, sofort Neuwahlen herbeizuführen“, fügte er hinzu.

Lesen Sie dazu auch...

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren