Newsticker
Ja zur Ampel: Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Corona-Pandemie: CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt spricht sich für Testpflicht aus

Corona-Pandemie
29.07.2021

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt spricht sich für Testpflicht aus

Alexander Dobrindt appelliert an die Eigenverantwortung der Bürger.
Foto: Christoph Soeder, dpa

Exklusiv Wer nicht geimpft ist, soll bald bei der Einreise einen Negativtest vorlegen. Alexander Dobrindt ruft Urlauber auf, sich rechtzeitig vor der Reise impfen zu lassen.

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt befürwortet eine Testpflicht für nicht vollständig geimpfte oder genesene Reiserückkehrer. "Wir können eine vierte massive Welle verhindern, wenn wir den Impffortschritt verstärken und dafür sorgen, dass man Infektionen frühzeitig erkennt“, sagte der Politiker unserer Redaktion. „Deswegen sind Tests für alle diejenigen, die aus Urlaubsregionen zurückkommen, der richtige Weg. Nur so können importierte Infektionsketten schnell unterbrochen werden.“

Dobrindt appelliert an die Reisenden, sich rechtzeitig impfen zu lassen. Nach anderthalb Jahren Pandemie sei der Wunsch, im Ausland Urlaub zu machen, vollkommen nachvollziehbar. „Wir wollen alle wieder stärker hin zur Normalität“, betonte Dobrindt. „Das ist stark mit dem Impffortschritt verbunden und deswegen geht an alle, die noch nicht geimpft sind, der Appell, sich vor Reisebeginn die Impfung und die Zweitimpfung zu holen – oder zu einem Einmalimpfstoff zu greifen.“

Alexander Dobrindt: Testpflicht mit Stichproben überprüfen

Ihm sei klar, dass eine Testpflicht nicht flächendeckend kontrolliert werden könne, sagte der bayerische Politiker. Er wolle deshalb jeden Einzelnen in die Pflicht nehmen. „Mit der Entscheidung zu verpflichtenden Tests bei der Rückkehr ist vor allem auch ein klarer, verbindlicher Appell an die Eigenverantwortung verbunden.“Unkompliziert kontrolliert werden könne nur an Flughäfen und möglicherweise an Bahnhöfen. „Bei Grenzüberschreitungen auf dem Landweg im Auto kann man das allenfalls mit Stichproben überprüfen." (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.07.2021

Also ich bin bis jetzt ohne einen einzigen Test pefekt über die Runden gekommen.
Und das bleibt auch so.

Permalink
29.07.2021

Was ist eigentlich ein Landesgruppenchef..........

Permalink
29.07.2021

(edit/mod/Verstoß NUB 7.2)

Permalink
29.07.2021

@Rainer Kraus
Ihr geschmacklosen Vergleich mit einem Amt aus dem Dritten Reich unterstreichen Sie wieder eindrucksvoll die Qualität Ihrer Kommentare. Und verharmlosen noch dessen Unrechts- und Terrorherrschaft.

Permalink
30.07.2021


@ HARALD V and the Rest:
In Deutschland kommt die Komik zu kurz und wird die "Umerziehung" nur noch peinlich..

Permalink
30.07.2021

@HARALD V.
Es ist schlimm, wenn man den Humor verloren hat.

Permalink
30.07.2021

@Rainer Kraus
Jemand mit einem Verbrecher zu vergleichen, der ein wichtiges Teil eines verbecherischen Systems war, ist nicht komisch. Es ist diffamierend und beleidigend. Komik zu kurz und Umerzeihung ist peinlich?
Ich finde eher diese Vogelschisszeit mit ihrer Komik peinlich, wo an "Umerziehungslagern" "witzige" Slogans wie "Arbeit macht frei" angebracht wurden.

Permalink