Newsticker
Geberkonferenz verspricht 1,5 Milliarden Euro für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Corona-Gipfel heute am 2.12.21 - Diese Regeln haben Bund und Länder beschlosen

Corona-Gipfel
02.12.2021

Neue Corona-Regeln: 2G im Einzelhandel und Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte

Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr designierter Nachfolger Olaf Scholz haben am Donnerstag mit den Ländern bei einem Corona-Gipfel über neue Maßnahmen beraten.
Foto: John Macdougall, dpa

Bund und Länder bringen eine weitere Verschärfung der Corona-Regeln auf den Weg. Für Ungeimpfte kommen die Beschlüsse einem Lockdown gleich.

Bund und Länder haben strengere Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen. Darauf haben sich in einer Videokonferenz am Donnerstag die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten mit dem künftigen Bundeskanzler Olaf Scholz und der geschäftsführenden Kanzlerin Angela Merkel verständigt.

Einen Überblick über die Regeln finden Sie hier:

Beschlüsse vom Corona-Gipfel am 2. Dezember: 2G im Handel

Einkaufen im Handel wird in Zukunft nur noch für Geimpfte und Genesene möglich sein. Das hat Angela Merkel in einer Pressekonferenz nach der Video-Schalte der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten verkündet. Demnach wird die sogenannte 2G-Regel auf den Einzelhandel ausgeweitet, ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs. Hierzu zählen zum Beispiel Supermärkte, Apotheken und Drogeriemärkte.

Wo gilt sonst noch 2G?

2G wird in Zukunft auch für den Besuch von Restaurants, Kinos, Theatern und anderen Freizeiteinrichtungen vorgeschrieben. Zusätzlich kann sogar ein aktueller Test - also 2G plus - vorgeschrieben werden.

Für Ungeimpfte gelten künftig Kontaktbeschränkungen

Auch Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte kündigte Merkel an. So dürfen sich Ungeimpfte nur noch mit maximal zwei Personen aus dem nicht eigenen Haushalt treffen.

Lesen Sie dazu auch

Neue Corona-Regeln für Deutschland: Auch Einschränkungen für Geimpfte

Aber auch für Geimpfte treten neue Regelungen in Kraft. Private Feiern sind nur noch mit maximal 50 Personen im Innenbereich und 200 Personen im Außenbereich erlaubt, auch wenn die Teilnehmenden geimpft sind. Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz warb in der Pressekonferenz noch einmal eindringlich darum, sich impfen zu lassen. "Wir sind in einer sehr schwierigen Situation", sagte Scholz, der Weg aus der Pandemie sei das Impfen. Über eine allgemeine Impfpflicht soll im Bundestag beraten werden. Diese könnte ab Februar in Kraft treten.

Was gilt für Bars und Clubs?

Spätestens bei einer Inzidenz über 350 müssen Bars und Clubs schließen.

Obergrenze für Großveranstaltungen

Die Teilnehmerzahl für überregionale Sport-, Kultur- und vergleichbare Großveranstaltungen werden deutlich eingeschränkt. Künftig dürfen maximal 30 bis 50 Prozent der Platzkapazität genutzt werden. In Innenräumen dürfen es aber höchstens 5000 Besucher und im Freien höchstens 15.000 sein.

Gilt in der Schule Maskenpflicht?

In Schulen soll generell eine Maskenpflicht für alle Klassenstufen gelten.

Entscheidung beim Corona-Gipfel heute: Wer darf impfen?

Um die Impfquote schneller zu erhöhen, soll zudem der Kreis derjenigen, die impfen dürfen, deutlich ausgeweitet werden. Künftig sollen auch Zahnärzte, Apotheker und Pflegefachkräfte Impfungen gegen das Virus vornehmen dürfen.

Was gilt an Silvester?

Feuerwerk und Böller dürfen vor Silvester nicht verkauft werden. Kommunen sollen auf "publikumsträchtigen" Plätzen Böller und Feuerwerk verbieten. Außerdem soll es Versammlungsverbote geben.

Ab wann gelten die neuen Corona-Regeln?

Die meisten Neuregelungen müssen von den Ländern per Verordnung umgesetzt werden, andere durch Gesetzesänderungen. Daher blieb zunächst offen, wann die Regelungen in Kraft treten.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.12.2021

Anstatt immer nur auf die Ungeimpften einzutreten und eine Schikane nach der anderen auf den Weg zu bringen sollten sich alle mal die Frage stellen. Warum wird in der EU kein Proteinimpfstoff trotz Prüfung seit Mai 2021 zugelassen. Fast die Hälfte aller Impfungen auf der Welt erfolgte mit Proteinimpfstoffen. In über 50 Ländern werden Proteinimpfstoffe verwendet. Die Zulassung dieser Impfstoffe würde sicher noch sehr viele Skeptiker der MRNA bzw. Vektorimpfstoffe zur Impfung bringen. Aber dieses Thema greift leider auch kein Journalist auf. (edit/mod/NUB 7.2)

Permalink
03.12.2021

1. Kennen Sie die Antwort der EU-Prüfstelle, warum sie die Proteinimpfstoffe noch nicht zugelassen hat? Und wenn ja, was an der Antwort verstehen sie nicht?
2. Inwiefern sind Ihrer Meinung nach Proteinimpfstoffe besser, also verträglicher und wirksamer, als mRNA- oder Vektorimpfstoffe?
Welche Fachkompetenz haben Sie, um diese Fragen beurteilen zu können - oder folgen sie unqualifizierten Internetaussagen?

Raimund Kamm

Permalink
02.12.2021

Obwohl ich geimpft bin, verzichte ich aus Solidarität mit meinen Mitbürgern auf dein Einzelhandel und auch auf alle Einrichtungen, die 2G umsetzen.
Meiner Meinung nach sollten allen Menschen uneingeschränkt alle Grundrechte zur Verfügung stehen sollten. Der Mist hier geht eindeutige zu weit und wir haben längst eine rote Linie überschritten.

Die „Pandemie“ hat schon lange nichts mehr mit geimpft / ungeimpft zu tun.
Uns ist einfach das marode Gesundheitswesen um die Ohren geflogen, welches mit Einführung des Fallpauschalenprinzips kaputtgewirtschaftet wurde. Seit dem Pandemiebeginn sind Intensivstationskapazitätet stark zurück gegangen, Personal hat reihenweise gekündigt. Ich habe selbst beim Psychiater hospitiert und reihenweise Pflegepersonal als Patienten gesehen, die einfach eine rote Linie gezogen und gekündigt haben.

Wir können uns mit 1G+, Impfpflicht, Lohnausfall und sonstigen Schikanen den Zusammenhalt der Gesellschaft weiter zerstören und das Land zum Stillstand bringen. Das wird nichts an der Maroden Infrastruktur im Gesundheitswesen ändern. Genauso wenig wie an der maroden Infrastruktur bei den Straßen, bei der Bahn und dem Internet!

Zum Glück liefer Amazon schnell und zuverlässig.
Brauch sich dann aber im Bundestag hinterher keiner wundern, wenn die heimische Wirtschaft einbricht, aber die ausländischen Großkonzerne (z.B. Amazon, Lieferando, etc.) florieren.

Permalink
03.12.2021

Ich verzichte nicht aus Solidarität sondern aus Protest. Aber das Ergebnis ist dasselbe. Ich habe mein Mobil-Abo bei den SWA gekündigt - an den Stadträndern bekomme ich ebenfalls alles und meistens ohne Parkprobleme. Und was es da nicht gibt liefert Amazon gut, günstig und zuverlässig.

Permalink
03.12.2021

"Ich verzichte nicht aus Solidarität sondern aus Protest."

Falsch! Was Sie hier veranstalten, ist pure Egomanie. Sie nützen keinem, schaden aber vielen!

Permalink
02.12.2021

Alle Maßnahmen brauchen Zeit bis ihre Wirkung eintreten kann. Die offenbar stagnierenden Werte sind das Ergebnis des vor ungefähr zwei Wochen geschnürten Maßnahmen-Bündels. Ob dieses früher hätte in Kraft gesetzt werden sollen, darüber lässt sich trefflich diskutieren. So wie sich im Nachhinein vieles zerpflücken lässt.
Es scheint mir momentan der richtige Weg in die richtige Richtung. Lassen Sie uns alle gemeinsam weiter in diese Richtung bewegen.
Es funktioniert, und davon bin ich überzeugt, auch ohne Streit und Missgunst, ohne Spaltung und Ausgrenzung, sondern indem sich jeder in seinem Bereich möglichst achtsam und verantwortungsbewusst bewegt.
Was sind schon ein paar Einschränkungen über einen überschaubaren Zeitraum.
Ein Zitat:
"Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich jemanden sah, der keine Füße hatte."
(Verf. unbekannt)
Weniger Schimpfen und Jammern. Mehr Zusammenreißen - und wenn die Wut hoch kocht ein Gedanke an die vielen Menschen, die in den Intensiv Stationen unserer Krankenhäuser jeden Tag Leid und Tod aushalten müssen, dann wird aus dem Zorn vielleicht Mitgefühl, das wünsche ich uns.
In diesem Sinne allen eine ruhige Adventszeit und ein besinnliches Fest.

Permalink
02.12.2021

Die Maßnahmen haben keinerlei Wirkung.

Bis heute hat keine einzige wissenschaftliche Evaluation von Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperren, Masken, FFP2, 3G, 2G, 2G+, Testpflicht, etc. stattgefunden. Es lässt sich keine Korrelation zwischen Maßnahmen und Inzidenz bemerkbar machen. Und ohne Evaluation keine Behauptungen!!!

Was glauben Sie, wieso man sich so sehr vor einer transparenten Evaluation drückt? Weil man ohne Plan mit Maßnahmen um sich wirft!

Permalink
02.12.2021

"Die Maßnahmen haben keinerlei Wirkung."

Genau! Daß die Inzidenzen bei noch jeder Welle mit Verhängung der Gegenmaßnahmen sanken, ist rainer Zufall!!!!1!elf!!

Wie tief muß eigentlich die Realität verlustig gegangen sein, um solche Kommentare zu schreiben?

Permalink
03.12.2021

@Michael G.
Vezapfen Sie nicht so einen Facebook-Schwurbler-Schmarn.

Die Wirkung von Maßnahmen ist belegt.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/129317/COVID-19-Welche-Public-Health-Massnahmen-wirken-am-besten
https://e-health-com.de/details-news/kit-studie-datenanalyse-zur-wirkung-von-corona-massnahmen/

Die Wirkung von Maßnahmen zeigt sich eben auch erst zeitverzögert, weil es auch ganz einfach eine Inkurbationszeit gibt.

Permalink
02.12.2021

Das motiviert weniger zum Impfen als eher Amazon regelmäßig zu nutzen. Meinetwegen lasse ich mir auch die Lebensmittel vor die Tür bringen. Es sind immerhin 30% Kunden, die dem Einzelhandel wegbrechen.

Permalink
02.12.2021

Hoffentlich kommt die Impfpflicht. Vielleicht motiviert Sie dann ein Bußgeld.

Permalink
02.12.2021

30%? Gehen Säuglinge einkaufen?
Der Einzelhandel kämpft seit Jahren gegen den Onlinehandel. Der Trend wurde nur nochmals verstärkt.
Lebensmittel vor die Tür? Wenn es einem Wert ist. Im Gegensatz zum Einzelhandel sind Discouter immer noch günstiger.

Permalink
02.12.2021

An sich finde ich die neuen Regelungen annehmbar.

In Zeiten einer hohen Inzidenz kann ich ohnehin nicht nachvollziehen, was man an hochfrequentierten Orten zu suchen hat. Vor allem in der Gastro ( jeder ohne Maske am Tisch. )Gleichgültig ob geimpft oder nicht.

Allerdings wird sich jetzt noch deutlicher heraus kristallisieren, dass " nicht nur Ungeimpfte Treiber der Pandemie sind" (Zitat Drosten)
Umso mehr floriert der Internethandel, Bringdienste/ToGo und Netflix.
Es wird Verluste im Handel in Millionenhöhe geben.

Warum man nicht komplett auf 3G umgestellt hat?! Persönlich würde ich eine ausschließliche Testung für Geimpfte und Ungeimpfte forcieren, so wie es in manchen Betrieben schon gang und gebe ist. Nur dann kann man rechtzeitig Träger ausselektieren und einer Weiterverbreitung vorbeugen.

Permalink
02.12.2021

Wieder mal halbe Sachen!
Nur Versager in Berlin!
2G für Impfverweigerer auch im Supermarkt, Drogeriemarkt und Apotheke!
Dann würde die Impfung ohne Zwang durchgehen!

Permalink
02.12.2021

Und dann folgen keine neuen Infektionen mehr mit Erkrankung? Träumen sie weiter im Lummerland.

Permalink
02.12.2021

Und dann? Soll ein Teil der Gesellschaft verhungern? Bürgerkrieg?

Es ist erschreckend was die Pandemie im Umgang mit MENSCHEN angestellt hat!

Permalink
02.12.2021

Ich Persönlich, finde die Heutigen Beschlüsse von Bund und Länder Gut. 2 G Regel auch, aber wenn ich die Augsburger Allgemeine Lese und doch einige Gefälschte Impfpässe im Umlauf sind, ist das für mich ein Unding und ein mulmiges Gefühl. Geben für die gefälschten Dokumente, den Kriminellen so viel Geld, wo doch Natürliches Impfen umsonst ist und viele Menschen im glauben lassen geimpft zu sein, was für Typen, für mich ein asozialer Haufen und unsolidarisch mit den Ehrlichen Menschen. Vor allem das Personal und die Sozialdienste gegenüber richtig beschissen. Ich hoffe man erwischt die Menschen und zieht sie aus dem Verkehr zum Schutz der Menschen die Ehrlich geimpft sind und durch diese Egoisten geschützt werden müssen. Respekt für die Apotheken die solche Betrügereien erkennen. Vielen Dank an diese Menschen !!!

Permalink
02.12.2021

Sie scheinen die Fälscher aber schwer zu unterschätzen. Nur schlechte Fälschungen werden erkannt. Insbesondere wenn künftig alles nur noch "digital" ist wird es fast unmöglich gute Fälschungen ztu erkennen. Fälschungen waren und sind Bestandteil unseres Daseins.

Permalink
02.12.2021

Egal, ob SPD und Grün, Ampel und wie sie sich sonst schimpfen... - Kaum gewählt, schon komplett gewendet!
Man kann an sich wählen, was man möchte, es ist eigentlich egal, die Politik macht ohnehin, was ihr gefällt, dreht
sich die Welt zurecht, wie sie ihr gefällt. Die Regierung dreht und beschließt Gesetze, wie es ihr gerade so passt und gefällt. (edit/mod/VErstoß NUb 7.2/7.3/argumentieren Sie sachlich)

Permalink
02.12.2021

Was konkret kritisieren Sie?

Permalink
02.12.2021

Mit der SPD und den Grünen alleine wäre für den sog. kleinen Mann ein Traum in Erfüllung gegangen, was soziale Gerechtigkeit und
Umweltschutz betrifft. Mit der Lindner-FDP sind jedoch all diese Hoffnungen zerplatzt, denn diese marktradikale FDP wird die Reform-
gedanken von SPD und Grünen versuchen im Keim zu ersticken. Ob Kanzler Scholz stark genug ist, um dies zu verhindern, ist fraglich.

Permalink
02.12.2021

Irgendwie kann ich den Bezug zu den Corona-Beschlüssen nicht ganz herstellen, Willi D.

Permalink
02.12.2021

Gott sei Dank nicht links allein:-), ansonsten würde das Land noch schneller untergehen

Permalink